Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Channa orientalis Kottawa Forrest

3 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
1,915 Ansichten
(@frank)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 49
Themenstarter  

Nachwuchs ist da :jump:

Im Oktober 2005 hab ich mir in Duisburg beim Palle unter anderem vier Orientalis Kottawa Forrest abgeholt . Die schwammen bis vor kuzem friedlich zusammen in einem 240l Becken Gh7 Kh 5 bis zwei davon das Becken für sich beansprucht haben und die anderen zwei verprügelt haben.Ich habe sie dann getrennt , einer hats leider nicht überlebt , einer sitzt jetzt vorübergehend in Einzelhaft und hat sich wieder prächtig erholt.Den ganzen Ablauf kann ich leider nicht genau zeitlich dokumentieren da ich sehr spät nach Hause komme , aber kurz darauf habe ich unter einer Wurzel , natürlich sehr schwer einzusehen einige Jungfische entdeckt. Am 19.04.schwammen sie dann frei im Becken aber immer in der Nähe der Eltern.Ein tolles Bild die Eltern in Prachtfärbung mit den Jungen , etwa 25 - 30 Stück ca.1,5cm :lol:
Wenn ich die Eltern mit Mehlwürmern füttere und sie bekommen mal versehentlich ein Junges ins Maul , spucken sie es sofort wieder aus
Heute sind die Kleinen schon im ganzen Becken verteilt , es besteht ja keine Gefahr durch andere Fische.Bis jetzt habe ich noch nichts zugefüttert , ab wann sollte ich denn damit anfangen und was am besten ? Habe schon mal Artemia angesetzt.
Ab wann ungefähr sollte ich sie von den Eltern trennen ? Wenn die wieder brüten? :-?

Viele Grüße


   
Zitat
pascal antler
(@pascal-antler)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 565
 

Hallöle........

Da freu ich mich mit Dir!!! :jump:

Füttern brauchst Du noch nichts..........

Aber wenn Du möchtest:
Ein gutes Zusatzfutter sind LOBSTEREIER /SCHWARZE MÜCKE und ARTEMIA (grosse)

Nauplien sind sehr klein und die Kurzen haben doch schon eine recht grosse Klappe.........

Schön wenn die Art erhalten wird!!!

Weiter so!

Gruss Palle :bier:


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Hallo yogibär,
mein C. orientalis-Papa ist auch gerade am Ausbrüten der 4. Zucht. Was ich in der letzten Zeit gemacht habe, - ab ca. 3.-4. Woche - ist, mir Cyclops besorgt, den Filter ausgestellt, die Eltern dick mit Würmern gefüttert und danach die Cyclops dem Schicksal überlassen.
Aber wie Palle schon sagt, eigentlich ist es nicht notwendig die Jungen zu füttern.
LG, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Teilen: