Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Channa cf. gachua "Assam"

6 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
2,995 Ansichten
(@painless)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 38
Themenstarter  

Hallo Kollegen,

ich habe hier seit geraumer Zeit Schlangenköpfe mit Handelsbezeichnung Channa cf. gachua "Assam" sitzen.

Pflegt noch jemand hier aus dem Forum diese Tiere?
Wäre an Erfahrungsaustausch sehr interessiert!

Die Tiere sind keine 10cm lang, haben schon mehrmals abgelaicht (zeigen bisher keine Anstalten, die geschlüpften Jungtiere zu pflegen) und stagnieren im Größenwachstum seit Monaten.

Für mich wäre interessant, ob die Tiere wirklich so klein bleiben, oder ob meine Tiere evtl. einen "Schaden" durch Import etc. haben.

Hier ein paar Fotos:


Über Erfahrungsaustausch wäre ich sehr glücklich!

Grüße,

Christian


   
Zitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Hallo Kollege
ich kenne keinen der diese sehr schönen gachua sonst noch pflegt.
Obwohl sie sehr schön grün sind, sinds gachua. Sie haben auch schon abgelaicht. Worin bestand genau das Problem?
Welche Fragen kommen Dir bei diesen in den Sinn?
Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
(@painless)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 38
Themenstarter  

Hallo Christian,

Sie haben auch schon abgelaicht. Worin bestand genau das Problem?

Das Problem (so man es so bezeichen möchte) war, dass die Tiere absolut keine Brutpflege incl. Nähreifütterung bei mir durchführten, wie ich es sonst von gachuas gewohnt bin.
Die Jungtiere wurden nach dem Schlupf übrigens immer in die selbe Wurzel gebettet.
Leider war es mir aufgrund einer hektischen Zeit nicht möglich, Ersatznahrung anzubieten (manchmal gibt es eben wichtigere Sachen, als das Hobby...).

Hier noch Fotomaterial dazu:

Was mich am meisten interessieren würde ist, ob jemand Tiere dieser Form hält, die über 10cm lang sind.

Ich würde von meinen Tieren behaupten, dass sie ausgewachsen sind (und das, wie schon geschrieben bei unter 10cm Gesamtlänge). Sollte das wirklich so sein, müsste das ja dann die kleinste Channa-Art/Variante sein, oder?

Grüße,

Christian


   
AntwortZitat
(@painless)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 38
Themenstarter  

Hallo Kollegen,

nachdem ich die letzten Wochen kaum Zeit für meine Fische hatte, war ich sehr überrascht, als ich gestern ins Channa-Becken geschaut habe:

Leider habe ich in der Zwischenzeit 2 der ursprünglich 5 Tiere verloren.
Dabei war auch das Männchen, das an den ersten Gelegen beteiligt war.

Die genaue Anzahl der Jungtiere kann ich nicht erfassen, weil sie an der Oberfläche im Gestrüpp untergebracht sind.

An der Größe der Tiere hat sich bis jetzt übrigens immer noch nichts geändert: <10cm Gesamtlänge.

Ich bin gespannt, wieviel Nachwuchs ich von dieser "Zwerg-gachua-Variante" durchbringen kann.

Grüße und noch schöne "Rest-Weihnachten",

Christian


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Na Gratulation!
Der in chinesischer Philosophie Befliessene unter den Aquarianern, weiss um die Channa-Zuchtmethode "Yu sheng Wu wei". Diese Methode ist dem Daoismus entlehnt.
...
Nochmals Gratulation!!!
o=C
Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Brucki
(@brucki)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 262
 

Hallo Christian,

prima geht doch ;-)

Meine Channa pflegen mich auch so zu überaschen, wenn ich zugucke machense nix :(

viel erfolg bei der Aufzucht.

LG Brucki

PS: wenn sie einmal wissen wie die Brutpflege funktioniert höhrens nimmer damit auf ;-)

asiatica/bleheri/limbata "TH3/02"/ cf. gachua "Glaser harcourtbutleri"/lucius/orientalis "Kottawa Forrest A"/orientalis "Bentota Ganga"/stewartii "sp. himalaya"/stewartii "Aqua Global"/ stewartii "sp. ?"/ sp. "Assam" lal cheng/pulchra/sp."Redfin"/Parachanna obscura
IGL 023


   
AntwortZitat
Teilen: