Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Achtung Berliner! A...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Achtung Berliner! Angebliche Paros sumatranus gesichtet!

17 Beiträge
7 Benutzer
0 Likes
8,407 Ansichten
chrisne84
(@chrisne84)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 114
Themenstarter  

Hallo liebe Parofreunde,

bei meinem gestrigen Besuch bei Hellweg am Ostbahnhof, habe ich erst auf den zweiten Blick ein viel zu helles Becken mit Paros gesichtet.
Der Verkäufer erzählte etwas von sumatranus, die vorher deissneri heissen sollten,.... naja das typisch Bezeichnungsproblem im Laden.
Was es nun für eine Art war kann ich nicht genau sagen, aber sumatranus könnte schon sein.
Jedenfall schwammen da so etwa 10- 15 Tiere rum, die noch recht fit aussahen. Also falls gerade jemand Paros sucht im Raum Berlin, dann rettet doch bitte die Tiere! Stückpreis 4,99 €.
Ich habe leider nicht zugeschlagen (die Verlockung war groß), da ich kein passendes Becken habe.

Beste Grüße

Chris

IGL 115


   
Zitat
chrisne84
(@chrisne84)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 114
Themenstarter  

Oh ich habe gerade gesehen, dass JanS das schon in dem dazu passenden Beitrag erwähnt hat. Also falls es etwas fehl am Platze ist, dann lösch doch das Ganze wieder, Peter. Nichts für ungut.

Grüße
Chris

IGL 115


   
AntwortZitat
(@christian)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 31
 

Hallo

ich möchte nur kurz darauf aufmerksam machen, dass es bei dem oben gennanten Hellweg immernoch P. sumatranus gibt.
Sie sind immernoch in einem gutem Zustand.
Gestern habe ich mir selber zufällig welche mitgenommen und bin mir ziemlich sicher, dass es sumatranu sind.
Es sind noch so ca 10 Paros dort, in beiden Geschlechtern.

Gibt es hier jemanden, der auch noch welche erworben hat?

Gruß


   
AntwortZitat
JanS
 JanS
(@jans)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 52
 

Hallo Christian,

ich hatte im August 5 Tiere mitgenommen, sie entwickeln sich ganz gut.

Viele Grüße vom Jan.


   
AntwortZitat
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 1349
 

Wenn am 15.11., also vor wenigen Tagen, immer noch 10 Exemplare in gutem Zustand erhältlich waren, sind sie es vielleicht immer noch. E s ist nicht selbstverständlich, dass man in einem Zoogeschäft Paros findet, erst recht nicht, dass sie in einem guten Zustand sind und man sogar die Geschlechter unterscheiden kann. Und P. sumatranus ist auch nicht selbstverständlich. Also: Es wäre sehr gut, wenn die Berliner Parofreunde sich die restlichen Tiere noch sichern könnten, denn dies ist einein mehrfacher Hinsicht besonders interessante Paro-Art! Bei gutem Zustand übrigens auch sehr hübsch.
Leider kann ich selbst wahrscheinlich erst Anfang Januar nach Berlin kommen, sonst würde ich selbst zugreifen.

Peter Finke, Bielefeld


   
AntwortZitat
(@kweigend)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 6
 

Hallo Parofans,

Bestätigung: Ich war gestern abend gegen 7 in besagtem Hellweg, es gibt noch welche, es gab leider auch 3 Tote und ein oder 2 in meinen Augen sieche (bin kein Spezialist), aber es gab auch noch von beiden Geschlechtern welche die gut aussahen.

Grüße
Katja


   
AntwortZitat
(@christian)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 31
 

Hallo Peter,
wenn Du gerne welche haben möchtest kann ich sie holen und bei mir "zwischenlagern" bis Du in Berlin bist. Es wäre für mich kein Problem sie unterzubringen, weil ich derzeit einige leere kleine Becken habe, wo von ich schnell eins fertig machen könnte.

Grüße


   
AntwortZitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 382
 

Hallo,

Hallo Christian,

ich hatte im August 5 Tiere mitgenommen, sie entwickeln sich ganz gut.

Viele Grüße vom Jan.

ist denn bekannt, ob die jetzt bei Hellweg vorhandenen Paros noch vom August sind. Dann wäre es ja interessant zu wissen, bei welchen Wasserwerten dieselben dort gehalten werden. Denn wenn man die berliner Wasserwerte nimmt, müsste diese Art sehr tolerant sein, oder dort wird extra für solche Fälle Wasser aufbereitet, hallte ich aber für einen Baumarkt sehr unwahrscheinlich.

Wenn ich es morgen Vormittag schaffe, werde ich dort mal vorbeifahren und mir ein paar Tiere mitnehmen.

Gruß Michael

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


   
AntwortZitat
JanS
 JanS
(@jans)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 52
 

Hallo Michael,

nein - die Tiere von damals sind es nicht. Zwischenzeitlich hatten sie längere Zeit keine Tiere mehr da.

Viele Grüße vom Jan.


   
AntwortZitat
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 1349
 

Mit ziemlicher Sicherheit wird in einem Zoo-Baumarkt kein Spezialwasser angerührt für kleine Fischchen, die keiner haben will. Aber Paros, wenn sie in guter Kondition ankommen und wirklich passende Nahrung bekommen, halten es ein paar Wochen in ungeeignetem Wasser aus. Manchmal sogar länger. Nur ihre Eier haben keine Chance.
P. sumatranus ist eine etwas rätselhafte Art, wir vermuten, dass sich mindestens zwei schon äußerlich verschiedene Formen darunter verbergen. Eine der beiden ist toleranter als die andere, die etwas heikel sein kann.
Besonders interessant ist, dass die mit dem Kopf nach oben balzen, wie ornaticauda und parvulus. Manchmal stehen sie senkrecht dabei (die Männchen).
Christian, herzlichen Dank für Dein Angebot. Leider steht bei mir der Termin für Berlin noch nicht ganz fest. Falls sich das bald klärt, melde ich mich bei Dir; jetzt ist es mir zu heikel, dass Du die Tiere womöglich recht lange "aufbewahren" müsstest. Ich würde im Prinzip gern zwei Paare nehmen, die noch in guter Kondition sind. Wenn sie aber bald nicht mehr erhältlich sind, habe ich eben Pech gehabt. P. sumatranus wird immer wieder mal angeboten; manchmal allerdings muss man Jahre warten.

Peter Finke, Bielefeld


   
AntwortZitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 382
 

So,

es ist vollbracht.

Habe mir heute Vormittag 6 sumatranus bei Hellweg am Ostbahnhof geholt. Mit dem Verkäufer habe ich mich eine Weile unterhalten. Die Fische werden dort in Berliner Leitungswasser gehalten. Zu hause angekommen habe ich erst einmal das Transportwasser gemessen, Leitwert ca. 850 µS und der pH-Wert lag bei 8,5. Da ich so etwas schon vermutet hatte, habe ich mein Aquariumwasser nicht ganz so extrem eingestellt, Leitwert liegt bei ca. 250 µS und pH-Wert bei 6. Die Paros habe ich dann tropfweise über ca. 4 Stunden an dieses Wasser gewöhnt. In der nächsten Woche werde ich dann weiter daran arbeiten und den Leitwert unter 100 µS und den pH-Wert auf ca. 5 - 5,5 senken.

Da ich ja was die Paros angeht blutiger Anfänger bin, habe ich hier eine Frage an die Experten: Soll ich jetzt gleich eine Behandlung gegen Oodinium vornehmen oder den Tieren erst ein paar Tage Ruhe gönnen und die Behandlung Anfang nächster Woche machen.

Gruß Michael

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


   
AntwortZitat
Anke
 Anke
(@anke)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 538
 

Hallo Michael,

erstmal wünsche ich Dir viel Freude mit den kleinen Juwelen.

Ich bin sicher kein "Paroprofi", aber rein vom Gefühl her würde ich sie erstmal in Ruhe eingewöhnen, gut füttern, gut beobachten (am Besten mit Lupe 8) ..so mache ich das)
und mit der Behandlung noch ein paar Tage warten.

Liebe Grüsse
Anke

Nicht braun oder beige..das heisst champagnerfarben


   
AntwortZitat
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 1349
 

Lieber Michael, es geht also los: unser Fischmichi wird (auch) ein Paromann! Gratuliere! P. sumatranus ist sicherlich kein Standardbeginn, aber auch kein extrem empfindlicher Fisch und jedenfalls einer mit großen Besonderheiten im Verhalten. Und ein schöner Fisch, wenn er seine Bedingungen vorfindet.
Du hast das mit dem Umgewöhnen ganz richtig gemacht, und auch Anke hat völlig Recht: langsam, langsam. Wenn die Tiere jetzt gesund aussehen, die Flossen nicht klemmen, wenn sie fressen und die Männchen etwas Rot zeigen, dann ist keine Eile geboten.
Ich würde Spirohexol vorhalten, aber nicht gleich zugeben. Falls die Tiere sich in einiger Zeit bei pH-Werten nicht über 6 und einer Leitfähigkeit zwischen 50 und 90 ms/cm augenscheinlich wohl fühlen, fressen und erste Balzerscheinungen zeigen, würde ich erstmal weiter gar nichts machen. Nur bei erkennbarem Unwohlsein, Flossenklemmen, ev. Scheuern, würde ich dann eine Spirohexolbehandlung vornehmen. Wichtig ist, dass Du gutes Lebendfutter geben kannst, möglichst nicht nur Artemia, sondern immer mal auch Grindal, Moina, vielleicht auch noch Daphnia pulex. Dann wird es schon werden.
Mich interessiert sehr, ob die Tiere hochrückig sind (wie Paros der bintan/harveyi-Gruppe) oder eher sehr schlank, fast so wie ornaticauda/parvulus. Es scheint zwei sumatranus-Formen zu geben. Und interessant ist auch, wie scheu sie sind. Viele sumatranus sind ausgesprochen scheu. Da muss man ev. einige Boraras dazusetzen, und sie später, wenn es Gelege gibt, wieder entfernen.
Viel Erfolg!

Peter Finke, Bielefeld


   
AntwortZitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 382
 

Hallo,

danke für die Tipps.

Mit Moina als Futter wirds nichts werden, das ist mir zu aufwendig. Für die kleinen Fischchen (jedenfalls in Gegensatz zu meinen Ctenopoma-Arten) finde ich das ganze Jahr über (auch im Winter unterm Eis) genug Futter, wie Cyclops, Daphnien kleine Mückenlarven usw. . Und dann gibt es noch (wie schon erwähnt) Grindal und Artemia.

Alles Weitere später, und sobald sie sich gut zeigen, eventuell auch Fotos.

Gruß Michael

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


   
AntwortZitat
(@christian)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 31
 

Hallo,

ich habe heute mein Paar ins Zuchtbecken gesetzt.
Beobachtungen bisher:
-kaum scheu
-ziemlich neugierig
-Männchen zeigt schon etwas rot
-eher schlank, bei weitem nicht so hochrückig wie z.B. sp. "Langgam" oder rubrimontis
-und das Beste und Wichtigste, topfit!

Schöne Grüße


   
AntwortZitat
Seite 1 / 2
Teilen: