Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Channa bleheri ein paar Fragen zu den Tieren

42 Beiträge
11 Benutzer
0 Likes
27.9 K Ansichten
 cail
(@cail)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 28
Themenstarter  

Hallo ihr lieben. Ich bekomme die Woche nun mein 200L Eckaquarium. Nun ich möchte es gerne mit channa bleheri ( oder doch orientalis, wer ist nun kleiner und wer ist weniger scheu?) besetzen. So, wo finde ich Biotopsaufnahmen oder Beschreibungen, nach denen ich das Aquarium einrichten kann ( eher heller Sand oder dunkler Kies)? Wie scheu sind die Tiere, ich meine, sehe ich sie auch mal? Wieviele können in dieses Becken ( 1 oder 2) ? Was kosten die Tiere so im Schnitt? Wie sieht es mit der Vergesellschaftung einer zweiten Art aus? ( Augenfleckstachelaal oder Fische aus der selben Region) Zum Futter, ich hätte die möglichkeit ab und zu Jung black mollies zu füttern, ansonsten.....

Puh, viele viele Fragen ich hoffe sie wurden nicht schon zu oft gestellt :oops: , aber ich will den fischen ein gutes Zuhause bieten.

MFG

cail :D


   
Zitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Hallo Cail,
Frage bleheri oder orientalis: Ich würde sie so beantworten - bleheri brauchen eine kalte Winterruhe, damit sie ihre Farbe behalten. Winterruhe heisst ein paar Monate unter 20 C°. Aber nicht so orientalis. Dieser braucht das nicht. Also frage Dich, was Du bieten kannst.
200l reicht für 2 bis 3 Fische. (egal ob bleheri oder orientalis).
Schaue mal auf http://www.snakeheads.org, dort findest Du Informationen (Deutsch/Englisch) zum Einrichten von Becken. Insbesondere die Artikel von Schnieder, Ettrich, Zellmer/Harz lege ich Dir ans Herz.
Fische musst Du nicht unbedingt füttern. Beide Arten lieben Mückenlarven und Shrimps. Vergesellschaftung nur wenn gleichgross oder grösser. Ich habe z.B. orientalis mit Heteropneustes fossilis (gleiches Biotop) zusammen.
Gruss, chk :)

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
 cail
(@cail)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 28
Themenstarter  

Hi chk vielen dank für deine Antwort, ich hätte da noch ein paar Fragen wenns net stört :oops:

Wenn ich sie im unbeheizten Zimmer halte kann das im Winter auf 18° fallen, meinst Du das reicht? Die Welse finde ich klasse und wenn aus dem selben Biotop, noch besser ( muss noch nach Biotopsgerechten pflanzen schauen). Ich würde Dich gerne noch mal auf die Scheu der Tiere ansprechen? Sieht man sie im Aquarium oder leben sie nur Versteckt? Also die sollen nicht vor der Scheibe Männchen machen :D . ZumVergleich, ich halte Botia striata und Botia lohachata. Auch "scheue" Tiere, man muss ahlt still halten. - So auch die channa? Und natürlich der Preis für die Kerle, wie hoch wird der ca. sein?

MFG

cail

EDIT: Bin ich zu doof! :wink: Ich finde auf der Site keine Artikel von den Dir genannten Autoren?


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Hi chk vielen dank für deine Antwort, ich hätte da noch ein paar Fragen wenns net stört :oops:

Wenn ich sie im unbeheizten Zimmer halte kann das im Winter auf 18° fallen, meinst Du das reicht? Die Welse finde ich klasse und wenn aus dem selben Biotop, noch besser ( muss noch nach Biotopsgerechten pflanzen schauen). Ich würde Dich gerne noch mal auf die Scheu der Tiere ansprechen? Sieht man sie im Aquarium oder leben sie nur Versteckt? Also die sollen nicht vor der Scheibe Männchen machen :D . ZumVergleich, ich halte Botia striata und Botia lohachata. Auch "scheue" Tiere, man muss ahlt still halten. - So auch die channa? Und natürlich der Preis für die Kerle, wie hoch wird der ca. sein?

MFG

cail

EDIT: Bin ich zu doof! :wink: Ich finde auf der Site keine Artikel von den Dir genannten Autoren?

Schtört net! :lol:
Wozu sonst gibt es ein Forum? :wink:

Meiner Erfahrung nach ist bleheri nicht so scheu wie orientalis. Aber bleheri liebt es am Boden zu liegen und das kann mit den Botia ein Problem werden.
Ich weiss nicht, was bleheri im Laden momentan kosten, aber wohl eher teurer. In Hilden (siehe dieses Channa Forum) gibt es wohl momentan sehr schöne Tiere. Ich importiere demnächst auch welche zum Selbstkostenpreis (wohne in Zürich).
Orientalis kosten wohl 10 bis 20 EUR

Konstant 18 Grad ist naja ok, aber wie gesagt ca. 3 Monate!
(Es gibt auch andere Erfahrungen).

Schau auf http://www.snakeheads.org im "Ordner" Aquaristic "Unterordner" Species "Unterordner" A to G Bleheri bzw. im Ordner Gachua und Orientalis nach.

Es gibt keine blöden Fragen, nur dumme Antworten
In diesem Sinne, bis bald, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
 cail
(@cail)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 28
Themenstarter  

Aah danke jetzt habe ich es gefunden. Die Boia sind in einem anderen Becken. Das 200L wird nur mit den channas und einer weiteren Art (vorzugsweise die von dir genannten welse) besetzt. Tja dann werden es doch eher Orientalis. Denn tagsüber steigt die Temp. ja wieder an, also nicht konstant 18°.
Aber die Orientalis sehe ich die dann trotzdem mal ? :lol:
Auch finde ich schon die 20€ viel ( bin Student :D )

Ich danke Dir,

MFG

S E B


   
AntwortZitat
pascal antler
(@pascal-antler)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 565
 

hallo,cail....
wenn du orientalis haben möchtest,dann kannst du den handel vergessen....
in mittlerweile 7 jahren channa erfahrung habe ich ein einziges mal in lampertheim in der nähe von mannheim echte channa orientalis gesehen......das stück zu 50 euro....
orientalis wirst du also im normalen aquaristik-handel nicht finden.....
eine dem orientalis ähnliche art ist der channa gachua.....
sieht fast genau so asus,hat jedoch bauchflossen....
oftmals werden im handel orientalis angeboten,die dann in wirklichkeit channa gachua sind....
wenn du noch keine erfahrung mit channas hast ,kann ich dir den gachua nur ans herz legen....
er ist sehr eifach zu pflegen,pflanzt sich gut fort,und zeigt das selbe pflegeverhalten wie orientalis....
orientalis ist etwas anspruchsvoller als gachua,was die wasserwerte anbelangt,besonders,wenn du sie nachziehen möchtest.....
ich pflege derzeit 5 varianten des channa gachua,(jawoll,5 gachuas,die nicht gleich gachua sind......alle sehen unterschiedlich in körper,grösse und farbe aus und zeigen auch unterschiedliche verhaltensweisen....)
von 3 varianten habe ich derzeit nachwuchs.....
channa gachua aus indien,
channa gachua aus zentralthailand
und channa gachua aus dem inle see (diese variante kann ich dir jedoch auf grunde der aggressivität nicht empfehlen,als anfänger)

ausserdem liegen meine preise nicht so hoch,wie im handel......

wenn du interesse an den tieren haben solltest,dann empfehle ich dir vorher auf www.aquaristik-forum.de
unter der rubrik biete...mal reinzuschauen.....
da habe ich eine anzeige am laufen,in der auch die pflege der tiere beschrieben wird (dann brauch ich nicht alles nochmal zu schreiben.....)

suce nach ........junge schlangenkopffische/channa gachua
da sind schon über 40 atworten drauf......

du kannst mich aber auch per privat mail unter p.antler@web.de
oder unter telefon:02371-560983
erreichen
übrigens channa bleheri kosten im handel auch zwischen 25 und 35 euro das stück....

gruss pascal :bier:


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Ja Pascal hat recht,
es gibt kaum einen Unterschied zwischen orientalis und gachua.
Ich finde auch, dass sich der gachua zum guten Anfang eignet.
Und wenn man Jungtiere erhalten kann, ist das die wichtigste Voraussetzung erfüllt zur Paarbildung, was evtl. in der Zucht kulminiert - eine Sache die ihresgleichen sucht, da gachua (wie auch orientalis, aber nicht wie bleheri) Maulbrüter ist (siehe Ettrich Artikel!).
Und Pascal macht auch sicherlich einen guten Preis!
:P
Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
pascal antler
(@pascal-antler)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 565
 

hallo,
danke christian......
ich war gerade mal auf der internet seite von tropic aquaristic....auch bekannt als erbstösser in bergisch gladbach.....
der hat derzei channa bleheri da......stück 30 euro.....wenn man 4 stück nimmt 25 euro/tier

hey,cail.....
channa bleheri ist wirklich einer der schönsten,ohne zweifel....aber er ist auch für anfänger sehr frustrierend,da er sich sehr schlecht nachziehen lässt,wenn man ihm seine kaltphase nicht gönnt....
ferner ist er kein maulbrüter(wie christian schon erwähnt hat ) und hat auch nicht die jungtierpflege,mit der nährei verfütterung wie gachua undoreintalis.......

so,dann überleg dir mal alles schön....wenn du zu weit weg von mir wohnen solltes,ich kenne auch noch andere gachua halter mit nachwuchs.....
gruss an euch beide....... :bier:
pascal


   
AntwortZitat
 cail
(@cail)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 28
Themenstarter  

Hi Pascal, Dein Angebot wäre echt klasse, aber ich wohne in Mühlheim ( 63165, Hessen)) bei Offenbach in der Nähe von Frankfurt. Kennst Du da vielleicht einen Züchter mit Nachwuchs? Ich denke auch das die gaucha besser passen, denen kann ich die beste Umgebung bieten.

MFG

cail


   
AntwortZitat
 JP
(@_jp_)
Active Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 8
 

hallo,

bin neu in diesem forum, aber trotzdem wollte ich auch meinen senf dazu geben...

die channa gachua aus indien vom pascal kann ich nur empfehlen.
sind ganz tolle tiere und wirklich "pflegeleicht".

grüsse

JP


   
AntwortZitat
pascal antler
(@pascal-antler)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 565
 

hi,cail
mühlheim an der ruhr wäre besser....das ist näher dran.....
aber mal im ernst.....wie weit ist speyer von dir entfernt?
da ich im sealife arbeite,und wir einen center auch in speyer haben,bin ich öfters dort....und könnte fische da mit hin nehmen.....
einen züchter da unten kenne ich nicht.........
oder kassel.....das ist doch auch in hessen...da wohnt ein kumpel von mir,der die tiere eventuell mit dahin nehmen kann...... 🙄
meld dich doch noch mal.....
wo ein wille ist,ist auch ein weg.... :bier:
gruss pascal


   
AntwortZitat
(@klaus-de-leuw)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 188
 

Hallo zusammen,

die bleheri in Hilden sind preislich in der Gegend von denen aus Bergisch Gladbach. Ich kann Dir aber hier in Hilden in Kürze C. gachua unbekannter geografischer Herkunft bieten, zur Zeit ist bei mir die Urenkelgeneration noch keinen Zentimeter lang. Bei der Enkelgeneration müsste ich mal nachschauen, ob noch ein sicheres Paar dabei ist. Ich würde sie Dir kostenlos überlassen (ein Paar Enkel oder eine Gruppe jugendlicher Urenkel), wenn Du ihnen eine gute Heimstatt bietest und dafür sorgst, dass die unterlegenen Tiere nach der Bildung des ersten Paares nicht das Becken auf dem Luft-/Landweg verlassen, sondern dass Du ihnen eine andere Heimat bietest. Hat sich nämlich erst einmal ein Paar gefunden, so muss das 200-l-Becken schon verdammt gut eingerichtet sein, damit mehr als das Paar darin Platz haben. Bei 3 C. gachua darin würde ein Tier sicher nicht lange überleben, bei zwei Paaren, die sich nur selten sehen, könnte es vielleicht klappen.
Ich bestehe aber auf Abholung (die ist ja auch teuer genug), Versand kommt nicht in Frage.
Gesellschaft ist schwierig. Grundsätzlich geht es zwar, da aber weil die Eltern die Fressfeinde ihrer Jungen über längere Strecken jagen, läuft es darauf hinaus, dass ein Feind ablenkt und der andere frisst. Zumindest hat bei mir bei Vergesellschaftung der gachua mit 4 Flösselhechten die Brut nur ein paar Tage überlebt.
Ich kann Dir C. gachua nur empfehlen, sie sind nicht scheu, ohne aufdringlich zu betteln, zwar nie so hübsch wie die bleheri (wobei meine für gachua recht bunt sind), aber nach meinen bisherigen Erfahrungen aktiver.
Falls bei mir die bleheri-Zucht klappen sollte...

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
pascal antler
(@pascal-antler)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 565
 

hallo,klaus...
mal eine frage,haben deine gachua einen roten strich unter dem auge?
ich suche zur zeit nämlich noch gachuas,aber bestimmte tiere,der grösseren gachua varianten (khao lak,kottawa forest,bali,etc....auch andere tiere mit diesen eigenschaften....)
wenn ja ,könnte ich evtl auch mit dir tauschen,da ich zur zeit selber von 3 varianten nachwuchs habe....
gruss pascal


   
AntwortZitat
(@klaus-de-leuw)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 188
 

hallo,klaus...
mal eine frage,haben deine gachua einen roten strich unter dem auge?
ich suche zur zeit nämlich noch gachuas,aber bestimmte tiere,der grösseren gachua varianten (khao lak,kottawa forest,bali,etc....auch andere tiere mit diesen eigenschaften....)
wenn ja ,könnte ich evtl auch mit dir tauschen,da ich zur zeit selber von 3 varianten nachwuchs habe....
gruss pascal

Ja, einen deutlichen roten Strich. Meine haben etwa 14 cm Gesamtlänge.
Ich bin mir aber gar nicht sicher, ob ich Varianten sammeln möchte, denn meine Kapazitäten sind endlich, und meine Kletterfische, maulbrütenden Kampffische (4 Arten) und Flösselhechte sowie Schwimmwühlen konkurrieren mit Channe gachua und bleheri um die größeren Aquarien. Wenn allerdings deutliche Verhaltensabweichungen zu beobachten sind, könnte ich schwach werden.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
 cail
(@cail)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 28
Themenstarter  

Hi, bin gerade ziemlich frustriert. Habe heut mit meinem Vater gesprochen und ich kann mir höchtens ein 160L Aquarium holen. Unsere Decke hält nur 150 Kg/ m² aus. :evil: Kann ich hier auch ein Pärchen gachua halten? Müsste doch gehen oder? Speyer hört sich sehr gut an, ist laut Routenplaner rund 116 Km von mir entfernt, also MACHBAR! Nun ich muss das Becken ja noch kaufen, einrichten und dann Einfahren ( ca. 1 Wo. da ich Wasser und Filtematerial aus alten Becken animpfe). Könntest Du mir ein Pärchen bis dahin reservieren, ich wäre wirklich sehr interssiert an den Fischen und sie bestimmt nehmen, halt nur ein wenig zeit verzögert :oops: Wäre das Okay für Dich?

@Klaus de Leuw, Hilden liegt doch bei Düsseldorf ? Wenn ja ist das ganz schön weit weg :-?

liebe Grüße

cail :D


   
AntwortZitat
Seite 1 / 3
Teilen: