Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Immer mehr Leser: ü...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Immer mehr Leser: über 30.000 Aufrufe Paroseiten Mitte April

4 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
3,918 Ansichten
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

3. März 2006:

Inzwischen liegen wir bei über 15.000 Leseaufrufen insgesamt, die Hälfte davon allein auf fünf Themenbereiche verteilt, davon wieder Info I: Haltung und Zucht mit über 3.100 Aufrufen die meistgelesene Rubrik!

Das ist gut. Ich habe Hinweise darauf, dass man uns - trotz des Sprachproblems - inzwischen auch in England, Japan und Singapur anklickt. Das ist noch besser. Denn dann besteht eine gute Chance, dass wie Kontakte zu den dortigen Paroliebhabern knüpfen können (soweit sie nicht schon bestehen).

Peter Finke, Bielefeld


   
Zitat
chrisne84
(@chrisne84)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 114
 

Hallo Peter,

das ist eine sehr erfreuliche Nachricht. Das zeigt wohl, dass das Interesse an Parosphromenus immer mehr zu nimmt. Ich meine das Paros-Forum hier bietet ja auch sehr hilfreiche Tipps und Infos zu den kleinen Pfleglingen. Schließlich wurde mein Interesse zum größten Teil auch durch dieses Forum geweckt und die meisten Hilfestellungen für den Start in das Thema erhielt ich hier.
Da kann man sich blos wünschen, dass es so weiter geht!

Schönes WE

Chris

IGL 115


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 1803
 

Gratulation!
:o :o :) :bier:
LG, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

Wir sind inzwischen (Mitte April) bei über 26.000 Aufrufen der neuen Paro-Seiten angelangt!
Hinzu kommen nochmal jetzt über ca. 6.000 Aufrufe der alten, seit langem für Neubeiträge gesperrten Paroseiten, die unten angehängt aber immer noch zu lesen sind, weil sie einige sehr gute Beiträge von guten Leuten enthielten. Das war auch der Sinn: Sie sollten neuen Parofreunden, die erst später dazugestoßen sind, nicht vorenthalten werden. Die neuen Seiten ziehen die alten sozusagen mit.
Besonders freue ich mich darüber, dass jetzt auch erkennbar ist, dass man sich in Ländern, wo nun wirklich kein Deutsch gesprochen wird, einige Paro-Enthusiasten versuchen, unseren Diskussionen zu folgen bzw. auch aktiv zu ihnen beizutragen. Das letzte Beispiel ist Zahar aus Malaysia, der (in der "Offenen Paro-Galerie") nun wirklich spannende Dinge (und Photos) beitragen konnte, obwohl er offensichtlich auf die Hilfe des automatischen Google-Übersetzers angewiesen war. Mein Gott, jeder der versucht hat, sich von diesem technischen Dummkopf einmal auch nur ein kleines Textchen übersetzen zu lassen und beide Sprachen einigermaßen kennt, weiß, was für ein horrender Unsinn debei meistens herauskommt. Aus meinem Beruf kenne ich die Gründe genau, aber das macht es im Moment auch nicht besser.
Wir weichen für solche guten Paro-Kenner wie Zahar deshalb gern mal ausnahmsweise auf Englisch aus, damit wir solche wichtigen Kontakte nicht verlieren oder weitere von ihnen bekommen.
Es läuft, und es läuft gut!
Dies ist umso bemerkenswerter, als Prachtguramis ja kaum im normalen Zoohandel erhältlich sind und wir von der kleinen Paro-Gruppe immer daran interessiert sind, neue begeisterte Paro-Freunde kennen zu lernen, auch wenn sie im Moment noch keine große eigene Erfahrung mit Paros haben. Jeder hat mal klein angefangen. Wir müssen immer bestrebt sein, neue Paro-Freunde zu gewinnen, wenn die Paro-Stämme, die wir haben, nicht schon in unseren Aquarien bald wieder aussterben sollen!

Peter Finke, Bielefeld


   
AntwortZitat
Teilen: