Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Jetzt auch bei mir: C. bankanensis

14 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
5,522 Ansichten
General-Lee
(@general-lee)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 127
Themenstarter  

Servus Kollegen,

Seit gestern paddelt bei mir auch ein Paar von Klaus' Bankas rum.

Sie haben ein 100l-Becken (110x30x30) für sich, bei Bedarf könnte ich da aber in Richtung 'was größeres' improvisieren. Ich denke aber nicht, dass das notwendig sein wird. Das Becken läuft mit Regenwasser, viel Torf und Erlenzapfen, sodass es angenehm sauer sein sollte. Ich werde morgen mal nachmessen. Temperatur liegt momentan bei 27°C, das dreh ich aber noch ein bisschen runter.

Ein paar Wurzeln und Sandsteine oder sowas in der Art (Terassenfliesen, kalkfrei) bilden schön Verstecke bis zur Oberfläche. Was noch frei war, habe ich komplett mit Nixkraut und Ceratopteris ausgestattet. Schwimmende Korkstücke klemmen auch nocht unter den Stegen. Gewappnet für eventuelle Aggressionen bin ich also.

Bisher sind die Beiden aber sehr anhänglich und suchen Körperkontakt. Eher scheu sind sie auch, die halbe Zeit sieht man keinen einzigen Fisch in dem Becken. Aber das macht nix, das ist gut so.

Ich halte euch auf dem Laufenden, wünscht mir Glück mit den Schönheiten ;)

An dieser Stelle möchte ich dem Klaus nochmal meinen besten Dank für seine guten Tipps und die tollen Fische aussprechen.

Vielen Dank auch an Nicole, die für mich Mitfahrgelegenheit gespielt und extra auf mich gewartet hat.

Ihr habt was gut bei mir ;)

LG, Lukas (IGL #211)


   
Zitat
(@ganja)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 444
 

Hi!

Guck ich falsch oder sieht es nur so aus, ich denke doch auf beiden Seiten ist das AQ richtig zugemacht...

Da du ja schon mehrere Channa pflegst, gehe ich einfach mal davon aus... 8)

MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090


   
AntwortZitat
General-Lee
(@general-lee)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 127
Themenstarter  

Hi Marco,

Da ist rundum 5cm Styropr, zur Dämmung, weil das Becken direkt am Fenster steht. Meine beheizten Becken sind alle so isoliert.

Edit: Ach, jetzt weiß ich, was du meinst. Ja, in den Ritzen stecken Filtermatten, alles dicht.

LG, Lukas (IGL #211)


   
AntwortZitat
(@ganja)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 444
 

Hi Lukas!

Sicher ist Sicher!
Ich habe leider schon ein Tier verloren, obwohl ich mit Styro und nem Blumentopf als Beschwerung alles dicht gemacht hatte - trotzdem hatte er/sie den Weg nach draußen gefunden...
nun bin ich klüger - muss ja keinem passieren...

MfG
Marco Graumann
mobil neue nummer, hab ich aber nicht im Kopf ;)

[Bestand]1191[/Bestand]

IGL-Mitgliedsnummer 090


   
AntwortZitat
General-Lee
(@general-lee)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 127
Themenstarter  

Jup, ich werd da auch bei Gelegenheit noch Ducttape drüberpappen.

LG, Lukas (IGL #211)


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo,

auch mich freut, dass die beiden ein so schönes Becken haben. Die haben übrigens bereits einmal gelaicht, nur war da der pH-Wert vermutlich noch zu hoch und aus den Eiern wurde nichts. Eine Trennung war bei den beiden im Gegensatz zu dem Paar, das schon erfolgreich Junge hat, nicht erforderlich. Das Weibchen ist das kleinere Tier mit dem Bäuchlein.
Mein Futtertipp: Grillen bzw. Heimchen, zwecks Ausbruchsicherung (klettern am Mattenfilter hoch und auf die Schwimmpflanzen und finden noch kleinere Lücken als die Channa) nach dem Anfüttern (ein bis einige Tage Fischflockenfutter und Grünzeug vom Balkon) tiefgekühlt und aufgetaut.

Ich sichere meine Channa- (und Betta-)Becken übrigens gerne so, dass ich aus klarem Kunststoff von der Rolle (Baumarkt) o.ä. einen Rand an der Aquarienoberkante forme, der mehrere Zentimeter unter die Deckscheibe reicht und von der Deckscheibe auf den Stegen des Aquariums festgeklemmt wird. Die Deckscheibe mache ich drei- oder vierteilig: Je eine Scheibe von der Seitenscheibe, die zusammen etwa 2/3 des Beckens bedecken, und eine in der Mitte. Für die meisten Pflegearbeiten wird nur die mittlere bewegt, so dass die kritischen Ecken immer gut gesichert sind. Bei manchen Becken ist die mittlere Scheibe zweigeteilt und liegt auf den seitlichen Scheiben auf. Das ist noch eine Nummer sicherer, weil meistens nur die Scheibe in der Mitte vorne bewegt werden muss.
Und meine Abdeckscheiben sind aus relativ dickem Glas (4 mm und mehr, oft Scheiben defekter Aquarien) und somit ziemlich schwer.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
(@tobi-2)
Active Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 9
 

*neidisch sei*

Mir gefallen deine ganzen Becken richtig gut =)....
Viel SPass mit den Channas =)...
Bankanensis wären ja auf jedenfall was für mich nur sind meine Beckenkapazitäten ausgelastet^^....

Mfg Tobi


   
AntwortZitat
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hier auch!

Mensch, sind die toll! Wir haben alle C. bankanensis auf zwei Aquarien verteilt - und das Fotografieren erweist sich als schwierig zwischen all dem Torf in der Dunkelheit der Wurzeln :lol:

Wegen ISO800 konnte ich die .raw-Dateien auch nicht wirklich aufhellen... aber: sie leben :)

Gruss, Nora


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Nora,

das ist fein!
Wenn ich daran denke, dass Anfang 2007 noch so
aussahen, werde ich ganz wehmütig.
Aber ich habe ja schon Nichten und Neffen von denen.

Du fragtest nach ihrem "Geburtstag", sie wurden entweder am 17.2.2007 oder Ostermontag, den 2.4.2007 gelegt.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
General-Lee
(@general-lee)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 127
Themenstarter  

Hallo,

Inzwischen sind die Bankas einigermaßen fotogen:

Sie fressen und stehen sehr gut. Der pH liegt bei etwa 6.2, ein bisschen niedriger wäre noch schön. Ansonsten sehe ich keinen Änderungsbedarf.

LG, Lukas (IGL #211)


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Lukas,

bei pH-Werten über 6 entwickelt sich der Laich wahrscheinlich nicht. Aber bitte gaaaaanz langsam senken.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
General-Lee
(@general-lee)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 127
Themenstarter  

Hi Klaus,

Klar ;)

Womit würdest du da rangehen? Erlenzäpfchen wären mein Mittel der Wahl, aber momentan hab ich keine da.

LG, Lukas (IGL #211)


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Lukas,

man kann das Wechselwasser mit entsprechenden Mitteln aus dem Zooladen (Teichbedarf hat da so Mittelchen) auf einen pH-Wert von 4 bis 5 bringen.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
General-Lee
(@general-lee)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 127
Themenstarter  

Okay, da werd ich mich mal umsehen. Eigentlich wollte ich - solange es keine Probleme gibt - Altwasser fahren, aber das krieg ich schon hin :)

LG, Lukas (IGL #211)


   
AntwortZitat
Teilen: