Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Channap pulchra, dicker Bauch, schlapp und träge

5 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
2,607 Ansichten
(@mario74)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

Hallo liebes Forum,

lese ja schon eine weile bei Euch mit und stellte mich im letzten pulchra-Thread auch schon mal vor. :)

Ich, bzw. ein Channa scheint ein kleines Problem zu haben.
Am Samstag beim füttern hüften mir binnen kurzer Sekunden meine beiden "größten" Channas aus dem Becken. Nach einer Schrecksekunde und kampf mit meinem Kater ging aber alles gut und ich konnte beide zurücksetzten.

Auf den ersten Blick schien mir auch alles i.o Es gab am Samstag noch Stinte und Garnelen.

Nun ist es so, das einer der beiden "rausgehüften" seit diesem Tag träge in der Ecke liegt, kenn ich garnicht von meinen Jungs und Mädels.
Desweiteren ist ein sehr dicker Bauch auffällig. Alle anderen haben schon verdaut, bei Ihm ist eben der Bauch wie samstag nach dem Füttern.

Aktuelle Temp. bei 23 Grad.

Hat jemad einen Plan? :)

MfG
Mario


   
Zitat
(@baerwald)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 46
 

Hallo Mario,

wie oft und wie viel fütterst Du ?

LG
Peter

Das neue Online-Auktionshaus www.tierauktion24.de


   
AntwortZitat
(@mario74)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

Hallo Peter,

ich füttere ca. alle 3-4 Tage. 5 pulchras sind im Becken, ich versuche jeden mit der Hand zu füttern, da ich auch 2 etwas noch kleine drin habe um diese nicht zu benachteiligen.
Bei Stinten gibt es für jeden einen, da diese auch recht groß sind, Mistwürmer/Mehrlwürmer auch schon mal mehrere. Bei Garnelen das selbe.
Die Stinte sind z.Z das einzige was ich gefroren verfüttere.

Der eine lebt immer noch recht zurückgezogen, farblos mit runden Bauch.
Der Rest zeigt normales Verhalten, haben eine tolle färbung, wie immer.

Interessanter weise, soweit ich das sehen kann, legen sich abwechselnd die anderen Channas auf Ihn, wie eine Art schutz. Manches mal auch zu zweit, selbst zu dritt konnte ich beobachten. Was mir das sagen soll, erschließt sich mir nicht.

Mein Plan war bisher, Ihn zu separieren und IHN nach alter "Zierfischmanier" mit Seemandelbaumblätter zu behandeln.
Da er aber total zurückgezogen ist, habe ich keine Chance den rauszufischen, dann müsste ich alles rausreisen, was wiederum zu viel Streß für die anderen wäre.

MfG
Mario


   
AntwortZitat
(@baerwald)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 46
 

Hi Mario,

sorry, aber ich bin Ratlos.

Außer dass ich meine pulchra weniger füttere - nur einmal in der Woche - kann ich nichts weiteres zum Thema sagen/schreiben.

Ich hatte bisher keine Probleme mit meinen pulchra, lediglich Bissverletzungen, welche aber ohne Probleme, sogar ohne Behandlung abgeheilt sind.

LG
Peter

Das neue Online-Auktionshaus www.tierauktion24.de


   
AntwortZitat
(@mario74)
Active Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

Hallo Peter,

trotzdem Danke!

Das ganze scheint sich auch in die richtige Richtung zu entwickeln.
Der Bauch ist nun weg, sitzt zwar noch träge in der Ecke und ist recht dunkel gefärbt, aber ich bin recht zuversichtlich das in 1-2 Tagen der "Spuck" vorbei ist.

Aber immer wieder zu beobachten, die Channas legen sich, stellenweise wie oben geschrieben, zu zweit o. dritt auf den Patienten, verweilen dort ca. 5-10min und sind wieder weg.

MfG
Mario


   
AntwortZitat
Teilen: