Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Channa´s und Rindfleisch

8 Beiträge
7 Benutzer
0 Likes
3,892 Ansichten
InesS
(@iness)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 19
Themenstarter  

Hallo Zusammen,
seit Januar 2010 haben wir nun auch ein Pärchen der pulchra. Sie haben momentan ein schönes 250l Becken und sind unser ganzer Stolz (Abgesehen von den vielen Bettas die ich noch züchte :-)

Neulich habe ich gefilmt wie mein Freund die Channas mit Rindfleisch fütterte (1x die Woche bekommen sie es), siehe auch Film dazu.

http://www.youtube.com/watch?v=hjVlnCtsnkk

Es kam dann die Frage das "Warmblut" für Channas nicht gut sei :(
Nun mach ich mir halt Sorgen und wollt fragen wie Ihr dazu steht.

Liebe Grüße
Ines

Liebe Grüße aus Bayern
Ines

B. kuehnei
B. splendens Hochzuchten in HM, CT, PK, HMPK


   
Zitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Diese Frage mit dem Rindfleisch taucht immer wieder auf.
Ich kann Dir die Frage, warum es schädlich sein soll nicht beantworten, einfach weil ich solches meinen Fischen nicht gebe.
Umgekehrt herum: warum gebt Ihr den Fischen sowas, wo es doch 1000 unterschiedliche und anerkannte Futtermittel/tiere für die Fische gibt?
Wo ist das Problem, dass man den Lieblingen nicht das gibt, was sie auch in der Natur fressen?
Rinder sind zu gross für Channa-Mäuler.
Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
burnsson
(@burnsson)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 12
 

Rinder sind zu gross für Channa-Mäuler.

möglicherweise lebt in der new yorker kanalisation...


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Rinder sind zu gross für Channa-Mäuler.

möglicherweise lebt in der new yorker kanalisation...

Hi burnsson,
Stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht.
Aber wie kommt der dann in das Aquarium von IneS?
:lol:
Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Phillip
(@phillip)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 76
 

Hi!

Eins im Voraus: ich kenn mich mit Channas nicht aus...

Jedenfalls schreibt Bremer in "Aquarienfische gesund ernähren", dass Rinderherz sehr gut geeignet sein soll.
Denn dessen Muskelfasern sind rund zehnmal dünner als von Skelettmuskulatur, was bedeutet, dass eine größere Angriffsfläche für die Verdauungsenzyme vorhanden ist.

Allerdings ist dabei zu beachten, dass kein Bindegewebe dabei sein darf!
Denn dieses besteht aus Kollagen, welches von den Fischen nicht verdaut werden kann.
Und kann daher zu Darmverschlüssen bzw. zum Tot führen.
Außerdem ist Kollagen laut Bremer besonders für Jungfische gefährlich,
da die Fasern senkrecht zum Faserverlauf quellen, was den Magen überdehnen kann,
wodurch der Magenschleimfilm reißt und sich der Magen in der Folge selbst verdaut...

Er empfiehlt also, wenn Schlachttiermatrial, dann Rinderherz und da am Besten Herzmuskelstücke von innen heraus trennen,
damit kein Fett und Bindegewebe dabei ist.

In diesem Sinne, Beschwerden an Dr. Heinz Bremer... :wink:

lg,
Phillip

Ctrl+Alt+Del: Intelligence Optional

IGL 33


   
AntwortZitat
Brucki
(@brucki)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 262
 

Hi,

ich halte Warmblüterfleisch (egal welches) für ungeeignet für alle Fische.
Da es erst bei sehr hohen Temperaturen einigermaßen verdaut wird.
Und selbst dann wirkt es verfettend.

Channa kann man so leicht ernähren, besonders pulchra nehmen doch alles was man ihnen gibt. Meine nehmen sehr gerne Cichlidensticks, besonders die mit Shrimpgeschmack. Allerdings bevorzugen sie Süßwassergarnelen (gibts im Asiashop, 250Gramm für 2,50 Euro), Insekten,....

Also kein Grund mit Rinderinnereien zu hantieren.
Das würde ich mir selbst zu gemüte führen, als saures Rinderherz nach fränkischer ARt. Mmmmh

LG Brucki

asiatica/bleheri/limbata "TH3/02"/ cf. gachua "Glaser harcourtbutleri"/lucius/orientalis "Kottawa Forrest A"/orientalis "Bentota Ganga"/stewartii "sp. himalaya"/stewartii "Aqua Global"/ stewartii "sp. ?"/ sp. "Assam" lal cheng/pulchra/sp."Redfin"/Parachanna obscura
IGL 023


   
AntwortZitat
(@ganja)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 444
 

Channa kann man so leicht ernähren, besonders pulchra nehmen doch alles was man ihnen gibt. Meine nehmen sehr gerne Cichlidensticks, besonders die mit Shrimpgeschmack. Allerdings bevorzugen sie Süßwassergarnelen (gibts im Asiashop, 250Gramm für 2,50 Euro), Insekten,....

LG Brucki

Insektenlarven, egal ob gefroren oder lebend, würmer jeglicher art, selbst getrocknete daphnien und gammarus fressen die ohne zu zögern... wenn es sich bewegt ist es denen echt egal wo im becken, sie holen es sich!
und wenn du totes fütterst, dann frisst es meiner liebend gerne von der wasseroberfläche, denke ich zumindest denn alles was von oben kommt, frisst meiner auch... doch so richtig in fahrt kommen Sie bei lebendfischfütterung... allerdings fütter ich meinen wirklich sehr, sehr selten... mal ne woche ohne futter ist definitiv kein problem...
Ich würde auch meinen das pulchra in der "Natur" eher insekten (also jegliche anflugnahrung" und sicherlich auch die ein oder andere garnele erhaschen können... jedoch würde ich glatt meinen das sie zu ungestüm sind einen wirklich flinken fisch in der natur zu erwischen... vielleicht mal ab und an einen oder so, aber sicherlich nicht hauptsächlich fisch wie unser schöner esox den ich mal hielt (grad um die 15cm) und mit dem eigentlich meine aquaristik erst richtig anfing....
denn nen hecht braucht wirklich "richtig" futter!

MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo zusammen,

dazu kommt noch, dass Channa so wenig Futter benötigen, dass die Verwendung von Schlachtabfällen auch keine Kostenvorteile bringt, erst recht, wenn man die Arbeitszeit für das putzen und Zerteilen rechnet.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
Teilen: