Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Flossenschmelzen be...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Flossenschmelzen bei B. smaragdina

3 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
1,734 Ansichten
ziggi
(@ziggi)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 218
Themenstarter  

Tach zusammen,
bei meinen ersten Alttieren konnte ich beobachten, dass irgendwann sämtlichen Tieren (2,3) die Flossen "einschmolzen". Kein Pilz zu sehen, keine betont fransigen Ränder. Es sieht einfach aus als würden die Flossen langsam weg"schmelzen". Nachdem sich die Alttiere irgendwann verabschiedet hatten, beobachte ich gleiches bei der nächsten Generation. Es fängt meist an der Schwanzflosse an und arbeitet sich über die Afterflosse zu den Bauchflossen. Das geht so lange weiter bis nur noch die Ansätze da sind.
Kann mir da jemand was zu sagen? Mit viel/wenig Wasserwechsel, etwas Kohle im Filter und niedrigen (22°)/höheren (26°) Temps hab ich schon erfolglos gespielt.

So sieht das im Anfangsstadium aus:

Gruß
Frank


   
Zitat
Michael
(@michael)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 375
 

Hallo Ziggi,
leider tritt das bei der Betta splendens Gruppe öfters auf. Es liegt wohl an einer zu Keimdichte im Aquarium. Allerdings habe ich es auch mal mit einer UV Lampe versucht, aber der damalige Stamm war nicht mehr zu retten. Seit ich meine Betta smaragdina im Sommer im Garten Übersommere, habe ich diesbezüglich keine Probleme mehr. Ích denke mal Ernährung und die gute alte Sonne spielen da auch eine Rolle, damit die Fische eine gute Abwehrkraft haben.
Gruß, Michael

Homepage der Betta AG


   
AntwortZitat
ziggi
(@ziggi)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 218
Themenstarter  

Michael,
danke. Dann kann ich es einsortieren und entsprechend handeln!

Gruß
Frank


   
AntwortZitat
Teilen: