Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Frage: Gewicht - AQ - Umzug

6 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
2,922 Ansichten
Donnie
(@donnie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 73
Themenstarter  

Hallo,

wir müssen leider umziehen und ein grosser Teil der AQ muss weg. Mein grosses 150x50x60 soll ins Wohnzimmer. Sagt mal muss ich Bedenken, wegen der Satik haben. Ist ein 50er Jahre Haus in das wir ziehen.,,...?
Will nicht samt Becken im Erdgeschoss landen....:(

Danke

LG Conny

Ich pflege neben meinen Hunden:
Garnelen, Krebse, versch. Krabben,
Channa orientalis K.Forest(Dr.Ettrich); Channa obscura;Channa spec. Feli :)


   
Zitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo!
So sieht also das Internetzeitalter aus.
Wenn ich wissen will, ob mein Aquarium zu schwer ist für die neue Wohnung, frage ich nicht den Statiker oder den Architekten, sondern poste die Frage im Labyrinthfischforum.
Fast schon Realsatire...
Gruß
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hi,

Charly, schau mal ins Profil. Sie ist Studentin und sie haben wie Schüler kein Geld, kenn ich *g*

Aber mal im Ernst. Eine "Ferndiagnose" kann man da nicht geben. Da lohnt es sich einen Fachmann zu fragen, wenn man 100% Sicherheit haben will.

ICH würde das Becken einfach aufstellen, wenn in der Ecke 5 100kg Männer rumhüpfen würdest du dir da Gedanken machen ?
Eventuell das Gewicht noch durch eine Platte flächendeckend abtragen, um starke Punkbelastungen zu verhindern.

Viel Glück mit dem Umzug, ich hab damals bei Becken bis 100cm einfach Wasser bis auf wenige cm abgelassen, das Becken auf eine Platte geschoben und am neuen Wohnort angekommen neu befüllt.

Gruß Daniel


   
AntwortZitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 382
 

Hallo,

zu dieser Thematik wurde im IGL-Forum ja auch schon einmal debattiert. Hier die beiden Threads:

http://www.igl-home.de/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=4538&postdays=0&postorder=asc&start=0

und

http://www.igl-home.de/forum/phpBB2/viewtopic.php?p=29389&highlight=#29389

Und in Zukunft einfach mal mit der Suchfunktion arbeiten.

Gruß Michael

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


   
AntwortZitat
Plankton
(@plankton)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 10
 

Hallo,

Sagt mal muss ich Bedenken, wegen der Satik haben.

normalerweise nicht, wenn du das Becken nicht unbedingt mittig in den Raum stellst. Direkt an einer tragenden Wand sollte es keine Probleme geben.
Die Art des Fußbodens wäre vielleicht noch von Interesse. Eventuell kann man -wie Daniel schon bemerkte- eine große Platte zur Lastverteilung unterbauen.

Du solltest aber eventuell deinen Vermieter fragen, macht sich immer besser.

Gruß, Steven


   
AntwortZitat
Donnie
(@donnie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 73
Themenstarter  

Hallo,
danke für eure Antworten. Wollte eher eine gefühle Temperatur von euch - also eure ersten Ideen, um ein Gefühl zu entw. Jetzt steht es ja auf fettem Betonboden und alles ich gut. Die Platte zur Verteilung wäre meine erste Wahl gewesen.
Sorry, das das hier für machen zur Belustigung beiträgt, aber bitte....:)
Ich habe jetzt den Vermieter nach Plänen gefragt und werde weitersehen.
Danke für die sinnvollen Anmerkungen und Links.

LG Conny

Ich pflege neben meinen Hunden:
Garnelen, Krebse, versch. Krabben,
Channa orientalis K.Forest(Dr.Ettrich); Channa obscura;Channa spec. Feli :)


   
AntwortZitat
Teilen: