Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Anwendung von Prota...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Anwendung von Protalon-707

3 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
6,476 Ansichten
(@doktor73)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 41
Themenstarter  

Hallo!

Ich möchte "zur einmaligen Vernichtung bzw. Reduktion meiner Bartalgen" das Präparat "Protalon-707" der Firma eSHa anwenden (nach vielen positiven Berichten im Bekanntenkreis).

In der Bedienungsanleitung steht, dass das Protalon-707 von Schnecken nicht vertragen wird. Ich werde also meine Apfelschnecke einige Tage ausquartieren müssen...

Wer weiß,

1) ob das Präparat deswegen für Schnecken giftig ist, weil es Kupfer enthält?!
2) welche der beiden Tropfflaschen dieses Schneckengift enthält: A oder B? Schließlich soll das Präparat "B" auch nach der Behandlung alle 14 Tage weiter zugesetzt werden können...
3) ob ich wirklich die CO2-Zufuhr für die Dauer der Anwendung abstellen soll und warum???

Gruß,
Michael

PS: Bitte keine Stellungnahmen à la "Keine Chemie anwenden bei Algen, sondern auslösenden Faktor beseitigen" usw. - ich weiß dies alles und habe mir den (einmaligen) Einsatz gut überlegt!!! Und: Ich kenne bereits Internet-Seiten wie www.aquamax.de, http://www.zierfischforum.at/algenhilfe.php usw... :-)

Liebe Grüße vom Möhnesee,
Michael


   
Zitat
(@hermi)
Active Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 14
 

Hallo Michael
Bartalgen zu bekämpfen oder wenigstens einzudämmen erfördern
viel Geduld ,und sind nicht mit einer einmaligen chemischen Keule
zu entfernen.
durch jahrelange tests in über 200 meiner becken habe ich meine
erfahrung gesammelt, und ich halte auch die Pinselalgen im Zaum.
Mit Protalon 707 kann mann höchstens Blaualgen bekämpfen.
Meine Methode ist :Redoxin in verbindung mit Spezialgranulat zur
Phosphatentfernung, habe schon sehr vielen Aquarianern zu
Bartalgenfreien Becken verholfen,u.es gehört auch noch mehr dazu,
wie entsprechende Beratung,Wasserwechsel,Beleuchtung Filter,
Oberflächenbewegung Düngung usw.
Bei Interesse bitte melden
info@zierfischzucht-hermann.de grusshermi


   
AntwortZitat
(@doktor73)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 41
Themenstarter  

Meine Methode ist :Redoxin in verbindung mit Spezialgranulat zur Phosphatentfernung

Hallo, was ist denn "Redoxin"?

Gruß, Michael

Liebe Grüße vom Möhnesee,
Michael


   
AntwortZitat
Teilen: