Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Anmerkungen des Autors

11 Beiträge
6 Benutzer
0 Likes
2,963 Ansichten
Florian Lahrmann
(@florian_berlin)
Active Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

Hallo Klaus,

danke für Deine kritischen Anmerkungen. Ich habe erhlich gesagt damit gerechnet, dass so ein Artikel Kritik hervorruft. Ein in paar Anmerkungen von mir dazu:

- Ich habe es absichtlich etwas "lyrischer" geschrieben, weil ich finde, dass viele Artikel in den Fachzeitungen immer im gleichen Stil geschrieben sind, und das wollte ich variieren Und ich finde auch, dass man auch mal von Sachen, die nicht optimal gelaufen sind, berichten sollte. Auch aus Fehlern anderer kann man ja lernen.
- Noras Buch hatte ich natürlich in der Literaturliste, wurde von der Redaktion gestrichen, da im Text nicht explizit erwähnt (ich habe sogar mit der Redaktion darüber diskutiert, weil ich es gern drin gehabt hätte).
- eine Korkröhre oder ähnliches hatte ich nicht, das ist aber eine gute Idee, die ich bei der nächsten Generation aufnehmen werde.
- Die Wasserpflanzen reichten bis zur Oberfläche, außerdem gab es mittig eine große Wurzel, die über die Wasseroberfläche hinaus reichte und Sichtschutz bot. Es ist also nicht so, dass ich den Tieren keine Einrichtung mit Sichtschutz geboten haben. Das Foto, auf das Du Dich beziehst, ist das Becken mit Jungfischen, da waren die Pflanzen noch deutlich lichter. Sicher wäre ein großes Becken besser gewesen, aber ich wollte auch deulich machen, dass es bei diesen Fischen dann trotzdem oft zum Gattenmord kommt. Ist jedenfalls meine Erfahrung und die meiner Umgebung. Pflegst Du Channas und kannst Du das immer verhindern?

Liebe Grüße,

Florian


   
Zitat
Domi
 Domi
(@domi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 324
 

Hallo Florian,
schön dass Du Dich der Kritik stellst, ich habe nur einpaar Frage,
wie lange hälst Du schon Schlangenkopffische, welche Arten hast Du bisher gehalten und vermehrt ?
Wie lange hälst Du Channa pulchra und wie oft hast Du sie vermehrt...

Nur als Beispiel ich kenne einen Aquarianer, der mit seinem Channa pulchra Paar, ca. 20 erfolgreiche Bruten aufgezogen hat ohne die Tiere je trennen zu müssen, die Aquariengröße betrug damals 80x40x50!!

Waren Deine Tiere Wildfänge oder Nachzuchten ?

Mit bestem Gruß Domi

www.channamania.de


   
AntwortZitat
Florian Lahrmann
(@florian_berlin)
Active Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

Hallo Domi,

erstmal danke, dass Du meinen Text wiedergefunden hast, den ich gestern gepostet habe :o) War als Antwort auf den Post von Klaus gedacht, die ich heute nochmal neu geschrieben habe. ich kenn mich halt mit dem Forum hier nicht so aus.

Die Channa pulchra sind Nachzuchten, meine ersten und bisher einzigen Channas, und der im Artikel beschriebene Zuchterfolg war natürlich auch mein erster.

Ansonsten züchte ich aber schon recht lange Fische.

Liebe Grüße,

Florian


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo zusammen,

ich verweise zunächst einmal auf meinen Antwort hier:
http://www.igl-home.de/forum/phpBB2/viewtopic.php?p=35470&sid=6cc5da5ba241f08f5de90e82d9c4e2e6#35470

Das Foto, auf das Du Dich beziehst, ist das Becken mit Jungfischen, da waren die Pflanzen noch deutlich lichter.

Nein, ich beziehe mich auf den Gesamteindruck aller acht Fotos.

dass es bei diesen Fischen dann trotzdem oft zum Gattenmord kommt. Ist jedenfalls meine Erfahrung und die meiner Umgebung.

Diese Aussage ist und bleibt bezogen auf die kleineren Schlangenkopfarten sachlich falsch. Ich hatte seit 1999 sieben verschiedene Arten und nur einen einzigen Gattenmord, den aber völlig unerwartet vor vielen Jahren bei einem während mehrerer Bruten harmonischem Paar Channa gachua. Dem Weibchen fehlte es an oberflächennaher Deckung, obwohl eine Hälfte mit Javafarn und der Hintergrund der übrigen Hälfte bis über die Wasseroberfläche verkrautet war - und zwar so, dass man unter keinem Blickwinkel die Rückwand erkennen konnte. Was fehlte, war ein belastbarer Ruheplatz mit Luftzugang.

Pflegst Du Channas und kannst Du das immer verhindern?

Ich habe nie behauptet, es immer verhindern zu können, aber es ist mir mehrfach gelungen, wenn es eben geeignete Verstecke gab. Schlangenkopffische entziehen sich Aggressoren durch Flucht, sie suchen Verstecke auf. Diese verlassen sie zum Luft atmen. Dabei werden sie in der Enge häuslicher Aquarien zwangsläufig wieder angegriffen. Schwimmende Korkröhren, idealerweise von doppelter Schlangenkopflänge mit einem Loch zum Atmen oben in der Mitte, verhindern erfolgreich die allermeisten dieser Angriffe, weil der Geschundene nicht heraus muss. Der Pfleger bekommt Zeit, einzugreifen, bevor er totgeprügelt ist. Wenn es keine geeigneten Verstecke gibt, versucht der Unterlegene die Flucht nach oben und springt. Die landen entweder auf dem Teppich oder auf tragfähigen Inseln aus z.B. Kork oder zentimeterdicken Schwimmpflanzendecken. Ich habe in 12 Jahre nicht erlebt, dass die Aggressoren dorthin folgen.

Gruß, Klaus

PS: Domi, Florian schildert in dem Artikel, dass die Eltern seiner sechs Nachzuchttiere per Gattenmord auseinander gingen, und dass sich aus den drei verbliebenen Tieren (eines starb ja auf dem Teppich), die er abgab, ein Paar bildete, von dem einer ebenso vom Partner getötet wurde. An dieser Schilderung entzündet sich ja meine Kritik, dass Florian den Gattenmord als Normalfall darstellt (drei Paare, drei Morde).


   
AntwortZitat
manticora
(@manticora)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 319
 

MUß DIESES THEMA IN ZWEI THREADS BEHANDELT WERDEN?
Wo ist ein Administrator????
Knut :???:


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Knut!
Kein Wunder, daß der sich nicht rührt, wenn du ihn bedrohst.
Threat heißt Drohung, das richtige Wort wäre Thread gewesen.
Sorry, Knut, aber manchmal und bei manchen Menschen schaltet sich bei mir automatisch der Klugscheißermodus ein. Quid pro quo.
Gruß
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
manticora
(@manticora)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 319
 

Charly, du hast einfach Recht!!!
Aber bei uns in Frangn nimmt man es nicht so genau mit dem "hadden und dem weichen D". Und Trohungen, äh Drohungen sind auch auch kein Problem. Nach vier, fünf Seidla Bier gibts bei uns auch gern mal sofort eins auf die Mütze da wird ned viel gedroht!! (Übrigens ich habe dich nicht vergessen, was die Oryzias usw angeht... nicht das du mir drohst!!)
:-)
Knut


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Gnud!
Du wirsd von mir geine Drohungen griegen.
Grus
Dscharli

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Hier ist der Admin,
ich finds schon ok, so.
Dass Florian sich so hier auseinandersetzt, sollte eigentlich wertgeschätzt werden. Und wenn es zwei Threads sind, na dann ...
Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Genau!
Ich habe mir schon überlegt, ob ich nicht zu beiden Threads was sich völlig widersprechendes schreiben soll.
Wäre sicher lustig.
Gruß
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
manticora
(@manticora)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 319
 

Mach das Charly, dafür sind doch zwei Threads da! Dann gibts ja noch einen dritten, zum gleichen Thema. Auch vom Herrn de Leuw gestartet in einem anderen Forum. Vieleicht gibts noch mehr in den weiten des Netzes. Charly das lässt viel Spielraum für eine gepflegte dissoziative Identitätsstörung...
:bier:
Gnud


   
AntwortZitat
Teilen: