Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Hallo aus Berlin - ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Hallo aus Berlin - Gesellschaft für Endlers Guppies?

5 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
2,974 Ansichten
(@hedwig)
New Member
Beigetreten: Vor 7 Jahren
Beiträge: 2
Themenstarter  

Hallo zusammen,

mein Sohn und ich haben ein 80er-Becken mit Endlers Guppies, Antennenwelsen, roten Zwerggarnelen und diversen Schnecken (letztere werden leider oder zum Glück durch Planarien begrenzt), das seit über einem Jahr stabil läuft und meist ziemlich verkrautet ist mit schwimmendem Hornkraut, Vallisneriendschungel, wuchernden Cryptos, Javamoos etc. Allerdings werden die Guppies immer mehr, sind aber kaum abzugeben. Deshalb überlegen wir schon länger, welche Fische wir zur "Bevölkerungskontrolle" einsetzen könnten - und als weitere Bereicherung des Beckens und des zu beobachtenden Verhaltensrepertoires. Sie sollten mit dem Berliner Leitungswasser (pH ca. 7,5, GH 10-15, KH ca. 10, alle Werte im laufenden Becken eher etwas niedriger) und Zimmertemperatur (nicht unter 20 Grad) zurecht kommen.

Was meint ihr? Werden Macropoden von den Guppies zu sehr genervt? Oder umgekehrt? Oder würden die Macropoden die Garnelen verzehren?
Wären Zwergblaubarsche eine Option?

Danke für euren Rat!


   
Zitat
(@stefan_l)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 75
 

Hallo,
Macropodus opercularis soll Zwerggarnelen als Futter betrachten.
Die M. opercularis die ich mal hatte haben zumindest ein mal auch ein ausgewachsenes Guppy-Männchen gefressen (roter Triangelschwanz).
Rote Zwerggarnelen wurden bei mir besonders zum Anfang gern gefressen vom Betta smaragdina und Betta dennisyongi.
Mitlerweile sind bei mir die Zwergarnelen eher nachtaktiv und der Bestand bleibt stabil. Bei Futterpausen im Urlaub werden die Garnelen allerdings weniger, erholen sich aber wieder.

Schaut Euch doch mal die maulbrütenden Kampffische an die mit unserem Wasser gut klarkommen, z.B. Betta simplex, Betta picta. Die gehen auch auf junge Guppys, allerdings auch auf junge Zwerggarnelen.

B. simplex sind derzeit in Berlin verfügbar.

Viele Grüße
Stefan IGL 163
Trichogaster chuna, Betta simplex, Pseudospromenus dayi im Juwel Vision 260
Macropodus ocellatus "Shin Hi" im Gartenteich, Macropodus opercularis in Mörtelwanne


   
AntwortZitat
(@hedwig)
New Member
Beigetreten: Vor 7 Jahren
Beiträge: 2
Themenstarter  

Hallo Stefan,
Danke für die Infos. Betta simplex hören sich interessant an. Wer hat denn in Berlin welche abzugeben?
Gruß,
Hedwig


   
AntwortZitat
(@stefan_l)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 75
 

Hallo Hedwig,
ich gebe in ein paar Tagen einige B. simplex ab und bei Spreeaquarium waren auch welche.

Viele Grüße
Stefan IGL 163
Trichogaster chuna, Betta simplex, Pseudospromenus dayi im Juwel Vision 260
Macropodus ocellatus "Shin Hi" im Gartenteich, Macropodus opercularis in Mörtelwanne


   
AntwortZitat
(@macropodus)
New Member
Beigetreten: Vor 7 Jahren
Beiträge: 3
 

Hallo Hedwig,

ich halte verschiedene Endlerguppy-Stämme (Wildformen), meist in Gesellschaft von Zwergbuntbarschen. Sehr gut klappt bei mir aber auch mit Tichogaster lalius (Zwergfadenfisch). Paßt optimal von der Temperatur (Becken wird nicht geheizt und schwankt zwischen 16° C im Winter und 30° C im Hochsommer, im Mittel so 22-24° C. Genervt ist in dem Becken niemand, alles sehr harmonsich, obwohl es nur 54 Liter sind.

Betta simplex iat aber auch ein sehr schöner Fisch :)

Viele Grüße

Björn


   
AntwortZitat
Teilen: