Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Geschlechtsuntersch...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Geschlechtsunterschiede opercularis

5 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
3,390 Ansichten
Thomaselli
(@thomaselli)
Active Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

Hallo Leute,
vielleicht kann mir hier jemand von Euch helfen. Ich bin absoluter Anfänger
in der Aquaristik und habe mir vor einigen Wochen ein AQ 100X40x50 angeschafft. Darin schwimmen unter anderem 3 Makro opercularis.
Offensichtlich habe ich aber 3 Kerle erwischt. Bei meinem Versuch Weibchen zu erwerben, damit die Kerle vielleicht etwas ruhiger werden und sich ggf. auch Nachwuchs einstellt, werde ich von den Verkäufern aber immer mehr verunsichert.
Manch einer war dabei, der mir siegessicher erklärte, wie man die Geschlechter unterscheidet. Er zeigte auf Fische, die gerade mal ca. 2 cm groß waren und konnte auf Anhieb den Unterschied feststellen.
Er erklärte mir auch, dass man besser 4-5 Weibchen zu den 3 Kerlen zusetzen sollte. Diesen Laden verließ ich ohne weitere Worte.
Nun zu meinen Fragen:
Kann mir bitte jemand erklären, wie man die Geschlechter zuverlässig unterscheiden kann?
Ab welcher Grösse kann man eine solche Bestimmung vornehmen?
Wie sollte der Besatz aussehen, wenn ich 3 Männchen habe?
Vielen Dank
Thomaselli


   
Zitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1803
 

Hallo Thomaselli,
bis sich die Info eingestellt hat, einmal ein Link einer Webpage eines Makropoden-Spezi aus der IGL.
Dort findest Du einige Bilder in Sachen GUs von Macropodus opercularis.
Sicherlich kann der Thomas Seehaus auch direkt über seine Webpage um Infos angefragt werden, falls es hier still bleiben sollte.

Viel Spass, chk

http://www.casa-di-lago.de/thema1e.htm

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Thomaselli
(@thomaselli)
Active Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

Hi Admin,
vielen Dank für die schnelle Antwort und die Tipps.
Die Seite kenne ich, habe dort schon ne Menge erfahren können.
Werde nun mal direkt anmailen.
Danke
Thomaselli


   
AntwortZitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hi Thomaselli,

ich konnte ein paar Tage nicht mitlesen, da ich Probs mit meinem Notebook hatte (Platte kaputt). Deshalb erst jetzt eine Antwort.

Auch bei recht kleinen Makropoden lassen sich die Geschlechter ab etwa 2,5 bis 3 cm Körperlänge recht sicher bestimmen. Ich verlasse mich meist auf zwei Merkmale.
1. Kopfform. Von oben betrachtet läuft bei den Mädchen die Schnauze spitz zu, während die Knaben eine eher rechteckige, deutlich breitere Schnauze besitzen. Bei erwachsenen Fischen ist dieses Merkmal absolut sicher.
2. Eierstock. Dieser ist selbst bei kleinen Weibchen, sofern sie gut gefüttert sind, im Gegenlicht als nach hinten spitz zu laufendes Dreieck deutlich zu sehen.

Färbung und Flosenform sind keine sicheren Merkmale solange es sich um Jungfische handelt. Bei erwachsenen Fischen habe die Männchen meist sehr viel länger ausgezogene Flossenstrahlen. Darauf kann man sich aber auch dann nicht verlassen!

Bin gerade dabei einmal Fotos von den Merkmalen zu machen und sie auf meine HP zu stellen. Chk hat die Adresse ja schon angegegben.

Hoffe geholfen zu haben.
Gruß
Thomas


   
AntwortZitat
Thomaselli
(@thomaselli)
Active Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 7
Themenstarter  

Hallo Thomas,
vielen Dank für Deine Antwort. Entschuldige bitte, dass ich erst jetzt reagiere.
Mit deinen Tipps bewaffnet bin ich ein paar Tage in verschiedenen Geschäften gewesen und habe versucht die Unterschiede auszumachen.
Ich dachte schon ich bin zu blöd, denn ich konnte einfach keine Unterschiede feststellen. "Typisch Anfänger".
Aber......siehe da, mit viel Geduld habe ich dann doch endlich 1 Weibchen ausgemacht. Habe ich mir zuindestens eingebildet und auch fest dran geglaubt. Genau dieses Weibchen habe ich erworben.
Stundenlang habe ich dann vor meinem Becken gesessen, gesessen und gesessen........ Und siehe da - es ist tatsächlich ein Weibchen (mit ner spitzen Schnauze)
Offensichtlich ist es äusserst schwierig Weibchen zu bekommen, denn seit dem habe ich auch keines weiter ausgemacht.
Jedenfalls bin ich aber glücklich, denn mittlerweile hat sich sogar Nachwuchs eingestellt.
Also nochmals vielen Dank für Deine guten Tipps.
Gruss Thomaselli


   
AntwortZitat
Teilen: