Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Engere Auswahl....

20 Beiträge
7 Benutzer
0 Likes
7,115 Ansichten
Donnie
(@donnie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 73
Themenstarter  

Hallo,

nach reichlichen Mails mit euch, steht eigentlich die engere Auswahl fest - für das grössere Becken.
- obscura
- lucia

Hatte dazu mit Pascal gesprochen.

- gerade noch Infos zu panaw angefordert,,,,,

Seit ich den ausführlichen Bericht von Domi gelesen habe, ist man reichlich entzückt von den obscura´s. Jedoch wurde mir einst von denen abgeraten, wegen angeblich zu aggres. Verhalten.

Möchte gern noch hier ein paar Meinungen sammlen, Eckdaten zu den oben genannten Tierchen. Gern auch Bilder von den o.g.

Ansosonsten such ich noch eine neue kleinere Channaart, vielleicht Gachua o.ä. für kleineres Becken, wie für meine orientalis.
Für Vorschläge bin ich dankbar. Hatte mit Pascal und Klaus die kleineren bankanensis ins Auge gefasst - auf die ich gerne warten kann.

LG Conny

LG Conny

Ich pflege neben meinen Hunden:
Garnelen, Krebse, versch. Krabben,
Channa orientalis K.Forest(Dr.Ettrich); Channa obscura;Channa spec. Feli :)


   
Zitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Hallo,
was meinst Du genau mit "zu aggressiv"? Es handelt sich bei P. obscura um mittelgrosse Raubfische. Ich verstehe nicht ganz Dein "Problem".
:argue:

Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Donnie
(@donnie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 73
Themenstarter  

Hallo,

ich habe kein Problem.

Zitat SGE

"Para Obscura würde ich Persönlich dafür abraten. Solang sie klein sind ist es okay, aber sie werden bestimmt 35 cm gross und dann in einer Gruppe bei der pärchen suche werden sie sehr Aggressive."

-->ich weiss nicht, was du verstanden hast? Und: ja ich wußte bereits das es mittelgrosse Raubfische sind......

Sorry, ich frage lieber einmal mehr nach, als dann später die Tiere wieder zu inserieren, auch wenn es vielleicht nervt..?

LG Conny

Ich pflege neben meinen Hunden:
Garnelen, Krebse, versch. Krabben,
Channa orientalis K.Forest(Dr.Ettrich); Channa obscura;Channa spec. Feli :)


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Ciao Conny,
die Fragerei nervt NICHT! Sonst bräuchten wir kein Forum. Das ist zum Fragen da.
Nur, es ist so, dass Du einen neuen Thread aufmachst und dem Leser die Informationen fehlen. Daher frage ICH nochmals nach o=C

Wenn Dich SGEs Ausführungen Eindruck machen, würde ich Dir raten, dass Du es erst einmal mit kleineren Channa probieren solltest. Meine Erfahrungen mit mittelgrossen Channa in einer Gruppe sind mit C. melasoma sehr gut.

Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Donnie
(@donnie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 73
Themenstarter  

Hallo,

was heißt Eindruck machen? Einige finden sie sehr aggro, andere wiederum holen sie sich einfach und kommen gut zurecht.
Was ich möchte ist ein guter Ausgangspunkt, wenn ich mir größere anschaffe. Ich habe keine Angst davor, dass sie etwas größer sind, habe auch Quarabecken für Notfälle und ich denke einfach für mich, das ich "reif" für etwas anderes bin. Auch wenn ich in meiner Euphorie immer mal zu schnell lese *verzeiht´s*, möchte ich behaupten, dass ich seit gut 3 Monaten nix anderes mache als lesen und mit Fragen zu nerven. :oops:
Daher geh ich auch nicht los und kauf sie einfach, sondern versuche es recht zu machen und wenn ich lese, dass der Hype pulchra schon so sehr um sich geschlagen hat, dass jetzt viele diesen Fisch haben, dann frage ich mich, ob die alle einen Keller ect. haben ... oder wieviele da auch bei sind, sie die optischen Kriterien vorgezogen haben ..... wenn du verstehst, wie ich meine? Die hätte ich auch schon längst pflegen können, aber das mit der Temperatur macht mir Kopfweh.
Daher denke ich darüber nach und habe mir nun die beiden größeren Varianten ausgesucht---- O- .... und belese mich fein weiter.....es klappt schon mal noch irgendwann.

LG Conny

Ich pflege neben meinen Hunden:
Garnelen, Krebse, versch. Krabben,
Channa orientalis K.Forest(Dr.Ettrich); Channa obscura;Channa spec. Feli :)


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Hallo Conny
Deine Seriösität im Umgang mit Tieren ehrt Dich. Finde ich sehr gut.

obscura sind meiner Erfahrung nach:
a.) sehr gefrässig gegenüber anderen Fischen und eigenen Artgenossen
b.) in der Tat während der Brut wirklich aggressiv (Aber: lass Dir mal von Domi erzählen, was seine marulioides machen, kommst Du während der Brut in die Nähe des Aquariums - ... meine lieber Scholli :o)
c.) Superfische
d.) um ein Paar sich finden zu lassen, braucht es Platz

Raubfische halt. Aber kein Grund sie nicht zu halten - hat man die Becken entsprechender Grösse und den Faible für die Fische.

Gruss, chk

PS: Weiter so mit Fragen, das ist vorbildlich

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Donnie
(@donnie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 73
Themenstarter  

Hallo,

danke :oops: .

Wie von dir geschrieben --> ja es entwickelt sich eine Zuneigung:)
Platz, naja ca 500l wären vorhanden.
Keine anderen Tiere im Becken, außer die Futtertierchen - insoweit diese Futterspezies die dann annehmen:)

Wie gesagt gibt es ja viele aggres. Tierchen, wie wohl auch die Asiatica´s beispielsweise. Aber auch kleinere Arten wie die ornatippinis haben es scheinbar in sich. Daher möchte ich gern, so artgerecht - insoweit wir das einschätzen können - vorgehen, planen und warte hierfür gern noch ab und sammel weiter Informationen zu den Fischen.

LG Conny

Ich pflege neben meinen Hunden:
Garnelen, Krebse, versch. Krabben,
Channa orientalis K.Forest(Dr.Ettrich); Channa obscura;Channa spec. Feli :)


   
AntwortZitat
Domi
 Domi
(@domi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 324
 

Hallo Donnie,
meld ich mich hier mal zu Wort -
ich habe viele Jahre Channa obscura gehalten und vermehrt, mein Paar lebt und vermehrt sich zur Zeit fleißig bei Pascal ANtler weiter.
Auch Channa lucia halte ich und auch diese haben gerade wieder gelaicht.
Naja, und Pulchra, Ornatipinnis und CO. schwimmen hier auch noch rum.

Channa pulchra sind auf der einen Seite völlig ungeeignet für Anfänger und auf der anderen Seite Ideal. Unverpaarte Tiere sind wahre Killer, doch hat sich ein Paar gefunden, lassen sich die Partner (mehr oder weniger) in Ruhe, selbst nach der Brutpflege.
Ich empfehle dauerhaft kühle Haltung mit vereinzelten Tagen und Wochen mit wärmeren Wasser - und ja, ich wohne im Keller *g*

Die innerartlich aggressivsten Channa sind nach meiner bisherigen Erfahrung:
1. Channa ornatipinnis
2. Channa stewarti (F. Schäfer variante)
3. Channa asiatica
4. Channa gachua Lake Inle (vom Hören sagen)

von den Arten würde ich daher die Finger lassen..

Obscura sind meiner Meinung nach die mehr oder weniger friedlichsten Channa, die ich je hatte...
Allerdings auch die Channa denen ich im Bezug auf Vergesellschaftung niemals trauen würde - 30cm Tier hat 25cm Weißstirnmeserfisch gefressen - nachdem sie schon Jahrelang zusammenlebten.

Da ich öfters mehrere Obscura zwecks Paarfindung zusammengehalten habe, verstehe ich nicht wie SGE auf größere innerartliche Probleme kommt?
Die Tiere drohen sich an und führen lange Kommentkämpfe bis es dann wirklich zu Ausschretungen kommt - klar, wenn man zu lange wartet fließt irgendwann Blut - aber bei welchem Channa ist das nicht so?

Paare sind untereinander Frieldiich - wobei es schonmal dazu kommen kann, dass ein Brutpflegendes Tier das andere verscheucht.., da muß man dann schauen wann man trennen muß..

------

Für Channa lucia gilt ähnliches, wobei ich die Erfahrung gemacht habe, dass sie extrem Wärmebedürftig sind - unter 25°C geht gar nichts!
Ausserdem sind (meine!) sehr ängstlich und schießen gerade in der Eingewöhnung wíe wild durchs Becken..
Sie sind wunderschön, aber zum einen würde ich sie in keinem Fall vergesellschaften (mit anderen Fischen) und zum anderen sind sie potenziell aggressiver als Obscura.

Soweit..
ich weiß nicht was Du zögerst:
Du hast Channa Erfahrungen,
Du hast ein entsprechendes Becken
Du hast im Zweifel eine Filtermatte, die Du als Trennwand einbauen kannst
und sogar Quarantänemöglichkeiten..

Was hält DIch wirklich auf ?
Ausser die Entscheidungsschwierigkeiten..
tja, aber die wirst Du bei Channa immer haben..

GRuß Domi

www.channamania.de


   
AntwortZitat
Donnie
(@donnie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 73
Themenstarter  

Hallo,

danke, das gibt jetzt etwas "Traude" zum weitermachen. Wie gesagt, nur durch, das lesen und stöbern bin ich halt auf die ob´s gekommen und hab mich verschaut.

Natürlich finde ich die pulchra´s toll, aber kann ihnen nicht die kühle Haltung bieten.

Ich weiss auch von meinen, das es richtig Zoff gab, wähend sich die Paare gebildet haben, ich hatte sie dazumal getrennt und nun ist alles toll und es gibt mehrmals im Jahr NZ. Naja und die üblichen Prügeleien halt ;)

Gut, Pascal hatte mir schon geschrieben, dass er welche abgibt, hatte ihm schon ein paar mal geschrieben. Weiss nicht, ob er noch am umziehen ist....er wird sich schon melden....*hoff:)

Werde die nächsten beiden Wochenenden noch etwas umstrukturieren, mit vielen Wurzeln ect.

@Domi, wie war dein ob´s Becken struckturiert...?

Danke!!!!

LG Conny

Ich pflege neben meinen Hunden:
Garnelen, Krebse, versch. Krabben,
Channa orientalis K.Forest(Dr.Ettrich); Channa obscura;Channa spec. Feli :)


   
AntwortZitat
Domi
 Domi
(@domi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 324
 

Hallo Connie,
viele Wurzeln,
viele Vallisneria gigantea
SChwimmpflanzen (Certopteris cornuta)
Mal mehr, mal weniger Hornkraut (Ceratophyllum)
je dichter und wuseliger, je besser

Gruß Domi

www.channamania.de


   
AntwortZitat
pascal antler
(@pascal-antler)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 565
 

Hi...........

also,da kann ich dem Domi nur beipflichten!

Problematisch sind obscura nur wenn sie noch Klein sind und zu wenig gefüttert werden!

Dan sind sie sehr kannibalisch!

Domis Paar pflege ich nun seit ca 2 Jahren und sie pflanzen sich regelmässig fort........

Leben tun sie als Paar in einem 100x50x50 Aquarium............trotz allem empfehle ich eher eine mindestgrösse von 150x50x50 für ein Paar,auch wenn obscura keine Kilmeterschwimmer sind.........

als Einrichtung:
Viele Wurzeln............viele Pflanzen und gaaaanz wichtig: SCHWIMMPFLANZEN (Hornfarn ist toll)

Obscura sind Lauerjäger,die sich blitzschnell umfärben können.............unbeschreiblich!

Wegen meinenem Umzug:

Ich bin mittendrin.........
Vor Dezember werde ich nicht fertig sein.........

Deshalb kann es dauern bis ich antworte!

Am besten ist derzeit : Anrufen!!!

Telefon:
0208-86 90 70 3

Gruß Pascal


   
AntwortZitat
Donnie
(@donnie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 73
Themenstarter  

Hallo,

oki, dann liege ich nicht so falsch und Schwimmpflanzen habe ich gerade in rauhen Mengen besorgt --> vom Honfarn bis zu Muschelblumen. Ansonsten mach ich viele Wurzeln rein, was mich noch eine Frage stellen läßt:

Habe bei den Videos oft gesehen, das da halbe Bäume drinnen sind....hat jemand das auspobiert? Schimmelt das nicht?

@Pascal: würde ich machen, denke vielleicht am Wochenende und es wäre toll, wenn du mich für ein paar junge ob´s einplanen könntest.

Da der Leipziger Zoo schon Channa´s von mir hat, würden die sich später vielleicht auch über ein Paar ob´s freuen....gesetz den Fall es bilden sich mehrere Paare....abwarten....was da so kommt.....

So dann mach ich mal mein Unikram weiter, melde mich sicherlich mal Samstag oder Sonntag, morgen bin ich zu lange unterwegs.

Danke

LG Conny

Ich pflege neben meinen Hunden:
Garnelen, Krebse, versch. Krabben,
Channa orientalis K.Forest(Dr.Ettrich); Channa obscura;Channa spec. Feli :)


   
AntwortZitat
pascal antler
(@pascal-antler)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 565
 

Hi........

Also, ich muß am WE arbeiten........

D.h. das Du mich erst abends erreichst,oder es auf meinem Handy versuchst....

0175-55 77 4 22

Der Leipziger Zoo hatte übrigens mal obscura.........

Gruß Pascal


   
AntwortZitat
Donnie
(@donnie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 73
Themenstarter  

Hallo.

prima, bin auch erst am Abend erreichbar. Rufe dich dann an....

Kann mich nicht erinnern, sie dort gesehen zu haben, aber vielleicht schwammen sie auch nicht einzeln?

Danke

LG Conny

Ich pflege neben meinen Hunden:
Garnelen, Krebse, versch. Krabben,
Channa orientalis K.Forest(Dr.Ettrich); Channa obscura;Channa spec. Feli :)


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Connie!

Habe bei den Videos oft gesehen, das da halbe Bäume drinnen sind....hat jemand das auspobiert? Schimmelt das nicht?

Die meisten Hölzer faulen und versauen früher oder später das Wasser. Es gibt zwei günstige Quellen wasserfester Hölzer, auch größerer Stücke:
- Auf der Zajak-Messe wurden für je einen zehner wirklich schöne und große Hölzer verkauft - zu groß für die meisten meiner Becken.
- Wo Torf abgebaut wird, werden Moorkienhölzer zu großen Haufen aufgeschichtet und oft verbrannt, der Kontakt mit dem Eingetümer kann dort sehr günstige Quellen eröffnen.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
Seite 1 / 2
Teilen: