Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Betta imbellis.

3 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
1,694 Ansichten
Tobias123
(@tobias123)
New Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1
Themenstarter  

Hallo IGL-Forum,

ich interessiere mich für die Haltung von Betta imbellis und hätte dazu ein paar Fragen. Ich würde gerne zwei Paare in einem 190l Aquarium halten mit den Maßen (LxBxH) 100x30x50 cm. (10cm Breite gehen durch Rückwand verloren.) Das Becken ist allerdings noch nicht neu eingerichtet, ich möchte mich nur einmal vorab informieren.

Die erste Frage, die ich habe ist, ob das Becken mit 50cm nicht zu hoch für die Tiere ist? Anscheinend bevorzugen sie eher niedrige Wasserstände. Ich möchte den Wasserstand allerdings nicht absenken. Ist das Becken daher ungeeignet? Wenn das nicht passen sollte, muss ich mich halt nach anderen Fischen umschauen. :???:

Die nächste Frage ist, sind die Männchen bzw. Weibchen tatsächlich so verträglich, dass man 2x2 zusammen halten kann? Die Einrichtung soll nicht unbedingt total verkrautet sein. Das Becken bekommt allerdings auch min. zwei dichte Bereiche.

Kann man die Tiere vergesellschaften? Ich möchte nicht wirklich weitere Fische einsetzen, aufgrund der Scheue soll es ja sowieso ein Artbecken sein. Aber gingen mittlere Garnelen? Oder werden die Garnelen dann einfach nur teures Fischfutter sein. (Garnelennachwuchs möchte ich eh nicht.)

Und nun das Wichtigste, gibt es in der Nähe von Frankfurt/Darmstadt (vielleicht auch Heidelberg) Züchter dieser Fische? Mann bekommt die ja nicht wirklich so schnell. Aber das hier ist ja die absolute Expertenseite. :D

Vielen Dank im Voraus für die Antworten.
Tobias123


Zitat
ThorstenK
(@thorstenk)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 19
 

Hallo Tobias,

grundsätzlich halte ich das Becken durchaus für geeignet. Auch die Höhe würde ich nicht für zu hoch erachten. Empfehlen würde ich aber stellenweise dichten Planzenwuchs bis zur Wasseroberfläche sowie Schwimmpflanzen. Und 2 Paare dürften nach meiner Erfahrung kein Problem sein.
Zu den Garnelen kann ich aufgrund fehlender Erfahrung nicht viel sagen - ich denke aber dass die B. imbellis den ausgewachsenen Tieren nichts anhaben dürften.
Als Gesellschaft könnte ich einen Schwarm kleiner Barben oder Bärblinge empfehlen (z.B. Boraras oder Rasboroides vaterifloris - die sitzen auch bei unseren B. imbellis).
Zurzeit haben wir abgabereife Nachzuchttiere.

Viele Grüße
Thorsten

Der Hund denkt: Sie füttern mich, sie kümmern sich um mich, sie haben mich lieb - Sie müssen Götter sein.
Die Katze denkt: Sie füttern mich, sie kümmern sich um mich, sie haben mich lieb - Ich muss ein Gott sein


AntwortZitat
freaky_fish
(@freaky_fish)
Prominent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 812
 

Hallo Tobias,
schau mal hier, das Portrait müßte eigentlich einige Deiner Fragen klären:

http://joomla.igl-home.de/index.php?option=com_content&view=article&id=110&catid=42&Itemid=71&lang=de

Das Becken ist im übrigen ncht zu hoch.

Liebe Grüße
Verena


AntwortZitat
Teilen: