Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Obscura

6 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
2,667 Ansichten
(@frank)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 49
Themenstarter  

Hi Leute,

habe seit kurzem einen P.obscura , etwa 12cm,wie kann ich die Geschlechter
unterscheiden?? O-

Viele Grüße


   
Zitat
pascal antler
(@pascal-antler)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 565
 

Hi.......

In der Grösse gar nicht,vor allem nicht ohne Vergleichstiere!

Es ist immer angeraten keine Einzeltiere zu kaufen,sondern imer kleine Gruppen von 4-6 Tieren.
Vom Kauf,oder Übernahme eines Einzeltieres kann ich nur abraten !

Selbst wenn du das Geschlecht des Tieres wüsstest,würde es Dir garnichts bringen!

Channas sollten sich zur Paarfindung immer ihren Partner selber aussuchen,da es ansonsten passieren kann,das,selbst wenn man 100%-ig weiss ,das es 0,1 & 1,0 sind,das Paar nicht harmonisiert!

Bei adulten Tieren (ab ca 25cm) heisst es,das die Männchen mehr türkis in den Flossen haben.
Aber auch das ist nur ein Trend und keine eindeutige Bestimmung!!!!

Mein Tip:
Mehr Tiere der selben Grösse besorgen,oder das Einzeltier wieder abgeben und dann eine Jungtiergruppe (4-6) besorgen!!!

Gruss Pascal


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo,

Es ist immer angeraten keine Einzeltiere zu kaufen,sondern imer kleine Gruppen von 4-6 Tieren.
Vom Kauf,oder Übernahme eines Einzeltieres kann ich nur abraten !

Selbst wenn du das Geschlecht des Tieres wüsstest,würde es Dir garnichts bringen!

Channas sollten sich zur Paarfindung immer ihren Partner selber aussuchen,da es ansonsten passieren kann,das,selbst wenn man 100%-ig weiss ,das es 0,1 & 1,0 sind,das Paar nicht harmonisiert!

Oder manmuss so viel Glück haben wie ich mit meinen Bankas ;-)😳
Beiden gachua habe ich auch mal ein Paar zusamengesetzt und es klappte. :bier:

Mein Tip:
Mehr Tiere der selben Grösse besorgen,oder das Einzeltier wieder abgeben und dann eine Jungtiergruppe (4-6) besorgen!!!

Gruss Pascal

Soweit die Theorie, aber wer soll das Einzeltier nehmen? :P :???:

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
pascal antler
(@pascal-antler)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 565
 

Hallo,Klaus!

Das war aber echt Glück!
Grundsätzlich ist diese Art als herangehensweise nicht empfehlenswert!

Gut Frank hat schon Channas,aber Parachanna obscura ist nochmal ein anderes Kaliber!

Es ist echt immer empfehlenswert mehrere Tiere zusammen einzusetzen!

Wenn in ein bestehendes Aquarium,in den schon ein Channa sein Revier bezogen hat ein 2. Tier gesetzt wird kann dies zu einer Katastrophe führen!

Gruss Pascal


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo,Klaus!

Das war aber echt Glück!
Grundsätzlich ist diese Art als herangehensweise nicht empfehlenswert!

Ein bisschen behaupte ich ja, ich hätte schon an den Proportionen geahnt, dass es ein Paar ist. ;-)
Voraussichtlich im Juli in der DATZ sowie im Sonderheft Channa des Makropoden wird ja auch von mir vor dieser Vorgehensweise gewarnt, und erzählt, wieso ich bei den beiden doch schwach geworden bin.
Wird obscura denn so oft als jugendliche Gruppe angeboten, dass man die Gelegenheit, ein Einzeltier zu kaufen, ausschlagen soll? Wäre es so schlimm, vielleicht ewig nur das Einzeltier zu haben? Oder wäre es schlimmer, eine tollen Fisch nicht einmal als Einzeltier besessen zu haben?

Abgesehen davon hat man beim Kauf eines Einzeltieres gar kein größeres Problem als beim Kauf einer Gruppe, nämlich das, überzählige Tiere loszuwerden. Wenn nämlich von vier gekauften Tieren drei gleichgeschlechtlich sind, muss man sogar zwei Einzeltiere abgeben. Und die Gefahr, dass ein oder mehrere Tiere bei der Paarbildung sterben, ist bei der Paarfindung in der Gruppe mindestens so groß wie bei der Paarzusammenstellung aus zwei Einzeltieren (denn das Paar findet sich immer, wenn man gerade mal zwei Tage nicht nach dem Rechten sehen kann,-)). Abgesehen davon können auch bei Paaren, die sich aus einer 10er-Gruppe fanden und mehrfach erfolgreich gebrütet haben, Partnerschlachtungen vorkommen (bei gachua erlebt, wohlgemerkt im Meterbecken, nicht im 60er!).

Somit bleibt für mich der Hinweis übrig:
Wenn man kann: Gruppe von Jungtieren kaufen.
Wenn man versucht, Paar aus Einzeltieren zusammenzustellen, unten geschriebenen Regeln beachten.
Jederzeit Ausweichquartier bereit haben - oder eine Filtermatte, um das Becken zu teilen.

Es ist echt immer empfehlenswert mehrere Tiere zusammen einzusetzen!

Wenn in ein bestehendes Aquarium,in den schon ein Channa sein Revier bezogen hat ein 2. Tier gesetzt wird kann dies zu einer Katastrophe führen!

Das ist unbestritten, das würde ich nie machen. Bei meiner gachua-Zusammenführung habe ich beide Tiere in ein für sie fremdes Becken eingesetzt, an einem Samstag, mittags, mit freiem Beobachtungsnachmittag und -sonntag.

Gute Nacht
Klaus


   
AntwortZitat
(@frank)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 49
Themenstarter  

Ja , das stimmt!!!! So ein Obscura ist schon was besonderes , dieses Jagdverhalten,beobachten der Beute,krümmen des Körpers und losschnellen wie eine Stahlfeder und weg ist der Kardinal,ist einfach faszinierend das zu beobachten.Naja vielleicht krieg ich in absehbarer Zeit mal ne kleine Gruppe zur Paarfindung . O-

Viele Grüße


   
AntwortZitat
Teilen: