Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Unterscheidung von ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Unterscheidung von Betta splendens und Betta imbellis...

5 Beiträge
4 Benutzer
0 Likes
3,173 Ansichten
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Hallo,
ich wahr heute beim Hornbach. Ich hatte einen Gutschein und wollte meine Becken mal wieder mit Pflanzen versorgen. Natürlich habe ich mir da auch die Fsiche angesehen. In einem Verkaufsbecken, welches mit recht viel Javamoos ausgestattet war, schwammen drei Betta (kurzflosser). Am Becken hingen Schilder mit der Beschriftung von Betta splendens. Nun ja, anch einigem Beobachten war zu 100% klar, dass es zwei Männchen und ein Weibchen waren. Dies kann ich mit absoluter Bestimmtheit sagen, da zwei Tiere eine sehr stark ausgeprägte Färbung hatten und jeweils das dritte Tier angebalzt haben, welches die Typischen "Stimmungsstreifen" vorwies. Untereinander haben sich die Mäncnhen nicht sonderlich beachtet, höchstens im Vorbeischwimmen einmal kurz die Flossen aufgestellt.
Deshalb nahm ich an, dass es imbellis sein mussten, vom bloßen Aussehen finde ich es schwer zu unterscheiden ob es nun Splendens oder imbellis sind, aber wenn es splendens gewesen wären hätten die beiden Männchen sich doch sicherlich schon lange zu tode geprügelt oder? Auf meine Frage an den Verkäufer, antwortete dieser nur, dass sind alles Weibchen! :x Mehr sage ich dazu nicht.
Da ich auf der Suche nach imbellis bin nun meine Frage, wie unterscheide ich sie eigentlich von gewöhnlichen Splendens? Ich werde meine zwar nicht beim Hornbach kaufen, sondern evtl jetzt auf der ZajacMesse in Duisbutrg oder auf der Herbsttagung. aber trotzdem interessiert es mich, ´wie ich die beiden Arten utnerscheide.

Gruß David


   
Zitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hallo David,

ich habe (vor langer Zeit) sowohl B. splendens als auch B. imbellis gehalten - und habe in Deutschland im normalen Handel eigentlich noch nie einen kurzflossigen B. splendens gesehen, der auch nur annähernd so farbenprächtig war wie B. imbellis. Der Wechsel von rot und blau in den Flossen der Männchen ist der helle Wahnsinn!

Mir ist allerdings mal erzählt worden, dass manchmal B. splendens Weibchen mit Hormonen behandelt werden, damit sie farbenprächtiger werden. Dadurch sehen sie wie Männchen einer kurzflossigen Zucht oder eines Wildfangs aus, allerdings verhalten sie sich auch oft wie Männchen und sind wohl auch häufig steril.

Ich weiss nicht, wieviel an dieser Aussage der Händlerin, mit der ich damals sprach, dran ist. Aber mich würde auch interessieren, ob das stimmen kann.
Insofern bin ich auch echt auf die Antworten gespannt, die hier bald ganz bestimmt kommen werden.

Einen schönen Abend noch,
Nora


   
AntwortZitat
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Hi,
erstmal danke für deine Meinung. Das wäre schon wirklich der Hammer, wenn Weibchen mit Hormonen farbenprächtiger gemacht würden.
Wie gesagt, ich hab emich auch auf ihre Verhalkten bezogen, aber wenn du sagst dass das auch durch Hormone passieren könnte fände ich das schon wirklich gar nicht mehr schön :(
Die rot-blau wechsel in der Schwanzflosse waren schon gut zu erkennen und wie gesagr, die beiden Tiere waren prächtig gefärbt.

Gruß David


   
AntwortZitat
christian spindler
(@christian-spindler)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 237
 

Hallo ihr beiden,

Ich will mich ja nicht einmischen,aber ich hatte vor kurzem ein crowntail männchen (betta splendens).Da ich ihm ein weibchen dazu kaufen wollte, gehe ich also ins zoogeschäfft.Ja so weit,so gut,ich verlangte also ein splendens weibchen!Aber als ich die beiden zusammensetzte,war es etwas seltsam,beide zeigten fast kein interesse,....Nun,ich bin dann an einem Wochenende nicht da gewesen,und was sehe ich,als ich nach hause komme,....?
Die beiden kämpften,wie bolle...!!also hatte ich anstatt einem weibchen ein kurzflossen männchen! :x
Als ich die beiden dann in getrennten becken hielt,wurde das kurzflossenmännchen (vermeintliches weibchen) innerhalb von 2 wochen auch äußerlich zum Männchen!

Das war wirklich komisch,da das "weibchen" wirklich haargenau aussah wie ein Weibchen...

Naja bis dann,...christian

Liebe Grüße, Christian


   
AntwortZitat
FReD
 FReD
(@fred)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 246
 

hi,

in thailand hat man mir erzählt, das b. smaragdina im norden vorkommt, und sich durch eine gruene fläche auf den kimendeckeln von b. spendens unterscheiden lässt, der auf der thailändischen zentralplatte vorkommt, und rote kimendeckelschuppen hat.

b.sp. mahachai kommt in einem sehr kleinen verbreitungsgebiet bei bangkok vor und hat 2 gruene streifen auf den kiemendeckeln und der erste flossenstrahl der bauchflosse soll weiß sein.

imbellis kommt dann im süden vor, und hat 2 klar von einander abgetrennte streifen auf den kiemendeckeln, die mehr bläulich als günlich sind.

ich habe mal ein bisschen gegooglt um ein paar bilder zu finden :

samaragdina:
http://www.siamensis.org/images/survey_images/s045/ks20.jpg

b.sp. mahachai
http://vanriel.myadsl.nl/Coppergenetics-Bettamahachai.jpg

und imbellis ( habe ich selber gefangen ;) ):

splendens hab ich hier in der galerie ein schoenes bild gefunden, da sind dann die anderen auch nochmal ;)

gruß

FReD @ Http://www.Siamensis.de


   
AntwortZitat
Teilen: