Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

ERHALTUNG I: AQUARI...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

ERHALTUNG I: AQUARIENSTÄMME

22 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
16.4 K Ansichten
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

Die IGL hat mit ihrer in unregelmäßigen Abständen erneuerten Fischbestandsliste ein gutes Instrument zur Erhaltung der in unseren Aquarien schwimmenden Labyrinthfischformen geschaffen, aber es reicht offensichtlich nicht aus. Im Parosphromenusteil z.B. ist nur ein kleiner Teil der Halter und Züchter von Prachtguramis vertreten, in anderen Abteilungen dürfte es ähnlich sein. Gerade bei den Prachtguramis müssen wir aber alle versuchen, Beiträge zur Erhaltung der Formen zu leisten, die in unseren Becken schwimmen, und das sollte möglichst nicht nur ein Strohfeuer für ein Jahr sein, sondern schon ein etwas ernsthafterer Beitrag zu diesem Ziel. Wenn sich zum Beispiel einzelne von uns bereit finden würden, eine einzige Art oder Form mittel- oder längerfristig zu halten und laufend nachzuzüchten, wäre ich gern bereit, dies zu koordinieren.
Ich mache gern mit P. paludicola einen Anfang.

Peter Finke, Bielefeld


   
Zitat
(@karen_k)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 201
 

Wenn sich zum Beispiel einzelne von uns bereit finden würden, eine einzige Art oder Form mittel- oder längerfristig zu halten und laufend nachzuzüchten, wäre ich gern bereit, dies zu koordinieren.

Ich mache gerne mit!
Von P. sumatranus und P. bintan "Mimbon" habe ich schon sehr viel nachzucht, und ich versuche jetzt Nachzucht von meine "Jungfische" zu zuchten.
Ich bin vornehmens sehr lange Zeit diese Paros zu halten und zuchten - die Prachtgoerami's sind meine absolute Lieblinge ;-)

Auch Paros "blue line" junge habe ich jetzt viele (circa 60+, von zwei brut-pahren). Aber, die Nahme "blue line" ?? Ich hoffe dass wir zusammen diese Arte correct identifizieren können. "Blue Line" war die Nahme im Handel.

Paros linkei halte ich seit einige Wochen. Die erste Jungfische und neue eier sind schon da, aber es ist jetzt noch zu früh um zu sagen ob diese Arte bei mir auch für längere Zeit gut zuchten werde.

Meine Paros nagyi und Paros "Manis Mata" sind jetzt noch ein bisschen zu Jung für der Zucht.

Freundliche Grüsse,
Karen


   
AntwortZitat
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

Karen, it obviously needs some time to gather enough information on the best distribution of Paro-species and Paro-breeders. For the time being, I shall note your stock and preferences in a provisional list. To my opinion a one person - one species - relation would be most realistic, notwithstanding everybody's possibility of keeping and breeding more species, of course. We need much more information for organizing a rational breeding-scheme. But such offers as yours are just the right thing to go ahead. So, let's hope others will follow that pattern of yours!
Peter

Peter Finke, Bielefeld


   
AntwortZitat
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

Mich würde mal interessieren, wie lange andere LeserInnen dieses Forums neben Karen und Aspasia Prachtguramis halten. Erst ein paar Monate und gern länger, oder schon viel länger? Sind Prachtguramis, seit Ihr sie habt, (fast) ständige Bewohner Eurer Aquarien oder war/ist das nur vorübergehend so? Wenn sie eingegangen sind (was auch dem größten Experten passieren kann!): möchtet Ihr erneut die eine oder andere Art halten oder nicht? Auch züchten oder nicht? Wenn Ihr Schwierigkeiten mit ihnen habt/hattet: Was war das Hauptproblem? Das Wasser? Das Futter? Krankheiten? Was sonst?
Ich denke, auch das würde viele interessieren. Wie gesagt: NOBODY is perfect!

Peter Finke, Bielefeld


   
AntwortZitat
geert
(@geert)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 92
 

Hallo Peter,
Ich haben mich die erste Parosphromenus 2 oder 2,5 jahren zurück bekommen. Das sind P. sp. paludicola "sungai golok" und P. anjunganensis. Beide 5 juvinile nachzuchttiere. Sie sind susammen freilassen in eine becken. Von P. sp. paludicola haben ich noch 1 frau. Von P. anjunganensis haben ich in Alzey 2 neue paaren bekommen. Ich haben jetzt 3 manchen und 2 frauen. Auch haben ich in Alzey 2 paaren P. deissneri bekommen. Von die art sind 2 tiere eingegangen. Who ????????
Ich habe leider keine raum für die sucht. Who die andern tiere sind eingegangen? Ich haben keine blasse ahnung.

Viele Grüße, Geert


   
AntwortZitat
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

..... Auch haben ich in Alzey 2 paaren P. deissneri bekommen. Von die art sind 2 tiere eingegangen....

Wirklich deissneri? In der IGL weiß man doch inzwischen, dass die Tiere, die früher "deissneri" genannt wurden, heute "bintan" heißen bzw. zu eng damit verwandten Formen gehören. Sind das wirklich echte (neue) deissneri, die Du in Alzey erstanden hast? Das glaube ich kaum. Ich vermute, diese Art ist z.Z. in Deutschland nicht vorhanden. Oder täusche ich mich da? Waren die Tiere in Alzey tatsächlich als "deissneri" ausgezeichnet?

Peter Finke, Bielefeld


   
AntwortZitat
geert
(@geert)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 92
 

Ich haben keine blasse ahnung, aber die etikette sagen p. deissneri sp. jambi. Ich senden du eine pm mit die name von die zuchter.


   
AntwortZitat
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

Liest uns niemand in Frankreich? England? Dänemark oder in anderen Ländern?
Isn't there anybody in France, Britain, Denmark, Sweden or other countries reading this Forum? Are Parosphromenus there in your aquaria? What about the many good aquarists in Japan?? You have Parosphromenus according to some very good internet-sites!

Peter Finke, Bielefeld


   
AntwortZitat
geert
(@geert)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 92
 

Endlich habbe ich eine gute bilder von die P. deisneri "sp. Jambi".


   
AntwortZitat
(@karen_k)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 201
 

Hi Geert,
Yes, that's a nice picture!
The fish is a Parosphromenus from the bintan-group (so it's not a P. deissneri). Which species exactly, I can't tell; it is possible one of the many species/varieties that hasn't been described yet.
How many of them do you have? If I read your mail from June correctly, you have 1 pair?
Best wishes,
Karen


   
AntwortZitat
geert
(@geert)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 92
 

Hi Karen,
I buy them at 16 april, in Alzey. This is the only one left of 2 pairs. The other 3 don't live more than a month in my tank. This one is doing very well in company of Betta coccina and B. channoides.

Kind regards,
Geert

ps: sagen bitte whan ich dass musse ubersetsen O-


   
AntwortZitat
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

Der im Foto abgebildete Fisch von Geert scheint ein Weibchen zu sein. Geert, kannst Du noch beschreiben, wie die Männchen ausgesehen haben? Hatten sie auffällige Merkmale? Woran (wenn Du das weißt) sind sie gestorben?

Peter Finke, Bielefeld


   
AntwortZitat
geert
(@geert)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 92
 

Keine blasse ahnung woran die tiere gestorben sind. Und die manchen hatten keine auffällige Merkmale.


   
AntwortZitat
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

Geert, es können Haltungsfehler von Dir gewesen sein, die zu diesem frühen Ableben Deiner Paros geführt haben; die Tiere können aber auch krank gewesen sein. Oft kann man das äußerlich lange Zeit gar nicht erkennen. Es gibt auch Fälle, wo Tiere sich allmählich an suboptimale Bedingungen angepasst haben. Wenn sie dann plötzlich in ganz optimale Wasserverhältnisse kommen, halten sie das nicht aus. Das klingt verrückt, aber es ist so.
Meist sind Gesellschaftsaquarien nicht sehr gut für Paros. Da müssen sie immer Kompromisse machen. Sie lieben ihre Ruhe.Lebt Dein Überlebender noch? Willst Du es noch einmal versuchen?

Peter Finke, Bielefeld


   
AntwortZitat
geert
(@geert)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 92
 

Die eine leben noch.Die leben zusammen mit Betta coccina und B. channoides. Die bilder sind von 16-09-05. Krankheite sind mochlich, aber das sind nicht sicher. Und die fische sind von eine sehr gute suchter, ich haben die ab eine igl-tagung bekomme.


   
AntwortZitat
Seite 1 / 2
Teilen: