Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Offene Paro-Fotogal...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Offene Paro-Fotogalerie

252 Beiträge
27 Benutzer
0 Likes
161.2 K Ansichten
(@christian)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 31
 

Hallo,

Ich habe diese Prachtguramis Ende letzten Jahres unter dem Namen Parosphromenus spec "blue line" bei Hellweg Ostbahnhof in Berlin erworben, sie sollen über Aqua-Global kommen.

Kann mir jemand sagen um welche Art es sich handelt ?

Sie ähneln meiner Ansicht nach sehr den Paros, die Karsten auf seiner Homepage als P. spec Sumatra II bezeichnet.

http://triton.imageshack.us/Himg513/scaled.php?server=513&filename=dsc00161y.jpg&xsize=640&ysize=480


   
AntwortZitat
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

Christian, vielleicht kannst Du den link noch einmal so ausführen, dass man ihn auch direkt benutzen kann. So ist es etwas mühsam.
Obwohl die Bildqualität natürlich nicht gut ist, vermute ich, dass die Bezeichnung der Fische als spec. blue line korrekt ist. Damit werden seit etwa fünf Jahren Paros aus Sumatra bezeichnet, die in großen Mengen ohne klaren Fundort gefangen und exportiert werden und die bisher nicht wissenschaftlich beschrieben sind. Es können sehr schöne Tiere sein, aber nachweislich sind auch bereits verschiedene Formen unter diesem Handelsnamen vertrieben worden.
Es ist eine typische Handelsbezeichnung, die nichtsdestoweniger aber meist auf eine ganz bestimmte Population von bintan-ähnlichen Fischen angewandt wird. Wahrscheinlich stammt sie aus dem Gebiet des Sungai Tunkal im Distrikt Jambi auf Sumatra (Indonesien).

Peter Finke, Bielefeld


   
AntwortZitat
(@christian)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 31
 

Habe es jetzt als Link eingefügt, weil es als Bild immer nicht geklappt hat. :oops:

Danke für Deine Antwort Peter.
Ja die Bildqualität ist wirklich nicht gut (Handyfoto).


   
AntwortZitat
Panda+
(@panda)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 100
 

Parosphromenus deissneri.
WF Männchen Bangka


   
AntwortZitat
Panda+
(@panda)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 100
 

Parosphromenus linkei
WF Männchen aus dem Handel (Imazoo)


   
AntwortZitat
Panda+
(@panda)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 100
 

Parosphromenus spec. aus dem Handel
Da die Tiere mit sumatranus vermischt waren nehm ich an dass sie von Sumatra sind.


   
AntwortZitat
Panda+
(@panda)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 100
 

Parosphromenus spec. Tanjong Malim (?)
aus dem Handel


   
AntwortZitat
Panda+
(@panda)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 100
 

Parosphromenus nagyi Cherating


   
AntwortZitat
Panda+
(@panda)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 100
 

Welcher Paro ist dies?

Ist eine Identifikation eigentlich möglich? Herkunft warscheinlich Malaysia, sicher ist das aber gar nicht. Wie so oft als P. deissneri importiert.


   
AntwortZitat
(@ganja)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 444
 

edit: pn

MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090


   
AntwortZitat
 emha
(@emha)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 693
 

Karsten, der Typ ist für mich ein cf. rubrimontis. Ich würde ihn nicht von den cf. rubrimontis "Tanjong Malim?" unterscheiden. (Zu führen unter "P. cf. rubrimontis trade"). Zumal diese sehr varierten. Übrigens habe ich diese als "T M?" bewusst mit Fragezeichen benamst. Da der Fundort unbekannt und sogar eher fraglich ist. Wir bekamen ihn vom Importeur als P. harveyi mit dem genannten Fundort Tanjong Malim (später kamen die Fische nochmal als "tweediei", was zeigt, was man davon halten kann). Tanjong Malim ist ein FO von harveyi, solche (nur Männchen erkennbar) waren auch in dem Import in kleinen Stückzahlen dazwischen. Ich denke es gibt in Westmalaysia viele ähnliche Farbformen. Siehe auch MAK Titelbild Nr. 2/08von Arend de Nieuwenhuizen. Wenn sie helle Bauchflossenfilamente zeigen, dann heißen sie "alfredi". So ist das tatsächlich. Die Parosphromenus rubrimontis von Bukit Merah (tt) sehen wieder etwas andres aus.

Martin Hallmann


   
AntwortZitat
Panda+
(@panda)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 100
 

Gut.

Wenn ich das jetzt richtig verstehe sind die Paros von der Westküste Wetsmalaysias (hier sehen wir mal von den südlichen P. tweediei ab) entweder harveyi oder rubrimontis oder eine Zwishenform (z. B. die von Tanjong Malim). Gibt es da einen gleitenden Übergang zwischen diesen beiden Arten? Und wie sicher ist es, dass dieser Paro eine dieser Zwischenformen angehört? Oder könnte man sich vorstellen das der nun von wo ganz anders kommt... Sumatra z.B.

Eigentlich wird man wohl nie so recht in diesen harveyi/rubrimontis Wirrwar aufräumen können. Da muss mal wirklich jemand jeden Bach an der ganzen Westküste absuchen um alle diese Formen aneinander abgrenzen zu können, wenn das überhaupt möglich ist. Die meisten Habitate sind ja sowieso schon weg..

Für uns Paro Aquarianer bedeutet das, dass wir mit Bezeichnungen wie P. cf rubrimontis Tanjong Malim (?) leben lernen müssen. Einen richtigen Artnamen wird diese Form wohl nie bekommen. Die Bezeichnung selbst bezweifle ich nicht, aber das ärgert meine Ästhetik. Dieser schöne Paro "verdient" einen richtigen Namen. Na, den Fischen ist es vermutlich egal.

Übrigens.. das Paar auf dem Foto ist fleissig am vermehren...


   
AntwortZitat
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

Karsten, wir haben das Problem, dass diejenigen, die gegenwärtig die meisten Paro-Arten neu beschreiben, Splitter sind. Ich denke, dass im Zuge zunehmenden genetischen Wissens mal ein Lumper kommt und mit dieser Splitterei aufräumt.
Und noch etwas: Hätte Kottelat bei seiner (von der internationalen Nomenklaturbehörde gebilligten) Neubeschreibung von deissneri, bei der er sich zwischen den zwei von Bangka bekannten Arten entscheiden musste, welche er nun dafür hält, für die andere entschieden (und das wäre sehr wohl möglich gewesen, denn die typische Schwanzflosse war bei alten Typusexemplar zerstört), dann lebten wir noch heute friedlich in der Überzeugung, überall gäbe es Spielarten von deissneri. Aber er hat den anderen Fisch genommen und dadurch Raum bekommen, ganz viele neue Arten zu definieren. Aber das gilt nun. Jedenfalls so lange, bis ein Lumper kommt und die Gattung revidiert.
Im Übrigen haben einige schöne Paros seit vielen Jahren keinen "richtigen" Namen. Das Problem ist doch weniger der fehlende wissenschaftliche Name, als das Durcheinander, was Fänger, Exporteure, Importeure, Händler und auch Liebhaber erzeugen und eher vergrößern als verringern.

Peter Finke, Bielefeld


   
AntwortZitat
(@collie)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 47
 

Hallo zusammen,
noch nicht ganz ausgefärbt, hab das Tier sowie 4 Weibchen seit Mitte April.

Viele Grüße
Nicole

IGL 222


   
AntwortZitat
KlausW
(@klausw)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 223
 

Parosphromenus spec. Tanjong Malim (?)
aus dem Handel

Hallo Panda+!

Folgende Geschichte dazu:
Ich heiße Klaus Weißenberg und hatte 1996 auf einer Fischfangreise zwei Paros-Arten gefangen:
1/1 P. harveyi aus Tanjong Malim und
1/0 Parosphromenus spec. Bukit Merah

Das letztere Tier sah genau sowie auf Deinem Foto aus! Die harveyi können gut in diesem thread auf der Seite 1 betrachtet werden.

Kai E. Witte erklärte mir damals, dass er glaube, dass es sich bei dem einzelnen Männchen aus Bukit Merah um eine Variante von P. harveyi handele.

Das Problem, das ich mir selbst damals einbrockte, war, dass ich aus Beckenmangel diese drei sehr jungen Tiere zusammen gehalten hatte. Die Tiere wurden erwachsen und laichten ab und es waren Jungtiere dabei, die hatten rote Schwänze!

Ich habe sie damals als "Hybriden" auf einer der IGL-Tagungen 1997 etc. angeboten und mich elendig über meinen Fehler geärgert. Später habe ich die harveyis separiert und sie laichten ebenfalls erfolgreich ab.

Leider habe ich selber kein Bild dieses Männchens, aber das Bild kommt genau hin, auch wenn Deines das Tier aus Tanjong Malim zeigt und meines aus Bukit Merah war.

Die Tiere waren uneingeschränkt kreuzungsfähig und die Jungtiere quitschfidel.

Das sind meine two cents.

Gruß

Klaus Weißenberg

Grüße
Klaus Weissenberg

“Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.” (Abraham Lincoln)


   
AntwortZitat
Seite 15 / 17
Teilen: