Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Hallo aus Berlin

5 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
3,148 Ansichten
anabanto
(@anabanto)
Active Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 6
Themenstarter  

Hallo zusammen,

mein Name ist Nikolas, ich bin 44 Jahre alt und komme aus Berlin.

Ich bin noch vollkommen neu in der Materie, wobei mein Bruder damals auch schon ein Aquarium hatte, wo ich auch gerne mitgeholfen habe. Kürzlich hab bei einem Bekannten ein Aquarium mit einem Siamesischen Kampffisch gesehen (B. splendens) und war vollkommen begeistert von dessen Schönheit.

Daher mein Entschluss auch sowas feines einzurichten, bin nämlich ein kleiner Bastler und allein das zusammenstellen des Beckens und die Anordnung der Äste und Pflanzen darin würde mir sehr viel Spaß bereiten.

Ich habe mich angemeldet, um erste Erfahrungen zu sammeln und mich vorab ordentlich über alles zu informieren. :)

LG Niko

"Einfach schwimmen, einfach schwimmen!"


   
Zitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Niko,

herzlich willkommen!

Gut dass Du Dich für einen Kampffisch und nicht für den Kaiserfisch in Deinem Avatar entschieden hast. Wo hast Du ihn fotografiert? Hat diese Seite http://true-wildlife.blogspot.de/2010/12/angelfish.html Deine Genehmigung, das Bild zu vewenden?

Noch ein paar Tipps für ein Aquarium für einen einzelnen männlichen Kampffisch:
- lasse Dich nicht zu einem Nano verführen, gerade als Anfänger misslingt das gerne, Quälerei ist es obendrein. Ein 60-cm-Standardbecken oder etwas vergleichbar großes sollte es schon sein.
- da eine starke Wasserbewegung zu vermeiden ist, reicht ein kleiner Innenfilter geringer Leistung.
- keine Kohlendioxidanlage, zu aufwendig, Luftatmer können vergiftet werden.
- vielleicht hat Dein Freund ein paar wuchernde Pflanzen für Dich, die er beim Gärtnern sonst wegschmeißen würde. Das senkt die Kosten und erhöht die Freude, weil die dann mit hoher Wahrscheinlichkeit schnell anwachsen.
- sparsam füttern.
- nicht traurig sein, wenn Dein Kampffisch nach einem halben oder einem Jahr das Zeitliche segnet. Die Lebenserwartung beträgt gerade bei den Schleierformen oft nur 1,5 Jahre, die Tiere im Handel sind aber oft schon ein Jahr alt.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
anabanto
(@anabanto)
Active Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 6
Themenstarter  

Hallo Klaus,

das Bild habe ich nicht selbst fotografiert, da ich ja noch plane mein Aquarium aufzubauen und ergo keine Fische habe. Aber ganz nackt wollte ich mein Profil nicht lassen. Das Bild habe ich von einer Seite für kostenlose und frei verfügbare Avatare, weswegen ich davon ausgehe, dass das Bild lizenzfrei ist und von jedem verwendet werden kann. Also auch von der von dir aufgeführten Seite.

Zunächst einmal danke für die vielen Informationen. Wirklich nützlich und gerade für mich sehr interessant. Dass man Kampffische (männliche) allein halten sollte war mir bekannt, aber ist es dann ratsam noch andere Arten mit anzusiedeln, oder ist es dem Fisch egal, ob er ein Aquarium alleine bewohnt?

LG Nikolas

"Einfach schwimmen, einfach schwimmen!"


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Nikolas,

natürlich wäre es dem Kampffisch lieber, wenn täglich ein laichreifes Weibchen vorbeikäme. Andere Fische sind
- ihm egal
- Sparringspartner (und ziehen dabei den kürzeren)
- Zerstörer seiner Flossen
- Beute

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
freaky_fish
(@freaky_fish)
Prominent Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 812
 

Hallo Nikolas,
besser spät als gar nicht:
:hallo:

Liebe Grüße
Verena


   
AntwortZitat
Teilen: