Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Channa pulchra mit angschwollenen Maul

4 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
2,507 Ansichten
(@mario74)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

Hallo IGLér :)

ich habe schon wieder ein Problem, diesmal wohl aber sehr begründet!

Folgenes:
Letzten Montag, betroffen ein Channa.
Aus der Mundhöle tritt Fleisch von innen nach aussen, sieht aus wie ein aufgebrochenes Geschwür, "Zahnfleichentzündung".
Liegt oberhalb in den Pflanzen, recht apathisch, dunkel gefärbt. Kaum Bewegung. Flossen klemmen.

Seit Donnerstag ist auch ein zweiter Channa betroffen, selbe Symptome.
Beide habe ich jetzt separiert und behandle mit Seemandelbaumblätter.
Sitzten jetzt beide in je einer Wanne von ca. 25L, WW jeden Tag 100%.

Medikamente habe ich noch nicht gegeben, weiss ja nichtmal was es ist. Vorsichtig würde ich auf irgendwas Bakterielles tippen.
Den Channas fällt das Luft holen sehr schwer, es ist ein regelrechter Kampf wenn sie zur Oberfläche kommen, nach einigen Sekunden ist dann aber der Spuck vorbei uns sie beruhigen sich.

Am Sonntag gab es Stinte, recht groß, am Montag viel mir das bei Channa 1 dann auf, am Donnerstag gabs nochmal Stint und der zweite erkrankte, immer noch Zufall? Ich kanns nicht recht glauben, weil eines mit dem anderen nichts zu tun hat, aber wer weiss....

Vieleicht hat ja jemand eine Idee..?

MfG
Mario


   
Zitat
(@moskal)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 44
 

Hallo Mario,

ich komm an die Bilder nicht ran.
Trotzdem eine Vermutung: Die beiden haben sich geprügelt und sich dabei gegenseitig verbissen.

Gruß, Helmut

Gruß, Helmut


   
AntwortZitat
(@mario74)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

Hallo Helmut,

Kampf/beissen würde ich zu 90% ausschließen, es war die letzten Wochen friedlich, dafür sind die Wunden zu stark.
Zumal der dritte Channa erkrankt ist, ich also daraus schließe das es sich um etwas Bakterielles-Ansteckendes handelt.

Mit den Bildern tut mir leid, hätt ich mir denken können, hab sie hier mal hochgeschoben, sind aber sehr suboptimal mit meiner Cam. Zur vorstellung reichts vieleicht....

http://www.bildercode.de/galerie/1254152732_47205/

MfG
mario


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Mario,

ich würde den Wasserstand so weit senken, dass sie problemlos atmen können, außerdem die Wanne oben undurchsichtig abdecken.

Ich hatte schon mal Flussbarsche und Stichlinge zwischen den Stinten, die für Verletzungen im Maul in Frage kommen.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
Teilen: