Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Hallo aus Lemgo

3 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
2,072 Ansichten
(@peter-k)
New Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1
Themenstarter  

Hallo an alle Forenmitglieder :)

Nachdem ich mich nun endlich entschlossen habe Mitglied in der IGL zu werden, möchte ich mich nun hier bei euch vorstellen.

Ich heisse Peter, bin 37 Jahre alt, und komme aus Lemgo/Kreis Lippe.

Mein erstes Aquarium - sofern man es so nennen durfte - war ein rechteckiger "Bottich" aus durchsichtigem Plastik mit einem Fassungsvermögen von, ich schätze mal, 30 Litern. Goldfische. Das ist ziemlich genau 30 Jahre her.
Mein Cousin hatte ein 80cm langes Glasaquarium mit Heizung und Beleuchtung. Das hat mich fasziniert und das wollte ich auch. Dazu kam ein Schulfreund, der auch ein Aquarium hatte und mit dem ich viel Zeit verbracht habe. Ich kann die Gründe nicht mehr genau beschreiben, aber wir beide fühlten uns schon damals von Labyrinthern fast magisch angezogen.
Ich habe noch meine erste Ausgabe des Aquarienatlas Band 1. Sieht fast aus wie neu, bis auf den Artenteil der Labyrinther :) ...der ist ziemlich zerfleddert.

Hier nun 30 Jahre zu resümieren würde sicherlich den Rahmen sprengen.
Deshalb setze ich mal in der Gegenwart an:
Da meine Frau und ich seit 2 Jahren stolze Eigenheimbesitzer sind, habe ich nun endlich den lang ersehnten Platz für mein Hobby. Die Renovierungen sind größtenteils abgeschlossen und ich kann endlich planen und verwirklichen.
Beim Umzug ins neue Haus habe ich mein 160l Becken mitgenommen. Darin befanden sich allerdings keine Labyrinther sondern thomasis aus Afrika.
Leider ist das Becken vor gut einem halben Jahr undicht geworden und ich musste es abbauen.
(Wen es interessiert, hier ists noch zu sehen: Klick).

Momentan pflege ich in einem kleinen 60er einen Trupp Trichopsis pumilus, von denen sich 2 (natürlich...) als schalleri erwiesen haben.
Ausserdem habe ich als Ersatz für das Afrika-Becken ein 100x40x50 besorgt, welches gerade eingefahren wird. Das soll die neue Heimat von Pseudosphromenus dayi werden.
Dayis habe ich das erste Mal kurz nach der Maueröffnung in Jena gesehen, gekauft und mich einfach verliebt. Ich erinnere mich noch, dass ich extra so ein Plastiktransportteil für Reptilien in der Zoohandlung dort gekauft habe, damit ich die Fische transportieren kann. Auf der Rückfahrt hinten im Auto hatte ich dann den Pott die ganze Zeit zwischen den Beinen... der Wärme wegen. Nun ja... ist lange her...
In meinem Keller plane ich ein Becken der Dimension 150x60x60. Mal schauen, wie und wann sich da etwas realisieren lässt.

Zu mir selber vielleicht noch:
Ähnlich lange wie mit der Aquaristik beschäftige ich mich mit Musik und spiele seit 24 Jahren E-Bass, nebenher Schlagzeug (habe aber momentan keins) und Gitarre.
Meine Brötchen verdiene ich durch Arbeiten im öffentlichen Dienst als Retter der Bevölkerung (...obwohl mir das oft sinnfrei erscheint heutzutage ;) ), möchte aber aus dem Schichtdienst nach 16 Jahren raus und studiere deshalb nebenher Wirtschaftsrecht (Bisher in Hamburg, weils anders nicht ging. Mit Glück ab dem Sommersemester in Bielefeld, sofern alles mit der Bewerbung hinhaut). Also ist der Terminplan immer fürchterlich voll. Leider.

In diesem Sinne auf eine schöne Zeit.

Lieber Gruß,

Peter, IGL 215


   
Zitat
freaky_fish
(@freaky_fish)
Prominent Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 812
 

Hallo Peter,
herzlich willkommen im Forum und in der IGL!

hallo

Eine schöne ausführliche Vorstellung hast Du da geschrieben. :D
Ich hab Dich auch gleich für unseren Mitgliederbereich freigeschaltet.

Liebe Grüße
Verena


   
AntwortZitat
(@sonja)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 345
 

Hallo Peter,
Auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum, und danke für Deine tolle Vorstellung.
Ich bin gespannt, wie sich den Hobby den Platz im Eigenheim erobert.

Lieben Gruß,

Sonja


   
AntwortZitat
Teilen: