Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Gachua FO Inlesee - Der Nano-Channa

11 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
2,861 Ansichten
General-Lee
(@general-lee)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 127
Themenstarter  

Hi Leute,

Meine Channa gachua aus dem Inlesee haben es endlich geschafft, seit gestern sind Eier da. Das ist erstmal nix besonderes.

ABER: Die beiden sind nicht größer als 8cm, das Männchen evtl. 9 cm! Umschlingungen gabs sogar schon, als sie noch einen Kopf kleiner waren.

Ich habe aus meiner großen Gruppe die sechs prächtigsten Fische separat zusammengesetzt, einer wurde bald tödlich, ein anderer ernsthaft verletzt, und jetzt steht Nachwuchs an.

Das Paar sitzt in einem 60er-Becken und sollte das klappen und die nicht noch deutlich wachsen, bleiben die auch da drin.

Für Nanobecken sind sie natürlich nix, falls jemand die Überschrift so verstehen will!

LG, Lukas (IGL #211)


   
Zitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Mann, für so einen Channa könnte sogar ich mich begeistern.
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
General-Lee
(@general-lee)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 127
Themenstarter  

Hallo Charly,

Noch ist das Männchen am Maulbrüten. Wenn es mit den Eiern was wird, hätte ich die restlichen Fische (so 6-8 auf jeden Fall, in ihrem Becken sind sie schwer zu zählen) abzugeben. Die verstehen sich auch gut mit meinen Makropoden (ab 4cm). Falls du möchtest... ;)

LG, Lukas (IGL #211)


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Lukas!
Du kennst den Spruch: Kein Platz!
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
Brucki
(@brucki)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 262
 

Hi Charly,

ich hasse diesen Spruch, auch wenn ich ihn mir selbst ständig um die Ohren hauen muß :cry:

LG Brucki

asiatica/bleheri/limbata "TH3/02"/ cf. gachua "Glaser harcourtbutleri"/lucius/orientalis "Kottawa Forrest A"/orientalis "Bentota Ganga"/stewartii "sp. himalaya"/stewartii "Aqua Global"/ stewartii "sp. ?"/ sp. "Assam" lal cheng/pulchra/sp."Redfin"/Parachanna obscura
IGL 023


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Charly,

Schlangenkopffische schaffen sich ihren Platz selbst.

Gruß, Klaus- duck und weg


   
AntwortZitat
R.Brode
(@r-brode)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 484
 

Also dass sie sich in der Größe vermehren heißt ja nicht, dass es "Nano"-Channa sind. Menschein sind auch mit 11-14 Jahren schon geschlechtsreif - aber lang noch nicht ausgewachsen! :jump:

viele Grüße , Richard Fischer, geb. Brode

IGL120


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo,

Also dass sie sich in der Größe vermehren heißt ja nicht, dass es "Nano"-Channa sind.

Eigentlich ist es bei Channa eher extremer. Meine bis 18 cm erreichende gachua-Variante pflanzt sich ab etwa 10 cm Länge fort, meine vielleicht 20 cm im männlichen Geschlecht werdenden C. bankanensis ab etwa 13 cm. Insofern kann man bei den Inles auf eine Endgröße von 14 bis 16 cm hochrechnen - ideal für Nanobecken mit 20 cm Tiefe. :jump:

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
R.Brode
(@r-brode)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 484
 

ideal für Nanobecken mit 20 cm Tiefe.

ja, und mit 5 cm Höhe, da kommen sie leichter an die Oberfläche! :P

viele Grüße , Richard Fischer, geb. Brode

IGL120


   
AntwortZitat
General-Lee
(@general-lee)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 127
Themenstarter  

Hallo,

Die Jungen wurden heute entlassen :D

Und sogar die sind winzig. Frischgeschlüpfte C. orientalis würden die glatt fressen. Es sind nicht besonders viele, vielleicht 40-50, aber ich bin zufrieden. Das Paar ist total einträchtig und hat es aufs erste Mal geschafft :)

Zur Sicherheit hab ich noch eine Korkröhre schwimmen lassen.

Wenn jetzt noch die TH3/02 durchhalten... :D

LG, Lukas (IGL #211)


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Lukas,

bevor hier etwas falsch herüberkommt:

Frischgeschlüpfte C. orientalis würden die glatt fressen.

Frisch geschlüpfte Schlangenkopflarven fressen gar nichts, erst wenn sie ihren Dottersack aufgezehrt haben und frei schwimmen, beginnen sie zu fressen.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
Teilen: