Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Channa puchra Krankheitsverdacht!!!

4 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
2,124 Ansichten
fischkopp
(@fischkopp)
New Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

Hallo Leute,
könnt Ihr mir helfen. Ich habe einen Channa pulchra, der seit kurzem folgende Symptome aufweist:
Schwimmt dicht über dem Boden und peitscht dabei mit seinem hintern drittel des Körpers gegen den Kies. Mein Channa pulchra davor hätte die gleichen Symptome und ist an einem Darmparasit verendet. Hat jemand von Euch schon mal dieses Verhalten beobachten können? Ist dieses Verhalten normal oder weist es auf eine Krankheit hin?

Bitte um schnelle Antwort!
Danke, Sascha


Zitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 1803
 

Ciao,
ich kenne das Verhalten. Ich habe bisher dem nicht so Beachtung geschenkt. Man sagt (also das hier basiert auf Hörensagen!), dass die Entledigung von Hautparasiten auf diese Weise geschehen soll.
Also, der Versuch ein Ektoxy-Mittel einzusetzen könnte ein Weg sein.

:holy: Wenn Du es tun solltest, gebe doch hier Bescheid, was das Resultat war, dann können andere das hier nachlesen.
Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


AntwortZitat
FreidenT
(@freident)
Active Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 7
 

Hallo,

also ich hab jetzt seit gut 2 Monaten meine jungen pulchra. Dieses Verhalten haben die von Anfang an. Aber ehrlich gesagt mach ich mir da keinen Kopf. Solange das nicht überhand nimmt. Die hüpfen meist nur 2-3 mal in Sand und dann is wieder gut.

Sollte das natürlich unaufhörlich sein, würde ich mir auch Gedanken machen.

Gruss
Michael


AntwortZitat
fischkopp
(@fischkopp)
New Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

ja servus!

vielen Dank für Eure schnelle Antwort. wenn Ihr dieses Verhalten auch schon beobachten konntet, werde ich erstmal von der Zugabe von Mittelchen absehen. Wenn es jedoch Überhand nehmen sollte, werde ich es in Erwegung ziehen.
Nochmals Dank,
Sascha :bier:


AntwortZitat
Teilen: