Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Fortgeschrittener Aquarianer hat Interesse an Chana entdeckt

16 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
8,781 Ansichten
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Hallo,
ich bin neu hier und 15 Jahre alt. Betreibe jetzt seit fast 2 Jahren die aquaristik und habe nun 4 Becken (2x 112 Liter Standartbecken, 1x 25 Liter Becken und einmal 110x30x30 Becken Extraanfertigung...). Leider haben meine Eltern nun nach dem 4ten Becken eine Sperre verhängt... Keine weiteren Aquarien mehr!!!! Mpf, naja was soll man machen??

So, nun zum Thema, eines meiner 112 Liter Becken betreibe ich als Asiabecken. Nun habe ich zufällig aufgeschnappt, dass ein pärchen Chana gachua bereits ab 80 cm zu halten ist. Den vorherigen Besatz des Asiabeckens würde ich natürlich abgeben.
Ist das tatsächlich möglich??? Wenn ja, gibt es noch andere Chanaarten, die in einem 80 cm Becken gehalten werden können? Vieleicht Chana bleheri (Welche ich ganz schön finde...) Habe gelesen, dass sie 5 inch groß werden... Ähhh liege ich richtig damit, dass das dann ca. 13 cm sind? Bitte nich alchen wenn das vollkommen falsch ist :oops: :P
Naja, wie gesagt, wenn es möglich ist Chanas in 112 Litern zu halten, dann würde ich mich über Informationen zu den entsprechenden Arten sehr freuen, wie z.B. die Fütterung und die Bepflanzung, und auch eine evtuelle Vergesellschaftung mit anderen Fsichen...

MfG
David

PS.: Ein wenig Werbung in eigenem Sinne... Wer sich mal meine Becken und Bewohner anschauen möchte, der kann gerne mal auf meine HP schauen: www.lessnig.de Kommentare sind immer gerne gesehen!!!


   
Zitat
pascal antler
(@pascal-antler)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 565
 

Hallo,David

soso.auch ein Ruhrgebietler.............

also.........
Zu Deinen Fragen:
Ein gut eingespieltes und harmoniesierndes Päärchen kann man schon in so einem AQ pflegen und sogar darin vermehren.
Jedoch sollte man hierzu nur kleinere Arten nehmen.
bleheri wäre möglich,jedoch ist diese Art meines Erachtens nach nicht so gut für Anfänger geeignet. (kalte Überwinterung,wenn Nachwuchs erwünscht ist)
Eher empfehelen würde ich da Channa gachua Varianten.
Die bleiben auch kleiner (max. in der Regel so um die 17-20 cm,je nach Variante)
Um jedoch ein harmonisches Paar zu finden benötigst Du eine kleine Gruppe von ca 4-max. 6 Exemplaren.
Die Tiere sollten noch Jung sein,so um die 4-5cm gross. Es gibt zig verschiedene Varianten vom gachua und alle sind mehr oder weniger verschieden im Verhalten und zum Teil auch vom äusseren Erscheinungsbild.

Ein Schlangenkopffische Aquarium sollte reichlich Verstecke aufbieten in Form von Wurzeln oder Steinen.
Auch Pflanzen sind willkommen und werden nicht behelligt.
Eine Schwimmpflanzendecke fördert das Wohlbefinden der tiere,das Channas grelles Licht nicht so gerne haben.
Bei 112 Litern würde ich jedoch von einer Vergesellschaftung mit anderen Fischen absehen........
Dennoch ist ein Aq mit einem Paar gachua nicht langweilig!
Die Tiere werden sehr ,sehr zutraulich und überhaupt nicht scheu.
Auch das Brutverhalten ist super interessant,da die Art Maulbrüter im väterlichen geschlecht ist und die Jungen von der Mutter mit unbefruchteten Nähreiern gefüttert werden.
Die Bindung in einer Channa Familie ist sehr eng und der Pflegetrieb der Eltern beachtenswert.
Auch aus diesem Grunde sollte eine Vergesellschaftung nicht erfolgen,da Beckeninsassen von den Eltern ins Jenseits befördert werden könnten......
Wasserzusammensetzung ist bei Schlangenköpfen zweitrangig,es sollte nur nass sein.
Ich pflege meine Channas alle ohne Heizung..........
Als Futter wird sämtliches Frostfutter akzeptiert und nach gewöhnung auch Sticks!
Wenn Du noch Fragen haben solltest,kannst Du mich auch gerne telefonisch kontaktieren:
0175-55 77 4 22
oder Abends bis 0 Uhr:
0208-86 90 70 3 (Oberhausen)

Bilder von Channas kannst Du in der Galerie von
www.labyrinthfischforum.de
anschauen...........
Dort habe ich auch einige gachuas eingestellt !

Auch auf
www.snakeheads.org
gibt es sehr viele Infos rund um die Gattung Channa
Es ist wihl die grösste Sammlung an Infomaterial im www

Hoffe ich konnte Dir helfen und vielleicht meldest Du Dich mal !
Gruss Pascal :bier:


   
AntwortZitat
pascal antler
(@pascal-antler)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 565
 

..ach ja.........
Channa bleheri wird so ca 15-17cm gross

Pascal


   
AntwortZitat
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Hi Pascal,
erstmal danke für deine super Ausführliche Antwort!!!
Ja wegen den bleheris habe ich auch schon was von Winterruhe gehört. Die gefallen mir wirklich sehr gut, aber wenn du meinst dass sie nichts für Channaanfänger sind, dann halt nicht.
Von den Gachua gefallen mir am besten die Indien 1. Sind ja auch die kleineren...
Die TH 3/02 finde ich etwas schlicht, aber ich werde mir noch weitere Fotos ansehen.
Ist es denn möglich auf 112 Litern 4-5 Jungtiere zu halten? Und würde iche rkennen ob sich ein par bildet??? Nehmen sich die semiadulten Tiere nicht aus einander???
Und, ist es nicht möglich auch ein ausgewachsenes Paar zu bekommen? Z.B. von dir :D
Wie teuer sind die Tiere so???

MfG
David


   
AntwortZitat
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Öhhh ja, mir ist da nochwas eingefallen...
Wie stehts mit strömung???? Viel, wenig???

Ach, und Danke für deinen Gästebucheintrag... Ich fühle mich geschmeichelt :oops: Schön dass dir die Seite gefällt, vileicht gibts ja auch bald einen Channa bereich^^

MfG
David


   
AntwortZitat
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Ich schon wieder, also ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, dass ich ein Paar dieser Tiere haben will.
Hast du Channa gachua FO Indien 1??? Und hast du welche ab zu geben??? Wenn ja, wie groß und wie teuer???

MfG
David


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Hallo Lezard,
ich will hier ein wenig ein anderes Bild zeichnen. Ich halte es es nicht für sonderlich gut, Channa bei 80 cm auf die Dauer zu halten.
Ich würde mir überlegen, dass Du das 80 cm Becken nach Absprache mit Deinen Eltern gegen ein 100 cm Becken eintauschst.

Meines Wissens sind keine C. gachua aus Indien im Umlauf. Aber vielleicht weiss das NRW mehr ....

In der Farbe sind die Tiere aber nicht viel anders als z.B. die aus Thailand, welche in NRW leicht und schnell zu haben sind.

Wenn Du mit mehr als mit zwei Tieren anfängst, bedenke, dass Du nach der Paarbildung Tiere übrig hast, die Du dann weggeben musst ....
Ans Züchten denke erst einmal nicht, da Du auch bei Erfolg zu wenig Beckenplatz hast.

LG, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Hi,
mhhhhh...... austauschen ist leider nicht. Da ist nicht genügend Platz auf dem Schrank.
Ich denke mal es ist nicht all zu schwer übrige Junge los zu werden, aber ich wollte ja eh mit einem Paar anfangen...
Habe jetzt schon von 4 verschiedenen Personen gehört, dass es möglich ist ein Pärchen gachua auf 80 cm zu halten.

MfG
Lézard


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

aber ich wollte ja eh mit einem Paar anfangen...

Ein Paar kann man nie bis selten kaufen. Daher musst Du ja mit juvenilen Tieren anfangen, damit sie sich finden können. Und für diesen Prozess sind ABER 80 cm zu knapp. Du läufst Gefahr, dass sie sich nicht verpaaren.

Ok, Du hast schon vier Leute gefragt ... Dann steht es jetzt 4:1 :x
Frage doch mal die anderen vier, ob Sie schon einmal Channa in einem 80 cm verpaart bekommen haben.

LG, chk (a.k.a. Channa HelvetiKa)

o=C

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Hi,
nie bis selten sagst du...
Ich schätze mal, dass du auch den Thomas kennst. Der hat grad ein Paar Channa gachua Khao Lak abzugeben :D
Am Sonntag fahre ich erstmal zum Pascal und schau mir seinde Tiere an, und dann sehe ich weiter.

MfG
David


   
AntwortZitat
Thomas.O
(@thomas-o)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 20
 

Hallo

Frage doch mal die anderen vier, ob Sie schon einmal Channa in einem 80 cm verpaart bekommen haben.

ich habe 2 Paar gachua in je 80er AQ´s und habe bis jetzt in 1,5 Jahre ca. 15mal Nachwuchs gehabt (untertrieben)

hier ein aktuelles Foto (5min alt)

@David
Das sind die Tier die du haben könntest(wegen Dir hat Palle mich in meiner Nachtruhe gestört)

Gruß
Thomas

PS. @chk, den Kugelfisch den du von Palle bekommen hast war mehrere Monate ohne Probleme mit den zwei im selben 80er Becken. :oops:


   
AntwortZitat
Lézard
(@lezard)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 77
Themenstarter  

Hi Thomas,
cool das du auch mal schreibst!!!

@David
Das sind die Tier die du haben könntest(wegen Dir hat Palle mich in meiner Nachtruhe gestört)

ohhhhh.... :jump:

Also ich habe gestern mit ihm abgemacht, dass ich am Sonntag zu ihm fahre und mir mal seine Tiere ansehe!!! Habe bisher noch keine Channa live gesehen :cry:
Wenn sie mir gut gefallen, und davon geheich aus :P dann werde ich inerhalb der nächsten Woche (schreibe leider 2 Arbeiten in dieser Woche, habe deshalb wenig Zeit) das Becken ausräumen und umgestalten...

Habe mir deine Tiere gestern schon in der Galerie von www.labyrinthfischforum.de angeschaut, dort kamen sie mir etwas dunkel vor, was auf deisem Foto ja eher das gegenteil ist. Wie gesagt, werde mir am Sonntag die Tiere bei Palle live ansehen und dann weiter entscheiden, denke aber schon dass ich mir Channa holen werden.
Da kommt dein Paar natürlich total perfekt, wie chk schon schrieb, ich würde nur sehr ungern mit 4-5 Jungtieren anfangen...
Was würdest du denn für das Paar haben wollen??? Und wie groß sind sie???

MfG
David


   
AntwortZitat
Gregor
(@gregor)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 48
 

Hallo!

Möchte mich mal kurz fragend einmischen.

Du läufst Gefahr, dass sie sich nicht verpaaren.

Ich hab zur Zeit 8 Gachuas Th3/02 wovon zwei Tiere zwei Jahre alt sind und der Rest stammt aus einem Wurf und ist genau ein Jahr alt.
Bisher gabs überhaupt keine Anstalten, die auf Paarfindung schließen lassen würde. Ich glaube auch die Fehler zu kennen. Schlecht strukturiertes Becken, daher wenig Verstecke (die Channas liegen die meiste Zeit miteinander herum), zum Teil dominatere Beifische (zwei Flösselhechte und ein adulter Zentralthailand-Bock, der ein Revier hat). Wenn sie nicht grade zwischen den dichten Valisnerien liegen haben sie die meiste Zeit die Schreckfärbung. Das Becken selbst hat 150*50*50cm wobei der Wasserstand in etwa 30cm beträgt (abzüglich Sandhöhe und Abstand zum oberen Beckenende).

Das Becken wird in einem knappen Monat komplett neu hergerichtet: Schwarzer Kies statt hellem Quarzsand, mehr Pflanzen, neue Wurzeln und die Flösselhechte werden in bessere Hände abgegeben.

Meine Frage bezieht sich auf chk's Warnung:
Kann es sein, dass meine Fische sich selbst bei optimalsten neuen Bedingungen nie verpaaren werden auch wenn es beiderlei Geschlechter im Becken gibt? So quasi traumatische Erlebnisse nicht verarbeitet, etc.?

Weil Nachwuchs hätt ich schon ganz gern. :(

Gruß,
Gregor


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Hallo Gregor,
meiner Erfahrung nach kenne ich keine Traumatisierung. Irgendwas gefällt ihnen dann nicht:
- Futter
- Becken (Grösse, Einrichtung, Beifische , etc)
- nicht so sehr die Wasserqualität.

Was ich auch schon erlebt habe :) ist die Entfernung der Fische aus dem Becken in ein anderes (paar Wochen, in Beutel verpacken, herumtragen, wieder in ein Becken packen) und dann das angestammte Becken komplett umgestalten (ich schwör auf Wurzeln). Danach die Fische wieder ins Becken und ordentlich füttern. Danach stellt sich ein Paar raus das laicht.
Versuchs mal.

LG, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Gregor
(@gregor)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 48
 

Hallo Christian!

Futter schließe ich aus, da sie eigentlich ziemlich verwöhnt werden und bei der Fütterung nicht genug bekommen: Lebendfisch (Guppies oder ähnliches), dicke fette Regenwürmer (die lieben sie über alles), Maden (lebend oder gefroren. Da friere ich 1/4 Liter ein und halte den Klumpen ins Wasser, sodass sich jeder Fisch dran bedienen kann und was abbekommt - hab mal ein Video diesbezüglich gedreht), div. Frostfutter (schwarze MüLas und Meergetier wie Stinte oder Krill wird aber nicht angerührt).

Ich bin der festen Überzeugung, dass es die Beckeneinrichtung ist, die ihnen nicht zusagt, da zu wenig Struktur vorhanden ist. Ebenso haben die THs (auch die ausgewachsenen 20cm Riesen) vor dem einzelnen ZT-Bock und den beiden Flösselhechten Schiss (die FH werden morgen abgegeben). Der ZT teilt sich ein Revier mit dem großen Flössler und dürfte mit dem eine gute Freundschaft aufgebaut haben.

Wie gesagt: Demnächst wird ihre Behausung von Grund auf (im wahrsten Sinne) neu gestaltet, weshalb ich sie für einen bis max. zwei Tage aus dem Becken entfernen und in Beutel verpacken muss. Mal sehen, wie sie nach dem Einsetzen reagieren werden.

Sorry, dass ich den Thread jetzt "missbraucht" hab und ziemlich Off Topic wurde. :(

Gruß und Dank,
Gregor


   
AntwortZitat
Seite 1 / 2
Teilen: