Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Channa Pulchra, was ist das??

47 Beiträge
14 Benutzer
0 Likes
19.2 K Ansichten
Tina
 Tina
(@tina)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 19
Themenstarter  

Hallo!
Ich bin die Tina und habe,naja,problem kann ich es nicht bezeichnen, aber ich bin etwas erstaunt und da gab man mir den Tip sich an Euch zuwenden! Ich habe hier ein 200 Liter Becken mit 3 Channa Pulchra drin, die zur Zeit Junge haben, nur kann ich nicht erkennen wer das Paar ist, da sich alle 3 um die Jungen mehr oder weniger kümmern, es gibt einen der hauptsächlich bei den Jungen ist und die anderen sind da wenn der eine nicht beim Nest ist! Ich habe mich ja nun um einiges belesen mit den Pulchra´s aber nirgends so etwas!Ist das normal? Es sind auch keinerlei aggressionen unter den Tieren selber!Nochmal zu den Tieren, ich habe sie aus Kassel, sie sind keine Wildfänge und alles 3 geschwister, das Becken hat eine Temperatur von zur Zeit 23 grad! Es sind reichlich versteckmöglichkeiten durch wurzeln und Pflanzen, auf dem Wasser sind reichlich Wasserlinsen,wo auch die Jungen sind, und noch Muschelblumen!!Ich hoffe Ihr mir da weiterhelfen!! :D Lg Tina


   
Zitat
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hi Tina,

sind deine Elterntiere deutsche Nachzuchten? Nur so aus Interesse...

Nach unserer Erfahrung ist das Tier, was bei den Jungen bleibt, das Weibchen. Das Tier, was die Aussenbereiche des Reviers bewacht, ist das Männchen. Das dritte Tier? Keine Ahnung. Freu dich, wenn die Elterntiere es nicht verscheuchen, bei uns hat da auch Geschwisterliebe nix gebracht. Es ist möglich, dass das kleine Aquarium die Aggressionen zwischen den Tieren auf ein Minimum reduziert... mehr fällt mir dazu nicht ein :)

Gruss, Nora


   
AntwortZitat
Tina
 Tina
(@tina)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 19
Themenstarter  

Hallo Nora!
Erstmal danke für die schnelle antwort!Naja, klein kann ich noch nicht sagen, da der eine Channa erst gerade mal so circa 13 cm der mittlere 15 und der grösste 17 cm misst,sie sollen aber bald in ein 600 liter becken einziehen,was gerade gebaut wird!Also ich muss sagen, das da ein sehr schöner Einklang herrscht,bin begeistert! Ja, die kommen aus Kassel!Lg Tina :D


   
AntwortZitat
malawisee.net
(@malawisee-net)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 25
 

Hallo Tina
es kann passieren, dass du Mord und Todtschlag im Aq hast wenn sie ins groessere Becken kommen.
Im kleinen Aq werden keine Reviere verteidigt, da es schon fuer ein einziges Revier zu klein ist. Im groesseren Becken koennte es dann ploetzlich heftige Revierkaempfe geben.

Das spricht nicht gegen das groessere Aq, aber man sollte auf sowas vorbereitet sein, um eingreifen zu koennen

gruss
jan

malawisee.net Homepage und Forum


   
AntwortZitat
Tina
 Tina
(@tina)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 19
Themenstarter  

Hallo Jan!
Sollte ich dann auf ein grösseres Becken verzichten?? Habe nur gedacht, da sie ja nicht immer so klein bleiben,müssen sie dann mal in ein grösseres Becken ziehen!Also kann ich alle 3 momentan zusammen lassen,da sie sich ja nichts tun,ganz im gegenteil sogar zusammenhalten,finde es nur sehr komisch, das sie so zusammenhalten! :D Aber ich muss ja sagen,es ist fazinierend sie dabei zu beobachten,wie sie sich um die Jungen kümmern! Hunger haben die kleinen auch ordentlich und zum Glück sind es nicht so viele, wenn ich so schätzen sollte um die 30 Stück!!Lg Tina :D


   
AntwortZitat
malawisee.net
(@malawisee-net)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 25
 

Hallo Tina
nein, ich wuerde nicht darauf verzichten. Das groessere Aq kommt den Fischen durchaus entgegen. Es kann eben nur sein, dass du sie dann mal trennen musst. Das kann aber auch immernoch in deinem jetzigen Becken passieren, zB. bei der naechsten Brut.

Sollte nur ein Hinweis sein, dass in einem groesseren Aq nicht zwingend alles einfacher wird :)

gruss
jan

malawisee.net Homepage und Forum


   
AntwortZitat
Tina
 Tina
(@tina)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 19
Themenstarter  

Hallo Jan!
Na dann bin ich ja beruhigt, da bin ich eigentlich schon die ganze Zeit drauf eingestellt das ich dort mal eingreifen muss,damit habe ich dann auch keine Probleme es dann auch zutun!Dann können sie ja umziehen wenn es soweit ist! Vielen Dank für Antworten! :D Lg Tina[/img]


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Tina,

die Züchter Deiner pulchra haben doch sicher einen bärigen Namen, oder?

Nach dem Motto "never change a winning team" würde ich nichts verändern, also weder in das große Becken umsetzen noch das kleine umdekorieren. Bei einer Größe von vielleicht 3 cm würde ich dann die Jungen in das große umsiedeln oder bei Streit die beiden dominanten Tiere.

Dass manche pulchra auch Etagenbruten produzieren und die älteren die jüngeren nicht fressen, lässt Deine Beobachtung nicht ganz so überraschend erscheinen.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 1413
 

Nabend.

Offensichtlich stehe ich auf dem Schlauch. In Kassel sind mir keine Habitate bekannt, in denen C. pulchra vorkommt. Gut möglich, dass es dort aber einen Händler gibt, der Importe verkauft. Wenn sie "bäriger" Herkunft sind, soll das enträtselt heissen, dass es sich dabei um Nachzuchten von Peter Bärwald handelt, der dann wohl in Kassel wohnt?

Bin ich zu müde, um dieses Rätsel zu entziffern? Ist das ein Geheimnis? Mir geht es hierbei um die Diskussion, ob sich denn auch F1-C. pulchra in Aquarien vermehren werden. Wenn Tina F1 hat, dann haben die gerade F2 produziert, womit die obige Frage beantwortet wäre...

Gruss, Nora


   
AntwortZitat
Bettafan1970
(@bettafan1970)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 129
 

Nabend.

In Kassel sind mir keine Habitate bekannt, in denen C. pulchra vorkommt. Gut möglich, dass es dort aber einen Händler gibt, der Importe verkauft. Wenn sie "bäriger" Herkunft sind, soll das enträtselt heissen, dass es sich dabei um Nachzuchten von Peter Bärwald handelt, der dann wohl in Kassel wohnt?

Gruss, Nora

Hi Nora,
richtig,du hast das Rätsel gelöst. :D

Lg Mario

Betta kuehnei,Channa bleheri,Channa limbata/gachua TH03/02,Channa sp.'Inle ',Channa pulchra,Parachanna obscura,Trichopodus trichopterus,Trichogaster lalia,Macropodus spechti "Dong Hoi"


   
AntwortZitat
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 1413
 

Super :???:


   
AntwortZitat
Tina
 Tina
(@tina)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 19
Themenstarter  

Hallo Nora!
Vielleicht war ich ein bisschen zu blond und dachte Du meinst aus welchen Ort! Ja,das Rätsel ist nun gelöst, es sind die mit den Bär im Namen!Also handelt es sich dem entsprechend um die F2!! :D Wie gesagt es sind zum Glück nicht soviele!!Wenn Ihr noch fragen habt,dann fragt mich,stehe gerne rede und Antwort!! Und kann vielleicht noch mehr über diese fazinierenden Tiere erfahren! :D Lg Tina


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Nora!

Wenn sie "bäriger" Herkunft sind, soll das enträtselt heissen, dass es sich dabei um Nachzuchten von Peter Bärwald handelt, der dann wohl in Kassel wohnt?

Wenn Tina F1 hat, dann haben die gerade F2 produziert,

Wie unterschiedlich man doch ein und denselben Beitrag liest:
Bei "Kassel" war mir sofort klar, dass es wahrscheinlich Bärwaldsche F1 sind. Aber dass hier der Bericht über die erste F vorliegt, habe ich glatt übersehen - im Gegensatz zu Dir.

Meine Frage an Dich, Tina: Bei welchen Temperaturen hast Du Deine gehalten und seit wann besitzt Du sie?

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
Tina
 Tina
(@tina)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 19
Themenstarter  

Hallo Klaus!
Ich habe sie jetzt seit Anfang Juni, erst hatte ich die Temperatur bei 22° grad und jetzt die letzten 4 Wochen auf circa 24 °grad, weil ich ja nacher zum Winter hin ja wieder runter muss mit der Temperratur! :D Ich habe da aber auch nun eine frage, wie Brüten diese Tiere den nun,da ich ja nicht so schnell darauf vorbereitet war und auch nichts gesehen habe!Sie waren plötzlich alle unter den Wasserlinsen!!Würde hier ja gerne Bilder Posten,weiß aber nicht wie das hier geht :oops: :oops: Lg Tina


   
AntwortZitat
Tina
 Tina
(@tina)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 19
Themenstarter  

Hallo Ihr!
Neuer Stand bei mir,aus irgend ein Grund hat das ganze Blatt sich jetzt gewendet!Die beiden grösseren haben den kleineren ganz schön in die Mangel genommen, ich habe ihn jetzt raus und es geht ihm soweit gut!Nun weiß ich wer das pärchen ist! :D Also wenn es dann das weibchen ist was immer aufpasst auf die Jungen, dann haben die also eine blau schimmernde Bauchflosse und das Männchen dann organge schimmernd??Hat den noch jemand eine F2 schon gross gezogen??Ich weiß ich bin fürchterlich neugierig, aber im i-net findet man ja sehr wenig über diese Tiere!Lg Tina


   
AntwortZitat
Seite 1 / 4
Teilen: