Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Paros fotografieren

5 Beiträge
4 Benutzer
0 Likes
2,373 Ansichten
(@bettamainz)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 154
Themenstarter  

Ich werde folgendes mal versuchen: die 10 Parvulus die ich bekommen habe, möchte ich bald paarweise setzen - soweit das zumindest aufgeht.

Bei der Gelegenheit kann ich ja versuchen, sie erst mal nur mit einer Brutröhre in ein 12 Liter Becken zu setzen. Vielleicht gelingt dann ein gutes Foto.

Danach kann ich Farn, Moos und Blätter dazugeben, damit sie sich wohler fühlen.

Hoffe, es klappt.

Beste Grüße, Michael
_________________________________________
P. ornaticauda, P. parvulus


   
Zitat
(@collie)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 47
 

Hallo Michael,
ich lasse die Kamera vor dem Becken liegen, damit sie sich daran gewöhnen.
Immer ein wenig vor ihnen rumfuchteln, das nimmt die Scheu vor dem spiegelnden Gehäuse. 8)
Ausserdem versuche ich sie immer "anzuschiessen", damit sie sich auch mit dem roten Focusblitz anfreunden können. O-1
Klingt alles recht easy, bedeutet trotzdem viel Geduld.
Ich hatte auch Glück mit meinen Paros, da sie nicht so sehr scheu sind.
Möglicherweise auch beim Füttern fotografieren.

Good luck ! :jump:

Viele Grüße
Nicole

IGL 222


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo zusammen,

ich fokussiere manuell, Autofokus ist oft überfordert und stellt Pflanzen oder andere Details statt der Fische scharf. Oft stelle ich auf die Region scharf, in der der Fisch sich befindet und nehme die Feinjustierung durch Variation des Abstandes vor. Eine gut geputzte Scheibe sowie ein abgedunkeltes Zimmer sowie dunkle Kleidung vermeiden störende Effekte. Außerdem habe ich alle hellen Stellen meiner Kamera mit schwarzem Filz beklebt, die weiße Schrift auf den Objektiven mit Edding geschwärzt.

Gute Fotos und kahles Aquarium schließen sich wahrscheinlich aus, denn die Fische werden sich nicht gut färben. Ich würde den Hintergrund bepflanzen und hoffen, dass die Fische sich im Vordergrund zeigen.

Für Paros empfiehlt es außerdem, ein Makroobjektiv zu verwenden.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
(@bettamainz)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 154
Themenstarter  

Danke für die Tipps... ich werde es weiter versuchen, Bilder von den Parvulus o=C hinzubekommen :)

Beste Grüße, Michael
_________________________________________
P. ornaticauda, P. parvulus


   
AntwortZitat
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 1349
 

Gute Fotos und kahles Aquarium schließen sich wahrscheinlich aus, denn die Fische werden sich nicht gut färben.

Das sollte man meinen. Aber Walther Foersch und Günter Kopic, auch Hans-Jürgen Richter haben damals Superfotos von voll ausgefärbten Tieren in Becken geschossen, die fast nichts sonst als die eine Höhle enthielten. Auf Günters Seite kann man alles noch heute sehen.

Peter Finke, Bielefeld


   
AntwortZitat
Teilen: