Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Was bedeutet Channa?

7 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
2,828 Ansichten
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
Themenstarter  

Hallo zusammen,

ich bearbeite gerade die Korrekturfahne für meinen DATZ-Artikel über Channa bankanesis. Dort ist ein Portrait erwünscht mit Erklärung es wissenschaftlichen Namens. Der Artname bankanesis ist ja klar, aber was bedeutet Channa? Indisch-pakistanisch Kichererbse? Althochdeutsch Kanne? Kann ja irgendwie beides nicht sein, oder?

Gruß, Klaus


   
Zitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 382
 

Hallo Klaus,

im Buch "Labyrinthfische und verwandte Arten" von Jörg Vierke aus dem Jahr 1978 vom Engelbert Pfriem Verlag, Wuppertal-Elberfeld, habe ich folgendes gefunden:

"Erklärung des wissenschaftlichen Namens: chanein (gr.) = das Maul öffnen; nach etwas schnappen (bezugnehmend auf das Luftholen)."

Ich hoffe, Dir damit etwas geholfen zu haben.

Gruß Michael

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
Themenstarter  

Danke, Michael,

das Buch hatte ich gestern inder Hand und habe das Kapitel über Schlangenköpfe auch gelesen, aber eben nur den allgemeinen Teil - und die Lösung folgt drei Zeilen (!) später im Kapitel über den afrikana.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Ciao Klaus,
es gibt noch ein zweiter Hinweis. Und zwar bezeichnete Channa einen Meeresfisch aus Griechenland.
Zitat: "Channa piscis est pelagius, autore Aristot. lib. 8 de hist. anim. cap. 13 nihilominus faxatili similis et cufaxatilibus ab Oppiano numeratus, lupum corporis habitu referens et oris scissura. ....."
Aus Historium Animalum Teil IV Conrad Gesner (1558) Seite 219.
Die Zeichnung von Gessner sieht dem Channa des Gronovius (1761) nicht unähnlich und könnte mir vorstellen, dass der Name daher kommt und er nicht von Gronovius neu "erfunden" wurde.

Solltest Du gut Latein und Griechisch können, würde ich Dir die Seite aus dem Gessner schicken können.
Die eigentliche Beschreibung des Channa von Gronovius (dem Erstbeschreiber, dessen Beschreibung aber wissenschaftlich nicht anerkannt wurde, da sie noch nicht die binomiale Beschreibungsform kannte), findest Du hier bei snakeheads.org
Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
Themenstarter  

Hallo Christian,

offenbar bezeichnet Channa im griechischen die Mittelmeersardine, auch bekannt unter Anchovis. Ich habe mal danach geschaut: Kennzeichen ist die weit unter das Auge reichende Maulspalte, die man tatsächlich mit einem Schlangenkopf assoziieren kann (trotz des Gabenschwanzes). Möglicherweise kommt der Name für die Sardine auch von chanein = schnappen?

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Ciao Klaus,
Anchovis, wow, ehrlich?! Auf dem Bild von Gesner hat diese aber rechte Zähne.
Worunter hast Du denn geschaut? Fishbase?

Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
Themenstarter  

Ciao Klaus,
Anchovis, wow, ehrlich?! Auf dem Bild von Gesner hat diese aber rechte Zähne.
Worunter hast Du denn geschaut? Fishbase?

Gruss, chk

Bildersuche, und dann hier:
http://www.schule-bw.de/unterricht/faec ... 0.jpg/view

Wo ich Dich gerade am Draht habe: Was ist mit dem Sonderheft? Dazu hast Du noch eine Nachricht im Briefkasten.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
Teilen: