Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

C.orientalis ziemlich Scheu

13 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
5,725 Ansichten
Ingo
 Ingo
(@ingo)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 31
Themenstarter  

Hi Channa Leute,
Ich habe ein kleines Problem und würde gern euren Rat erfragen.
Ich habe vor ca. einem halben Jahr 2 Paare von C.orientalis von einem guten Feund bekommen. Er sagte mir bei ihm seinen die Fische, Handzahm gewesen und er konnte sie bei der Fütterung eben mit der Hand füttern.
Nur bei mir sind sie nun sehr Scheu von Anfang an seit dem ich sie bekommen habe.
Die W-Werte sind i.O.
Als Beifische habe ich noch Trichogaster leeri 1Paar sowie Ancistrus und das Becken ist mehr als Versteckreich eingerichtet.
Woran könnte es liegen?

Besten Dank im Voraus.
LG
Ingo

IGL: 217


   
Zitat
Andreas Hilse
(@andreas-hilse)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 205
 

Hallo Ingo

Das Channa über einen so langen Zeitraum scheu bleiben ist eher ungewöhnlich. Der Grund dafür muß irgendwo in der Haltung zu finden sein. D.h. es müssen erstmal einige Fragen abgeklärt werden:
Was fütterst Du ? Wasserwerte sind i.O. ? Wie sind die Werte denn nun?
Wie oft wechselst Du Wasser ? Welche Temperatur hatdas Wasser?
Wie filterst Du? Wie groß ist das Becken? Wieso hälst Du 2 Paare in einem Becken ? usw. usw.

Gruß
Andreas

Viele Grüße aus Menden
Andreas


   
AntwortZitat
Ingo
 Ingo
(@ingo)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 31
Themenstarter  

Hallo Andreas,

Der Grund dafür muß irgendwo in der Haltung zu finden sein.

Das würde ich eben auch vermuten, deshalb meine Frage und ich hoffe das alles klärt sich dadurch auf.

Was fütterst Du ?

Ich füttere neben Nachzuchten meiner Bettaarten im Wechsel noch lebende weisse Mückenlarven und ganz selten mal nen Regenwurm.

Wie sind die Werte denn nun?

Die W-Werte:Temperatur liegt bei 25°C; PH bei ca.6,5-7; dGH zw.8-10° mit teils Osmosewasser/Torf.

Wie oft wechselst Du Wasser ?

ca. alle 14 Tage zu 60%-80%.

Wie filterst Du? Wie groß ist das Becken?

Über einen normalen Innenfilter und das Becken hat ein Volumen von 150l wobei sich das minimiert durch die Einrichtungsgegenstände.

Wieso hälst Du 2 Paare in einem Becken ?

Es sind Geschwister und ich habe sie so bekommen, es gab keinerlei Agression bis jetzt, nur mal bei der Fütterung.
Ich weis sie sollen sehr Agressiv sein, was ich bis jetzt aber noch nicht feststellen konnte.

Danke für die Antworten...

LG
Ingo

IGL: 217


   
AntwortZitat
Ingo
 Ingo
(@ingo)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 31
Themenstarter  

Hi Leute, kann/soll ich das als schlechtes Zeichen deuten, bei dem was ich schrieb, das keiner etwas zurück schreibt oder bin ich nur zu ungedultig :wink:

LG
Ingo

IGL: 217


   
AntwortZitat
pascal antler
(@pascal-antler)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 565
 

Hi,Ingo.........

Also als schlechtes Zeichen brauchst Du das nicht zu werten und ungeduldig bist Du -Ja !

Zum Thema:

Die orientalis,die Deine Kollege hat sind bestimmt von meinem Wildfang Paar.

Orientalis gilt eigentlich als überhaupt nicht scheu,meine WF Paar liess sich sogar streicheln und mit der Hand aus dem Wasser heben-soviel dazu.

aber ich habe schon einen grossen Stressfaktor bei Dir gesehen:

Der Wasserwechsel!

das ist definitiv zu viel und zu oft!!!
Ich wechsel mein Wasser vielleicht 1-2 x im Jahr und dann auch nur 20 L von 100 L

Mich würde interessieren :
bist Du oft in dem Raum in dem die tiere leben,oder gehst Du nur zum füttern hinein.............?

Wie stark is die Beleuchtung im Tank?
Hast Du Schwimmpflanzen auf der Oberfläche?

Bist Du Dir sicher,das es 2 Paare sind und wenn Ja, woher nimmst Du die Gewissheit?
Wie alt und wie gross sind die Tiere jetzt?

Channa orientalis ist eigentlich nicht ziemlich aggressiv,sondern für mich eine der friedlichsten Schlangenkopffischarten,die ich kenne!

Viellicht ist auch die Strömung des Filters zu stark,so das die tiere nicht gerne in der Wassersäule stehen,sondern sich eher in die unteren Bereiche des aquariums zurückziehen .(Ich filtere mit Luftheber ,da ist nicht viel Strömung)

.....ich weiss,Fragen über Fragen-aber um ein ergebnis zu erzielen,muß man halt manchmal tief bohren!

toll wäre es,wenn Du mal Fotos von dem gesamten aquarium machen könntest!

was auch gut ist für die Fische ist Buchenlaub auf dem Boden-je mehr Verstecke Fische haben,desto zutraulicher werden sie

Gruß Pascal


   
AntwortZitat
Andreas Hilse
(@andreas-hilse)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 205
 

Hi Ingo

ein bisschen ungeduldig bist Du schon :D
Aber mit Pascal jetzt auch den richtigen Ratgeber an der Seite. Die Menge Wasser welche Du wechselst ist natürlich sehr heftig. Ich hätte zu 30 Litern alle 6-8 Wochen geraten.
Ansonsten wird Dir Pascal sicher nach Beantwortung seiner Fragen sicher noch wertvolle Tips zu den Fischen geben können.

Gruß
Andreas

Viele Grüße aus Menden
Andreas


   
AntwortZitat
Ingo
 Ingo
(@ingo)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 31
Themenstarter  

Hi Pascal & Andreas,
Merci für die Antworten, naja Ungeduld war schon immer eine meiner Stärken :lol:
Ja es sind WFNZ F1 von Kottawa Forest.

Der Wasserwechsel!

Ja ok, ich schränke das soweit es geht ein, die Sache ist eben nur der kleine Filter...dazu s.h. weiter unten

bist Du oft in dem Raum in dem die tiere leben,oder gehst Du nur zum füttern hinein

Ja das Becken steht im Wohnzimmer, obwohl ich Tagsüber in der Arbeit bin, ist festzustellen das sich die Tiere verschrecken, wenn ich nach Hause komme und langsam an das Becken gehe (wirklich schon mit Vorsicht) aber sehr oft springen sie regelrecht davon.

Wie stark is die Beleuchtung im Tank?
Hast Du Schwimmpflanzen auf der Oberfläche?

Die Beleuchtung ist eher schwach für das Volumen und Schwimmpflanzen sind wirklich ausreichend drin, neben Tigerlotus, sowie Javafarn der auf den Wurzeln aus dem Wasser wächst.

Bist Du Dir sicher,das es 2 Paare sind und wenn Ja, woher nimmst Du die Gewissheit?
Wie alt und wie gross sind die Tiere jetzt?

Die Tiere wurden mir als 2 Paare gegeben, und ich hab da schon volles Vertrauen in den "Züchter", zumal die äusserlichen Unterschiede mittlerweile ziemlich groß sind, die beiden Männchen sind wesendlich Compakter und auch größer und farblicher wie die weiblichen Tiere.
Die Männchen sind jetzt ca.12-13 cm groß und die Weibchen liegen bei ca.9-10 cm.
Sie werden nun mittlerweile 1,5-2 Jahre sein, ganz genau kann ich es aber erfragen, wenn gewünscht.

Viellicht ist auch die Strömung des Filters zu stark,so das die tiere nicht gerne in der Wassersäule stehen,sondern sich eher in die unteren Bereiche des aquariums zurückziehen .

Der Filter ist eigendlich viel zu klein für das Volumen in dem Becken und die Strömung ist auch nicht wirklich eine Strömung, da sie von den Wurzeln und Pflanzen absorbiert wird.

.....ich weiss,Fragen über Fragen-aber um ein ergebnis zu erzielen,muß man halt manchmal tief bohren!

Das verstehe ich natürlich und gebe ja auch gern auskunft, da ich was diese Fischegruppe angeht, doch noch etwas dazu lernen kann und auch möchte.

toll wäre es,wenn Du mal Fotos von dem gesamten aquarium machen könntest!

Ja werde ich in nächster Zeit mal machen, bitte seit aber nicht wie ich soo Ungeduldig :bounce:

LG
Ingo

IGL: 217


   
AntwortZitat
Andreas Hilse
(@andreas-hilse)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 205
 

Hi Ingo

wegen dem kleinen Filter brauchst Du Dir keine Sorgen machen wenn nur die 4 Channa im Becken sind. Meine beiden halte ich im 80er ohne Filter und wechsele auch nur alle 6-8 Wochen ca. 25 Liter. Sollte Dein Aquarium im Zimmer so stehen das man immer davor her läuft kannst Du über Tag wenn keiner zuhause ist mal den Fernseher laufen lassen. So gewöhnen sich die Channa an Bewegung, Lichtreflexe und Geräusche im Raum. So habe ich seinerzeit mal eine Gruppe Diskus im Wohnzimmer-Aquarium eingewöhnt.

Gruß
Andreas

Viele Grüße aus Menden
Andreas


   
AntwortZitat
Ingo
 Ingo
(@ingo)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 31
Themenstarter  

Hi Andreas, naja insgesammt sind mit den 4 Channas 10 Fische darin. Aber ich werde es wie schon geschrieben probieren was und ob sich etwas verändert.
Nein das Becken steht in der Zimmerecke und vorbei gelaufen wird da eigendlich nie, daher vermute ich fast auch das die Fische sich an die ruhige Umgebung gewöhnt haben und deshalb so schreckhaft sind sobald man sich nähert.
Ich versuche auch dies mal auszuprobieren.
Danke Euch

LG
Ingo

IGL: 217


   
AntwortZitat
(@thomas-p)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 442
 

Hallo Pascal, hallo Ingo!

Die orientalis,die Deine Kollege hat sind bestimmt von meinem Wildfang Paar.

Korrekt.

Orientalis gilt eigentlich als überhaupt nicht scheu,meine WF Paar liess sich sogar streicheln und mit der Hand aus dem Wasser heben-soviel dazu.

Genau so waren die Jungtiere, bis ich sie abgegeben habe. Interessanterweise sind aber alle Individuen extrem scheu geworden. Ein adultes "Männchen", ist jetzt wieder bei mir - dieser ist strikt nachtaktiv.

Ich wechsel mein Wasser vielleicht 1-2 x im Jahr und dann auch nur 20 L von 100 L

Ich habe wöchentlich ca. 50% gewechselt - überhaupt keine Probleme! Mein Wasser war nur deutlich weicher - fast reines, leicht saures Osmosewasser.

Bist Du Dir sicher,das es 2 Paare sind und wenn Ja, woher nimmst Du die Gewissheit?

@ Ingo: Danke für Dein Vertrauen, aber Garantie gibt es bei Channa m.W.n. keine! Bis nicht Jungfische durchs Becken schwimmen, ist gar nichts sicher.

Wie auch immer: ich habe Ingo die "Paare" abgegeben, die miteinander "gekuschelt" haben. Ihr wisst schon: "ineinander" verschlungen, häufiger Körperkontakt, gemeinsam andere vertrieben etc.

Wie alt und wie gross sind die Tiere jetzt?

Pascal, ich hab´ sie von Dir mit ca. 4cm bekommen + 13 Monate.

Liebe Grüße,

Thomas

Flüsse voller Leben Rettet den Regenwald


   
AntwortZitat
Ingo
 Ingo
(@ingo)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 31
Themenstarter  

Hi Thomas,

Danke für Dein Vertrauen,

bitte bitte :bier:
Ich denke das wird auch am kommenden WE ein Thema sein :wink:

ber Garantie gibt es bei Channa m.W.n. keine! Bis nicht Jungfische durchs Becken schwimmen, ist gar nichts sicher.

Nur rein der Körperunterschiede wegen würde ich es mir (trotz nicht genauer Kenntnis der Geschlechtsunterschiede) zutrauen zu sagen es sind zwei Paare.
Die Männchen haben einen blauen Schimmer an der Kopfunterseite bzw. Bauchbereich der bei den Weibchen ganz fehlt und die größenunterschiede habe ich ja schon beschrieben
Natürlich versuche ich in nächster Zeit, Bilder von den Tieren zu bekommen....mal sehen wie lange es dauert :???:
LG
Ingo

IGL: 217


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Ciao Ingo,
also um Reaktionen brauchst Du Dich nicht zu beklagen :lol: :wink:

Ich habe ein Becken mit eben denselbigen Fischen (sehr verkrautet). Ich weiss nicht einmal wieviel da drin sind, weil ich sie nie sehe :o :x
Aber am Futter, das verschwindet, kann ich erkennen, dass sie noch leben.

Grundsätzlich sind sie meiner Meinung nach scheuer als C. gachua.
Aber zwei Paare in einem Becken, födert die Zutraulichkeit meiner Meinung nach nicht gerade.

Ich fütter einfach ein paar Wochen nicht und, wenn ich dann Zeit hätte (ja wenn ... :x ), würde ich sie "anfüttern" mit etwas, das Du in der Hand halten kannst bis sie sich daran gewöhnt haben.
Doch grundsätzlich denke, dass sich. etwas zum vorherigen Becken sehr geändert haben muss, nicht so sehr Wasserwerte etc., sondern vielmehr Licht, Umgebung etc.

LG,
chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Ingo
 Ingo
(@ingo)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 31
Themenstarter  

Hi chk,
Ja die Reaktionen freuen mich sehr, danke dafür an alle o=C

Aber zwei Paare in einem Becken, födert die Zutraulichkeit meiner Meinung nach nicht gerade.

Ich konnte bis jetzt aber noch keine Streitigkeiten unter den Fischen bemerken nur ab und an mal beim Futter aber das sollte ja normal sein.
Was die Veränderung angeht, werde ich mich mal mit Thomas von dem ich die Fische habe zusammensetzen und das versuchen abzuklären.
Was das Futter angeht, werde ich es so mal probieren, danke für den Tipp.

Lg
Ingo

IGL: 217


   
AntwortZitat
Teilen: