Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Eine kurze Geschich...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Eine kurze Geschichte

7 Beiträge
4 Benutzer
0 Likes
5,068 Ansichten
Auke
 Auke
(@auke)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 213
Themenstarter  

Imagine you're in IGI Airport. While you're waiting for your flight, you notice a kiosk selling shortbread cookies. You buy a box, put them in your traveling bag and then you patiently search for an available seat so you can sit down and enjoy your cookies. Finally you find a seat next to a gentleman. You reach down into your traveling bag and pull out your box of shortbread cookies.
As you do so, you notice that the gentleman starts watching you intensely.

He stares as you open the box and his eyes follow your hand as you pick up the cookie and bring it to your mouth. Just then he reaches over and takes one of your cookies from the box, and eats it! You're more than a little surprised at this. Actually, you're at a loss for words. Not only does he take one cookie, but he alternates with you. For every one cookie you take, he takes one.

Now, what's your immediate impression of this guy? Crazy? Greedy? He's got some nerve?! Can you imagine the words you might use to describe this man to your associates back at the office? Meanwhile, you both continue eating the cookies until there's just one left. To your surprise, the man reaches over and takes it. But then he does something unexpected. He breaks it in half, and gives half to you. After he's finished with his half he gets up, and without a word, he leaves.

You think to yourself, "Did this really happen?" You're left sitting there dumbfounded and still hungry. So you go back to the kiosk and buy another box of cookies. You then return to your seat and begin opening your new box of cookies when you glance down into your traveling bag. Sitting there in your bag is your original box of cookies -- still unopened.

Only then do you realize that when you reached down earlier, you had reached into the other man's bag, and grabbed his box of cookies by mistake. Now what do you think of the man? Generous? Tolerant? You've just experienced a profound paradigm shift. You're seeing things from a new point of view.

Is it time to change your point of view? Now, think of this story as it relates to your life . Seeing things from a new point of view can be very enlightening. Think outside the box. Don't settle for the status quo. Be open to suggestions. Things may not be what they seem. Unless and until, one realizes about the fact, no one will change his/her view of thinking in spite of lot of external factors.

........Every Point has 3-sides; You’re Side, My Side & The Right Side. To understand either the Other's Side or the Right Side, one needs to leave His Side.......... :D


   
Zitat
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hi Auke,

I have read this story before... its Douglas Adams' The Hitch-Hiker's Guide to the Galaxy??? Is that right? Its a beautiful story - makes me feel all warm and cosy :)

Just read his "Dirk Gently's Holistic Detective Agency" and up to come is "The Long Dark Tea-Time of the Soul"...

Cheers, Nora


   
AntwortZitat
Auke
 Auke
(@auke)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 213
Themenstarter  

Hi Nora,
could be .. but I don't know who wrote it. Maybe you could share the high-lights of his work with us? I only read this one but I like it very much. :D
regards,
Auke


   
AntwortZitat
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hi Auke,

I am actually a major Terry Prachett fan, but Douglas Adams is a classic and he actually had some quite bright moments :lol: My favourite is "Starship Titanic" - it is a funny little story with a typical Adams non-ending....

Most precious to us interested in nature is "Last Chance to see"! Here, Adams describes some species with only very few individuals left - prone to go extinct sooner or later. It is a very sad book but still faszinating...

******************
Hi Auke,

eigentlich bin ich ja ein ganz grosser Terry Prachett-Fan, aber Douglas Adams ist ein Klassiker und er hatte ja auch den einen oder anderen hellen Moment :lol: Meine Lieblingsgeschichte ist "Traumschiff Titanik" - eine schöne kurze Geschichte mit einem typischen Adams-Ende....

Am wertvollsten für uns in die Natur Interessierte ist "Die letzten ihrer Art"! Adams beschreibt hier einige Arten, deren natürliche Stückzahl unglaublich gering ist und die praktisch kurz vor dem Aussterben stehen. Es ist ein unglaublich trauriges aber auch faszinierendes Buch....

Cheers und oder Grüsse, Nora


   
AntwortZitat
 emha
(@emha)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 693
 

Hallo Nora, die Geschichte ist sehr nett. Leider sind die Menschen, die ich berufsbedingt kennenlerne nur selten in der Lage, die Sache von der Warte eines anderen zu betrachten. Immer wenn es um Teilen geht, klappt das außerfamiliär nicht mehr. Das hat m. E. was mit reflexmäßiger Vertretung der eigenen Interessen, Ignoranz und Egoismus zu tun. Zum Glück hat der Protagonist solange ruhig zugeschaut und der Geschichte ihren Lauf gelassen. Sonst wäre er niemals zu der entscheidenden Erkenntnis gekommen. Darüber müsste man mal reden! (wie man die Leute dazu bringt es erkennen zu wollen). Soviel zur philosophischen Betrachtung. Nun konkret:

Könntest du mir mal ein paar Spritdöschen (am besten Alkoholgefüllt) zukommen lassen, damit meine verstorbenen Paros sich diese von innen anschauen können. Geht Spiritus eigentlich auch? Wenn das geht, schreib mir bitte eine Nachricht.,

Grüße, Martin Hallmann


   
AntwortZitat
Andreas Hilse
(@andreas-hilse)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 205
 

Hallo

m.E. geht es hier gar nicht so um das Teilen, sondern vielmehr um vorschnelle Urteile und Scheuklappen in der Wahrnehmung unserer Mitmenschen und Umwelt. Zu oft im Leben haben wir eine vorgefertigte Meinung oder Sichtweise ohne selber zu merken wie eingeschränkt wir denken und handeln.
Ich kannte diese Geschichte auch in Deutsch, muß allerdings sagen das sie sich in Englisch noch besser liest. Leider ist mein Englisch nicht gut genug für eine geschriebene Antwort, sonst hätte ich gern auch auf Englisch geantwortet :D

Gruß
Andreas

Viele Grüße aus Menden
Andreas


   
AntwortZitat
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hi...

Ich liebe die Geschichte besonders für diesen Aspekt: plötzlich wird man überschüttet mit all den anderen Facetten des Lebens. Ein Schrei nach Reflektiertheit und Toleranz! Meines Erachtens ist es Adams damit in unvergleichlicher literarischer Art und Weise gelungen, diesen Wunsch zu äussern. Deswegen halte ich ihn auch für genial :)

Wer Adams mag, dem kann ich (neben Prachett) noch ein oder zwei andere Autoren und Werke nennen, die unvergleichbar ähnlich sind und unglaublich viel Spass beim Lesen bereiten.

Gruss, Nora


   
AntwortZitat
Teilen: