Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Betta Coccina Schau...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Betta Coccina Schaumnest


DarthDampfi
(@darthdampfi)
New Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

Guten Tag,
erst mal kurz zu mir, ich m 33, aus dem schönen Schwarzwald habe eine Kleines/grosses Problem mit meinen Larven im Schaumnest.
Ich halte schon seit ca. nem halben Jahr ein Coccina Männchen und vor circa 2 Wochen habe ich ihm mit nem Mädel überrascht und keine Woche später steht der Nachwuchs vor der Tür. Ich war bissle überrascht und überrumpelt da ich noch nicht mit Nachwuchs gerechnet habe und keine Erfahrung mit der Kampffisch Zucht habe, "Bisher nur mit TaiwanBee^s".

Leider findet man nicht wirklich viel über die Zucht von Coccinas oder anderen Wildformen.
So jetzt zu meinem Problem, das Schaumnest ist hinter dem Filter und ziemlich klein weil kein Platz an dieser Stelle ist, seit die Larven da sind kann der Betta diese nicht mehr ranholen weil sie in eine schmale Lücke zwischen Scheibe und Filter schwimmen :-( , ich nehme an mir sind die Hände gebunden und muss Sie ihrem Schicksal überlassen.

Viele Grüsse
Sascha


Zitat
ThomasG
(@thomasg)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 325
 

Hallo Sascha,

wenn du einen Luftheber hast, ist das kein Problem. Wenn du mit einer Pumpe arbeitest, würde ich einen Luftschlauch nehmen und zumindest ein paar Larven versuchen zu retten.
Jetzt füttern, mit Infusorien, Mikrowürmchen und später Artemia.

Gruessle aus Stuttgart
Thomas G

IGL 259


AntwortZitat
DarthDampfi
(@darthdampfi)
New Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

Hallo Thomas,

ich habe einen mechanischen Filter der aber ausgeschaltet ist damit die Larven nicht angesaugt werden. Seit der Filter aus ist schwimmen aller Hand kleinst Lebewesen im Aquarium, wenns ned reicht hab ich Rädertierchen, Naupilen und Plankton(Frost). Überleben die kleinen Larven auch ohne Schaumnest und Brutpflege des Vaters?
Mich würde auch interessieren was ich mit der Mutter machen soll im Becken, separieren oder alle als grosse Familie drin lassen? da streiten sich ja die Geister.

Grüsse Sascha


AntwortZitat
ThomasG
(@thomasg)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 325
 

Hallo Sascha,

da hat sich der Kerl ja wirklich einen "schönen" Platz ausgesucht.

Zu deiner Frage
Da scheiden sich nicht nur die Geister/Meinungen, da scheiden sich die einzelnen Individuen. Es gibt Tiere, bei denen kannst du die Jungfische dabei lassen und wieder andere, da stellt einer der beiden (meist das Weibchen) den Larven nach.

Gruessle aus Stuttgart
Thomas G

IGL 259


AntwortZitat
DarthDampfi
(@darthdampfi)
New Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

Guten Tag,

das Problem mit dem Ort hat sich nun gelöst, es wurde einfach ein neues Schaumnest angefertigt und die Larven transferiert, so sieht es zumindest aus Ich weiss ned was ich davon halten soll.....

Grüsse Sascha


AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Sascha,

Ich weiss ned was ich davon halten soll...

... dass Du einen guten, lernfähigen Brutpfleger hast!

Viel Erfolg
Klaus


AntwortZitat
DarthDampfi
(@darthdampfi)
New Member
Beigetreten: Vor 4 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

Servus,

also mal zum einem sind die jungen Larven jetzt selbstständig im Becken unterwegs das schon mal zum positiven, nun ja gestern habe ich dann gesehen das wieder neue Eier im alten Schaumnest sind irgendwann muss Sie es wohl geschafft haben ihn doch nochmal zu bezirzen. Da ich dieses Verhalten schon über denn kompletten Tag beobachten konnte und Sie gestern Abend wirklich sehr gestresst war und auch Kampfspuren da waren habe ich Sie jetzt separiert.
Ich hätte allerdings ne frage, das Männchen kümmert sich um sein Nest und beschützt es, greift er die Jungtiere auch an wenn Sie sich dem Nest nähern? das wäre wirklich schade

Grüsse aus dem Schwarzwald


AntwortZitat
Teilen: