Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Artbestimmung

4 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
1,423 Ansichten
Manjushri
(@manjushri)
Active Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 9
Themenstarter  

Hallo allerseits, vor einer Woche habe ich beim Händler um die Ecke einen kleinen Laubkampffisch (typische türkise augen) in einem Becken mit küssenden Guramis entdeckt und natürlich gleich mitgenommmen. Da dieser Fisch nach Händlerangabe nicht planmäßig im Stock ist und auch seine Kollegen schon vor 4-5 Monaten verkauft wurden konnte mir leider keiner sagen zu welcher Art der kleine Kerl (ca.4/5 cm) gehört (ob männl oder weibl weiß ich leider auch nicht! tippe auf weibl aufgrund der Färbung seit er/sie sich eingelebt hat). Nach Tage langem wälzen verschiedener Quellen, kann ich immer noch nicht sagen was er genau ist, vlt b.lividia? Nun wollte ich mal andere Meinungen hören was er sein könnte! Danke schon mal für die Hilfe! Ich hoffe die Quali der Bilder ist ausreichend, der Blitz hilft das Seemandelbaumwasser auszugleichen.

Lg Manju

PS: habe noch andere Wilde aber die hören schon immer auf den Namen B. Kühnei :D

Betta Smaragdina, Parosphromenus Quindecim, Parosphromenus Bintan, Trichopsis Pumila Oryzias Woworae, Botia Striata, Boraras Brigittae, Boraras Urophthalmoides, Tanichthys Albonubes, Danio Margaritatus, Neocaridina Davidi,
Corydoras Panda, Ancistrus Dolichopterus, Pterophyllum Scalare, Hemigrammus Erythrozonus, L 19, Nanacara Anomala,

NADA BRAHMA - THE WORLD IS SOUND - DIE WELT IST KLANG


Zitat
JustGreg
(@justgreg)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 55
 

Hi Manju :)

ich bin kein Experte, aber ich bin gespannt. Es wird sich hier bestimmt noch jemand mit entsprechender Fachkenntnis äußern.
Sind diese beiden horizontalen, rötlichen Streifen am Kopf und auf den Kiemendeckeln immer zu sehen oder sind diese Zeichnungen abhängig von der Stimmung?

Die kleinen Arten rutilans, brownorum, persephone und miniopinna kann man wohl ausschließen?

So viele blieben dann ja nicht mehr :)

Mal schauen.
Liebe Grüße,
Gregor :)


AntwortZitat
Manjushri
(@manjushri)
Active Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 9
Themenstarter  

Hi Gregor,

also ich bin mir nicht ganz sicher, würde schon behaupten das die Streifen die du meinst immer da sind, aber das ist bei dem Huminsäure haltigen Wasser so einen Sache mit den Augen. Der Fisch wirkt um einiges dunkler ohne die aufhellung durch den Blitz der Kamera.
Von der Größe abgeleitet dachte ich schon an einen kleinen roten! Nur welcher?
Hier nochmal ein Photo -

Vielleicht Coccina? hab da einen Post gefunden:
http://www.igl-home.de/forum/phpBB2/vie ... php?t=4335

Oder lieg ich da völlig falsch?

Lg Manju

Betta Smaragdina, Parosphromenus Quindecim, Parosphromenus Bintan, Trichopsis Pumila Oryzias Woworae, Botia Striata, Boraras Brigittae, Boraras Urophthalmoides, Tanichthys Albonubes, Danio Margaritatus, Neocaridina Davidi,
Corydoras Panda, Ancistrus Dolichopterus, Pterophyllum Scalare, Hemigrammus Erythrozonus, L 19, Nanacara Anomala,

NADA BRAHMA - THE WORLD IS SOUND - DIE WELT IST KLANG


AntwortZitat
JustGreg
(@justgreg)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 55
 

Hi Manju,

generell ist ja zu lesen, dass z.B. coccina, livida und tussyae sich in der Farbe der Bauchflossenspitzen und dem eventuellen Vorhandensein von Streifen oder grünblauen Seitenflecken unterscheiden aber vielleicht sind das doch keine ganz sicheren Merkmale. Ich könnte mir vorstellen, dass es eine der drei Arten ist aber, wie gesagt, ich bin hier kein Experte. Dann zählen ja auch noch Körperform, Flossenform, Anzahl der Flossenstrahlen etc.

Liebe Grüße,
Gregor :)


AntwortZitat
Teilen: