Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Eilt: P.parvulus un...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Eilt: P.parvulus und P. linkei-Wildfänge abzugeben!


Peter Finke
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

Achtung, Eilsache: Von der vor ein paar Wochen beendeten Expedition Horst Linkes nach Kalimantan sind in begrenzter Zahl P. parvulus- und P. linkei-Wildfänge abzugeben. Es handelt sich um Tiere mit Fundort aus dem Gebiet um Sukamara (linkei) und um Palangkaraya (parvulus). Je Art stehen 15 bis 20 Ex. zur Verfügung. Der Wunsch besteht, dass sie an Personen geraten, die ernsthaft versuchen, sie nachzuzüchten.
Jedes Ex. kostet 7,00 Euro. Bei der Beurteilung des Preises ist zu beachten, dass es sich (1) um Wildfänge und (2) um seit ein paar Wochen eingewöhnte Tiere handelt, keine Todeskandidaten, wie wir sie nicht selten im Handel erleben.
Abholung bei mir/Bielefeld ist aber nur in Ausnahmefällen möglich. Ebenfalls nur ausnahmsweise können Tiere bei Bernd Bussler/Hamburg abgeholt werden.
Im Prinzip können die Tiere in kleinen Mengen (bis zu 4 Ex. pro Sendung) jetzt im Sommer aber innerhalb Deutschlands gut mit der Post verschickt werden. Wenn dies gewünscht wird, kosten sie pauschal 10,00 Euro pro Exemplar (Porto und Verpackung inbegriffen). Versand ins Ausland schließen wir wegen der damit verbundenen Umwägbarkeiten aus.
Es ist möglich, dass Tiere, die jetzt nicht verkauft werden, im Herbst auf der IGL-Tagung in Hamburg angeboten werden.
Ich bitte Interessenten, sich sehr rasch (bis spätestens kommenden Dienstag, 21. Juni) bei mir unter peter.finke@parosphromenus-project.org zu melden.

Peter Finke, Bielefeld


Zitat
Ralf Nelles
(@ralf-nelles)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 31
 

Warum werden die Tiere nicht auch am nächsten Wochenende in Culmitz auf der AKL/EAC Jahrestagung angeboten? Wenn sie eh von Horst stammen wäre es doch um vieles einfacher, weil es ja auch so ausschaut dass du auch da bist;)
Dann könnten sich Interessierte entsprechend vorbereiten und den Fischen kann man den Postweg ersparen. Zusätzlich würde sich der EAC sicher auch über den ein oder anderen gast zusätzlich freuen.

btw.

den Versand plus Zuschlag finde ich ein wenig unfair. Der der nur 1 Paar nimmt kommt mit 6€ Versandkosten klar. Einer der 10 haben will um sich einen Grundstock auf zu bauen müsste 30€ bezahlen.
Vielleicht einfach nochmal überdenken und einfach für den Versand pauschal 10€ in ner Styroporbox verlangen.


AntwortZitat
Peter Finke
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

Ralf,
1. Es war der Wunsch von Horst Linke, dass ich dies im Vorfeld von Culmitz organisiere. Die Menge ist so angegeben, dass wahrscheinlich einige Tiere in Culmitz verbleiben.
2. Alle Tiere, die nicht im Vorfeld verteilt werden können, werden in Culmitz angeboten.
3. Dein Hinweis zu den Versandkosten ist richtig, danke. Es zeigt sich auch, dass ein Versand für 6,00 Euro pro Paar nicht kostendeckend ducrhgeführt werden kann. Ich greife also Deinen Vorschlag auf und korrigiere: Ein Tier kostet 7,00 Euro. Versand kostet, egal wie viele, + 10 Euro Porto und Verpackung.

Peter Finke, Bielefeld


AntwortZitat
blackdahlia
(@blackdahlia)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 31
 

Hallo,

ich denke den Stückpreis pro Fisch muß man nicht rechtfertigen.
Hier (Stockholm) kosten P. linkei ca. 5,90€ von der Stockliste und wenn es
P.parvulus gibt liegen die auch in dem Bereich.
Man weiß nicht was ankommt, kein Einfluss auf das Geschlechterverhältnis
und keine Fundortangabe.
Verglichen damit finde ich 7€ einen mehr als guten Preis.

Gruß
Volker


AntwortZitat
Ralf Nelles
(@ralf-nelles)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 31
 

Ralf,
1. Es war der Wunsch von Horst Linke, dass ich dies im Vorfeld von Culmitz organisiere. Die Menge ist so angegeben, dass wahrscheinlich einige Tiere in Culmitz verbleiben.
2. Alle Tiere, die nicht im Vorfeld verteilt werden können, werden in Culmitz angeboten.
3. Dein Hinweis zu den Versandkosten ist richtig, danke. Es zeigt sich auch, dass ein Versand für 6,00 Euro pro Paar nicht kostendeckend ducrhgeführt werden kann. Ich greife also Deinen Vorschlag auf und korrigiere: Ein Tier kostet 7,00 Euro. Versand kostet, egal wie viele, + 10 Euro Porto und Verpackung.

Hallo Peter,

1...kein Problem... meine Frage ging ja nur dahin warum man sie nicht auch in Culmitz anbietet, bzw. warum die Info fehlte dass man sie auch da übergeben könnte. Finde ich einen guten Hintergrund und ist vor allem für Fisch und Mensch eine angenehmere Sache;)
2.
Ich finde es halt so fairer, wobei die 10€ nur fiktiv zu sehen sind. Wenn du mehr benötigst, dann ist das sicherlich auch kein Thema und OK;)

@blackdahlia

niemand hat den Preis für die Fische bemängelt und niemand muss sich dafür rechtfertigen. Scheinst was falsch gelesen zu haben. 7€ sind mehr als fair bei gut stehenden Wildfängen. Es ging nur um die Kostenverteilung beim Versand.


AntwortZitat
blackdahlia
(@blackdahlia)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 31
 

Hallo,

vielleicht habe ich es falsch ausgedrueckt.

Bei der Beurteilung des Preises ist zu beachten, dass es sich (1) um Wildfänge und (2) um seit ein paar Wochen eingewöhnte Tiere handelt, keine Todeskandidaten, wie wir sie nicht selten im Handel erleben.

Fuer mich hörte sich das ein bisschen an als muesste man eventueller
Preiskritik vorgreifen. Deshalb meine allgemeine Anmerkung ohne Bezug zu deinem post.

Volker


AntwortZitat
Ralf Nelles
(@ralf-nelles)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 31
 

Aaaah...jetzt versteh was du meinst;)
Sorry habe nicht verstanden worauf du hinaus willst.


AntwortZitat
Teilen: