Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Ja gibts denn das?

13 Beiträge
7 Benutzer
0 Likes
4,951 Ansichten
Richi
(@richi)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 136
Themenstarter  

Hi Leutz!

Meine C. gachua sind gestern Abend nach einjähriger Abstinenz (gezwungenermaßen) zur Brut geschritten.
Als ichs Abends entdeckt habe, wars ein vertrautes Bild, das Männchen mit vollem Kehlsack, Balz noch immer im Gange, nur Paarung hab ich wiedermal keine miterlebt, denn da sind se "gschamig" *lol*.

Glücklich und zufrieden geh ich also heute Morgen die Turteltäubchen kontrollieren und was seh ich da?
Der Bock hat zwar immer noch den Kehlsack voll, allerdings isser damit nicht alleine, denn das Weibchen hat plötzlich auch das Maul voll!
Und ich hab mich schon gewundert, warum Madame keinen Hunger hatte wie nach der letzten Brut!

Bei der letzten Brut jedenfalls trug das Männchen alleine die Kinder aus, das Weibchen war nur um die Verteidigung ihres Mannes bemüht. Diesmal dürfte es sich allerdings um ein ziemlich großes Gelege handeln, denn neben zwei vollen Mäulern fand ich noch das hier im Becken:

Schön zu sehen der Öltropfen an der Oberseite der Eier.

Jetzt würde mich allerdings sehr interessieren, ob meine Fische psychologischer Behandlung bedürfen, oder ob andere Th 3/02 sich auch mal die elterlichen Pflichten teilen.
Bitte um Auskunft.

Lg,
Ric


   
Zitat
 SGE
(@sge)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 88
 

Hi Ric,
also erstmal vorab, super Bilder die gemacht hast.
Desweiteren muss ich sagen , da ich auch Gachuas habe die ich Züchte , das mir das vollkommen neu ist und bemerkenswert.
Du hast einzigartige Gachuas :bier:
mfg Sge


   
AntwortZitat
Auke
 Auke
(@auke)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 213
 

Hallo Ric,

auskunft kann ich dir nicht bieten. Statt dessen gratuliere ich dich!! Dazu machts du fabelhafte bilder!! Was fuer camera hast du?

gruss, Auke


   
AntwortZitat
Richi
(@richi)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 136
Themenstarter  

Danke für das Lob, ich bin allerdings von der Qualität der Bilder weniger überzeugt ... da ist mir schon Besseres gelungen ;) (kann man sich übrigens auf meiner HP ankucken).

@ Auke
Ich fotografiere mit einer Minolta Dimage A1.

LG,
Ric


   
AntwortZitat
pascal antler
(@pascal-antler)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 565
 

Tachchen............

Also,das ist mir auch schon 2 oder 3x passiert,allerdings nicht bei den Th........
Ich habe heute noch mit Heiko bleher über deb Wechsel der Brutpflege gesprochen,der bestätigte mir dies ,auch bei Channa bleheri........
Es hängt wohl mit den Lebensbedingungen zusammen,das Schlangenköpfe diese wechseln!

Teilweise,wenn keine Strömung vorhanden ist,legen Maulbrüter auch Oberflächennester an........
Wenn keine Feindfische mit im Becken sind ,werden die eier manchmal auch von beiden ausgebrütet..........

Viel Glück ,Rich.....und die Bilder sind wirklich nicht schlecht!

Gruss Pascal


   
AntwortZitat
Richi
(@richi)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 136
Themenstarter  

Hi!

Herzlichen Dank für die Auskunft, Pascal!

Es ist schon erstaunlich, aber mir scheint, als würde man bei den Gachua nie auslernen :bounce: .
Feindfische sind tatsächlich keine mit im Becken, was diese Brut von der letzten unterscheidet - möglicherweise lässt sich das Verhalten darauf zurückführen.

LG,
Ric


   
AntwortZitat
Richi
(@richi)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 136
Themenstarter  

Guten Morgen!

Also, Madame hat sich wieder von ihren elterlichen Pflichten verabschiedet - seit heute Morgen trägt sie keine Eier mehr und frisst ganz gierig.
Schade, aber absehbar - das Männchen brütet aber brav weiter.

LG,
Ric


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Ich denke da an psychologische Behandlung!
Tollle Biilder.
LG, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Richi
(@richi)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 136
Themenstarter  

Mahlzeit!

Ein kleines Update zum Mittagstisch - Mr. Gachua ist inzwischen hoch"schwanger".
Ich finds immer wieder bemerkenswert, wie sich der Kehlsack wie bei einer Säugetierschwangerschaft im Laufe der Zeit immer stärker abzeichnet - anfangs nur bei genauem Hinsehen sichtbar, gegen Ende der Brutdauer regelrecht aufgebläht:

LG,
Ric


   
AntwortZitat
Bettina
(@bettina)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 407
 

Hi!

Hast es zwar eigentlich eh schon von mir gehört, aber trotzdem - tolles Bild!

LG
Betti


   
AntwortZitat
Richi
(@richi)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 136
Themenstarter  

Hi!

Mit hochschwanger lag ich richtig, inzwischen sind Junge da - und ich konnte wieder was ziemlich Abgefahrenes beobachten:
Als ich heute Nachmittag die Jungtiere entdeckt hatte, gab es grade ein ziemliches Gewusel - Larven von ungefähr 2 mm Länge (Bilder gibts hier) wackelten unbeholfen aber freischwimmend durch das ganze Becken - und jetzt kommts: Sowohl Vatern als auch Muttern sammelten die Kleinen zielstrebig ein und verstauten sie in ihren Kehlsäcken! Dabei ging das Weibchen sogar noch intensiver und zielorientierter zur Sache als der Bock.

Die kleinen Biester sind doch immer wieder für Überraschungen gut ...

Lg,
Ric


   
AntwortZitat
(@klaus-de-leuw)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 188
 

Hallo zusammen,

auch ich habe schon erlebt, dass eines meiner gachua-Weibchen (aus dem Handel, Malaysia?) maulbrütete, allerding auch nur einen Tag. Ob es dann die Eier fraß oder an das Männchen übergab, weiß ich nicht. Auch das Einsammeln von Larven durch beide Geschlechter konnte ich schon beobachten, sie wurden dann in der Nähe der Oberfläche z.T. durch die Kiemen entlassen. Ich hatte damals die Vermutung, dass die Bodenregion aufgrund von etwas viel Mulm vielleicht etwa wenig Sauerstoff aufwies.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
Auke
 Auke
(@auke)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 213
 

Auch in Holland machen die gachua's es auf die oben beschriebene weise. :lol: Die larven schwummen heute mittag aber nicht durchs ganze becken sondern waren meistens am boden wo ihre mutter sie eingesammelt hat. Es ist mein erster Channa-nachwuchs. :bounce: Mal abwarten ob das himalaya-maennchen jetzt seinen brut durchhaltet.

gruss, Auke


   
AntwortZitat
Teilen: