Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Paro-Bestand im Frü...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Paro-Bestand im Frühjahr 2009

1 Beiträge
1 Benutzer
0 Likes
1,861 Ansichten
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

Die Paro-AG hat in den nunmehr fast vier Jahren ihres Bestehens 68 „Paro-Infos“ an ihre Mitglieder in 14 Ländern verschickt, im Durchschnitt eines pro Monat. Sie hat außerdem ihre achte detaillierte Bestandsaufnahme aller bei uns lebend vorhandenen Prachtguramiformen („Frühjahreszensus, Riesa 2009“) mit Stichtag 1. 05. 2009 abgeschlossen; dieser Zensus findet alle halbe Jahre statt. Es haben sich diesmal trotz mehrfacher Erinnerung nur 36 der inzwischen über 138 Mitglieder der Gruppe beteiligt; dies sind leider weniger als beim letzten Mal. Die Auswertung endet mit 65 unterschiedenen Varianten (hauptsächlich Fundortvarianten, einige aber wahrscheinlich auch lediglich Importvarianten); hiervon sind etwa 50 lebend vorhanden, darunter alle wissenschaftlich anerkannten Arten. Der Bestand ist weiterhin auf einem Allzeithoch der Varianten-Diversität, aber er hängt bei vielen Formen am seidenen Faden. Anders gesagt: Wir hatten noch nie wo viele verschiedene Paros, darunter alle bekannten Arten, und viele neue Formen. Aber die Einzelbestände sind bis auf wenige Standardarten großenteils sehr klein, sodaß sie jederzeit durch ein Zusammentreffen unglücklicher Umstände zusammenbrechen können. Es werden dringend weitere aktive Mithelfer und -züchter gesucht, weil diese Variantenfülle sonst nicht erhalten werden kann. Der erhebliche Zugewinn an Gruppenmitgliedern (von 115 zu Beginn des Jahres auf 138 am 1. Juni 2009) reicht nicht aus. Die Patenschaften wurden überprüft und z.T. neu verteilt.
Wer genauere Daten haben will, sollte der Gruppe beitreten.
Wie immer wurde nebenbei auch der Malpulutta-Bestand miterfasst; er scheint zurzeit ungefährdet zu sein.

Peter Finke, Bielefeld


   
Zitat
Teilen: