Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Channa sp lal cheng a.k.a. blue bleheri ist C. andrao

2 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
3,163 Ansichten
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
Themenstarter  

Hallo zusammen,
der uns langbekannte Channa sp. lal cheng a.k.a. "blue bleheri" ist nun von Ralf Britz beschrieben worden.
Der Fisch heisst jetzt offiziell Channa andrao, nach seinem "Finder" Andrew Rao aus Colcatta.

LG, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
Zitat
(@sonja)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 345
 

Info von unserer IGL-Facebook Seite:

Erst Channa sp. Asia Blue, dann Channa sp. Blue bleheri, schließlich Channa sp. Assam oder Channa sp. Lal Cheng – der hier vorgestellte Schlangenkopffissch aus dem Hochland von Assam (Typuslokalität: Lefraguri swamp, West Bengal, India) hatte schon viele populäre Namen. Seit gestern trägt er die wissenschaftliche Bezeichnung Channa andrao BRITZ 2013.
Dieser Schlangenkopffisch wurde gelegentlich auch als Lokalform von C. bleheri angesehen; von dieser Art unterscheidet er sich jedoch durch die fehlenden roten Flecken in der Schwanzflosse. Channa andrao wird wenig über zehn Zentimeter lang und stammt aus subtropischen Verhältnissen mit erheblichen jahreszeitlichen Temperaturunterschieden. Das ist bei seiner Pflege ebenso zu berücksichtigen wie eine zurückhaltende und ballaststofreiche Ernährung.
Wir freuen uns aus zwei Gründen über diese Neubeschreibung. Der Erstbeschreiber, Ralf Britz, heute London, war bereits in seiner Studentenzeit in Tübingen der IGL beigetreten und Andrew Rao Rao, Kalkutta, ist vielen IGL-Mitgliedern als Experte und führender Exporteur nordindischer Fische bekannt. Beispielsweise gingen alle in Europa gepflegten Channa barca durch seine Hände. Andrew arbeitet immer wieder mit Wissenschaftlern und Instituten zusammen, die sein umfangreiches fachliches Wissen schätzen. Dass nach Nandus andrewi NG & JAAFAR 2008, nun auch ein besonders attraktiver und interessanter Channa seinen Namen trägt, freut uns. Herzlichen Glückwunsch.
Fotos: Paul Jones (oben) & Nilanjan Mukherjee
Article from Zootaxa

First Channa sp. Asia Blue, then Channa sp. Blue bleheri, finally Channa sp. Assam or Channa sp. Lal Cheng – the here presented Snakehead from the highlands of Assam (type locality: Lefraguri swamp, West Bengal, India) had many popular names. Now, since yesterday, it bears the scientific name Channa andrao BRITZ 2013.
This Snakehead sometimes was viewed as a local form of C. bleheri, but it differs from this species by the absence of red spots on the caudal fin. Channa andrao grows up to little more than 4 inches and originates from subtropical conditions with significant seasonal differences in temperature. This is also to be considered in its care as a restrained and high-fiber diet.
For two reasons we are delighted about this new description: the describer, Ralf Britz, London, already joined the IGL during his student days in Tübingen and Andrew Rao, Calcutta, is known by many IGL members as an expert and leading exporter of North Indian fish. For example, all Channa barca kept in Europe came from him. Andrew continues to work together with scientists and institutions who value his comprehensive knowledge. After Nandus andrewi NG & JAAFAR 2008, now also a particularly attractive and interesting Channa bears his name. Congratulations.
Photos : Paul Jones ( above) & Nilanjan Mukherjee

Lieben Gruß,

Sonja


   
AntwortZitat
Teilen: