Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Meine Lal Chengs haben es geschafft 🙂

12 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
5,012 Ansichten
n_schacht
(@n_schacht)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 241
Themenstarter  

Jippieh,
nach diversen Fehlversuchen im Frühjahr hat mich mein Spec.Assam/Lal Cheng-Paar heute mit Jungtieren überrascht. :jump:

So ca. 20 kleine Wimmeltierchen schmücken eine nicht fotografierbare Aquarienecke, liebevoll zusammengehalten von den Elterntieren.
Ich hab nicht mal mitgekriegt dass der Vater das Maul voll hatte :oops: dabei steht das Becken im Wohnzimmer wo ich krankheitsbedingt ne Menge Zeit verbracht habe diese Woche.

Die Gachua brüten auch grad und bei den Himalayas hat's heftig geknallt - muss wohl am Wetter/Mond/Wasauchimmer liegen. :)

LG
Nicole

IGL 085


   
Zitat
(@tommy_pro)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 56
 

hallo nicole,

glückwunsch zur gelungenen nachzucht !!!

meine lal cheng's hatten auch ordentlich eier im aquarium rumgespuckt,doch dann ist mein weibchen ohne erkennbaren grund verstorben.(evtl.hat hier ja jemand noch eins für mich?)

bei den stewartiis ist bei mir gerade das gleiche wie bei dir,sobald das weibchen aus der deckung auftaucht,fliegen die schuppen. denke mal,das sich die tiere in der natur nach der paarungszeit im sommer aus dem weg gehen. wäre wahrscheinlich besser,die tiere über den winter zu trennen und zu beginn der warmphase gemeinsam in ein neues becken zu setzen.

Gruss aus Rheinhessen,Tommy !!!

http://www.Schlangenkopffische.de


   
AntwortZitat
n_schacht
(@n_schacht)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 241
Themenstarter  

Hallo Tommy,
das mit deinem Weibchen ist ja schade :( tut mir leid. Ich weiß, wie ärgerlich sowas ist... Drücke dir die Daumen dass Du ein neues W findest. So selten sind die Lal Chengs gottseidank ja nicht. :D

Bei den Himalayas ist wieder friedliches Zusammenstehen angesagt - die Prügelei war wohl eher "Vorspiel", in der Lieblingshöhle müssen die ordentlich Maulzerren gemacht haben so wie beide in der Kopfregion aussehen. Allerdings nur dort, Schwanz etc. sind heil geblieben. Danach hatte der Himalaya auch das Maul voll - kam aber wie üblich nix bei rum.

Jetzt freu ich mich erst mal über die Lal Chengs :lol: ist das erste Mal dass ich die nachziehe.

LG
Nicole

IGL 085


   
AntwortZitat
(@tommy_pro)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 56
 

hi nicole,

nachzuchten von den lal chengs gibts ja ab und zu mal,aber einzelene geschlechtsreife weibchen eher selten. hab mal ne anzeige in die gesuche geschrieben,vlt. hat mein männchen ja glück. :-)

mach dann mal bilder,wenn die kleinen zu sehen sind....

Gruss aus Rheinhessen,Tommy !!!

http://www.Schlangenkopffische.de


   
AntwortZitat
n_schacht
(@n_schacht)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 241
Themenstarter  

Hallo,
den Kleinen geht's gut. Heute morgen waren alle weg - aber nur an die Oberfläche gewechselt. *aufatme*
Sie wachsen und gedeihen - fleißig gefüttert vom Muttertier, wie ich heute beobachten durfte. So eine Nähreifütterung ist immer wieder spannend. Der Vater war nicht so glücklich darüber dass die Kleinen abtauchten um zu fressen und versuchte, sie wieder an die Oberfläche zu transportieren :-D woraufhin die natürlich sofort wieder abtauchten.
Sind tatsächlich so etwa 26 einer ersten Volkszählung per Paint nach. :) Und mein Pärchen entpuppt sich als Muster-Eltern.
Erste (grottenschlechte) Bilder... Scheibe putzen ist in der Ecke grade nicht angesagt und es ist natürlich die veralgteste Ecke, in Tageslichtnähe. Aber egal... ein bisschen was erkennt man. ;)


(Als ich die Bilder gemacht habe war die Brut grade "zweigeteilt", jedes Bild zeigt einen Teil davon. Jetzt wimmeln sie wieder alle zusammen... :-D )
LG
Nicole

IGL 085


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Nicole,

schöne Nachricht. Den Aufzug (Junge runter, mit Papa wieder rauf) durfte ich auch einmal (in über 10 Jahren) beobachten, manchmal haben sie echt komödiantisches Talent.

Normalerweise kommen brutpflegende Schlangenkopffische aber ganz gut damit klar, wenn man die Wasserflecken außen vor dem Fotografieren entfernt. 8)
Und noch ein kleiner Tipp: Ich male die weiße Schrift auf der Vorderseite von Objektiven immer mit einem schwarzen Folienschreiber nach, damit nicht jeder gleich sieht, welches Objektiv ich verwende. :D Am Gehäuse nehme ich auch schon mal schwarze Filze (matter als Klebeband oder Folienstift und beständiger gegen Finger als letztere), die man sonst für Möbelfüße verwendet, um helle Logos und Typbeschriftungen abzukleben.

Interessant sind die hellen "Augenbrauen" der Kleinen, die nur beim Bild NZ1 richtig herauskommen.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
n_schacht
(@n_schacht)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 241
Themenstarter  

Hallo Klaus,

manchmal haben sie echt komödiantisches Talent

Stimmt :lol: vor allem weil sich das ganze Spielchen mehrfach wiederholte.

Normalerweise kommen brutpflegende Schlangenkopffische aber ganz gut damit klar, wenn man die Wasserflecken außen vor dem Fotografieren entfernt.

Die vielleicht - meine Nerven nicht :wink: ich möchte nix riskieren solange die Winzlinge noch so klein sind. Beim nächsten Bild putz ich vorher. :oops:
Ich möchte halt die Eltern nicht erschrecken und auch gerne vermeiden, dass sie die Jungtiere von der Frontscheibe wegverlegen. 8) Vom Sofa aus die Brutpflege beobachten während ich am Laptop arbeite... wer kann das schon. :lol:

Aber das mit dem schwarzen Marker werd ich mir merken O- :bounce: die Reflektionen haben mir schon so manches Bild versaut. Nur hier war's dann auch egal :lol:

Edit:
Das mit den "Augenbrauen" ist mir auch schon aufgefallen... Meine gachua hatten das nicht. Sieht irgendwie witzig aus. Ist aber hoffentlich normal für Lal Cheng-Jungtiere?

LG
Nicole

IGL 085


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Nicole,

und wenn es nicht normal wäre, würde es sich wohl auswachsen. Bei meinen gachua gibt es silbergraue Jungfische und solche mit goldbraunem Rücken, als Halbstarke sehen alle gleich aus.

Gruß, Klaus, und frohes Arbeiten!


   
AntwortZitat
n_schacht
(@n_schacht)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 241
Themenstarter  

Hallo,
aktuelle Volkszählung:
Etwa 40 putzmuntere Jungtiere, die jetzt langsam auch die Oberfläche wieder verlassen. Was dem Männchen noch ein bisschen kopfzerbrechen beschert.

Noch ein mieses Bild:

MIT von außen geputzter Scheibe und Stativ :lol: aber bei der Größe der Minis ist meine Kamera einfach technisch am Limit angelangt - und meine Fotobegabung wohl auch. :???: :wink:

LG
Nicole

IGL 085


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Nicole,

einfach mal einen lumpigen Tausender investieren für eine digitale Spiegelreflex mit Makroobjektiv, dann werden die Fotos auch Deinen Ansprüchen genügen. :jump:

Bis dahin lohnt sich bei Objekten, die keine großen Ortsveränderungen machen, folgende Strategie:
Scharf stellen (i.d.R. die Augen!) und dann den Abstand verringern und vergößern, während man mehrfach auslöst
oder, insbesondere bei der Arbeit mit Stativ
während der Fotoserie fokussieren, also in beide Richtungen unscharf stellen.

Mit etwas Glück sind dann ein oder zwei auch am Computer wirklich scharfe Bilder dabei, den Rest schickt man ins Datennirvana.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
(@tommy_pro)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 56
 

hi,

falls interesse besteht,ich steig demnächst auf die eos 7d mit dem neuen 100er is usm macro um,hätte daher eine 400d (+18-35er) und nem 100 usm macro im angebot. :-)

alles im top zustand,macro immer mit uv blende,von daher nicht ein einziges kratzerschen...

und alles für weit unter 1000€. ;-)

Gruss aus Rheinhessen,Tommy !!!

http://www.Schlangenkopffische.de


   
AntwortZitat
n_schacht
(@n_schacht)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 241
Themenstarter  

Hallo Tommy,
Interesse schon - da hapert's dann eher an anderen Dingen :wink: aber danke für das Angebot...
Ich werd erst mal üben, aus meiner Cam das Beste rauszuholen - die Kleinen bleiben ja nicht ewig so winzig. :lol:

Klaus,

einfach mal einen lumpigen Tausender investieren für eine digitale Spiegelreflex mit Makroobjektiv, dann werden die Fotos auch Deinen Ansprüchen genügen.

Witzbold... dafür muss ich viiiiiiiiiiiele Channa züchten und verkaufen :D - und ich spar lieber für's Großbecken für den Pseudomarulia.
Aber deine restlichen Tipps werd ich mal ausprobieren...

Mit etwas Glück sind dann ein oder zwei auch am Computer wirklich scharfe Bilder dabei, den Rest schickt man ins Datennirvana.

Man gut ich hab ein grooooooooßes Datennirvana :lol: da treiben sich schon so ein paar Bildchen rum. Sind aber nur die Makro-Aufnahmen, bei denen es hakt. Hab heute draußen Bilder gemacht und bin eigentlich sehr zufrieden. :D

LG
Nicole

IGL 085


   
AntwortZitat
Teilen: