Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Wirklich Betta cocc...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wirklich Betta coccina? Und wirklich ein Paar?

21 Beiträge
6 Benutzer
0 Likes
9,710 Ansichten
Stephan
(@stephan)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 21
Themenstarter  

Hallo,

am Samstag schaute ich beim Kölle Zoo in Frankfurt vorbei. Interessante Arten schwammen herum, meist allerdings recht teuer.
Der "Rote Zwergkampffisch", so waren die Tiere ausgezeichnet, hat es mir dann doch angetan und zwei Tiere wurden mitgenommen. Sicher, ob es bei den Tieren um Betta coccina handelt, wie des der Verkäufer meinte, bin ich mir nicht mehr. Auch nicht, ob es sicher Männchen und Weibchen sind. Einzig die Farbigkeit lässt mich die Fische unterscheiden.

Ich hoffe, ihr könnt mir bei meinem kleinen Problem weiterhelfen.

Zunächst das vermutliche Männchen:

Und das Weibchen:

Gruß
Stephan


   
Zitat
Ingo
 Ingo
(@ingo)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 31
 

Hi Stephan,
meinen Glückwunsch zu den Tieren, leider nur zu selten, (zumindest in meiner Region) das man solche Tiere in Zoohandlungen findet, zumal der Zustand auch recht gut zu sein scheint...
Aber meiner Meinung dürften das keine B.coccina sein da die Körper- bzw. Flossenform nicht zutrifft.
Die Bezeichnung roter Zwergkampffisch trifft es da schon eher, die in diesem Fall B.rutilans beschreibt.

Was das Paar angeht könnte es den Bilder nach schon hinkommen, leider tue ich mich selbst auch noch relativ schwer die Gechlechter zu unterscheiden.

Bei guter Haltung solltest Du dies aber bald herausbekommen, wenn ein Nest zu finden ist und Eier darin sind... meine B.rutilans Laichen momentan alle 9-10 Tage....mal sehen wo das noch hinführt O-

MfG
Ingo

IGL: 217


   
AntwortZitat
Stephan
(@stephan)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 21
Themenstarter  

Hallo Ingo,

danke für deine Antwort.

Betta rutilans denke ich nach häufigen Bildvergleichen auch. Ich habe beim Kölle Zoo um Auskunft gebeten. Der Herr am Telefon sagte, er werde sich darum kümmern, auch um einen möglichen Fundort.

Die Fische schwimmen in einem Becken mit ca. 900 cm2 Fläche, gefüllt mit Regenwasser, gestaltet mit etwas Holz, viel Laub und Moos. Braun ist das Wasser schon, aber auch sauer? Ich werde mich in den nächsten Tagen um einen pH-Test kümmern.
Ich habe noch Torfgranulat von Hagen. Allerdings färbt dieses das Wasser nur Minimal. Ist das normal oder ist das Granulat nicht mehr zu gebrauchen?

Gruß
Stephan


   
AntwortZitat
Ingo
 Ingo
(@ingo)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 31
 

Hi Stephan,

Braun ist das Wasser schon, aber auch sauer?

Das ist nicht immer der Fall, kommt darauf an was Du noch verwendest das das Wasser eine bräunliche Farbe bekommt. Mit Smbb geht das schon aber die Werte werden nicht ganz so. :???:
Mit Torfgranulat fährt man am besten, es macht zwar das Wasser nicht wirklich braun, aber das tut den Fischen nichts. Ob es nicht mehr zu gebrauchen ist merkt man fast nur, wenn das Granulat das Wasser nicht mehr ansäuert, sondern die Werte wieder steigen, deshalb schnell Teststreifen kaufen gehen (der Tröpfchentest ist aber sicherer/genauer).

LG
Ingo

IGL: 217


   
AntwortZitat
Anke
 Anke
(@anke)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 538
 

Hallo Stephan,

schau mal hier..

http://WWW.KLETTERFISCHE.DE

mir hat der Bericht über rutilans sehr geholfen...als ich die Zuchttipps befolgt habe, klappte es auch mit dem Nachwuchs :)

Viel Spass mit den Kleinen

anke

Nicht braun oder beige..das heisst champagnerfarben


   
AntwortZitat
Kämpferfreund
(@kaempferfreund)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 43
 

Hallo,

die sehen aus wie meine vor kurzem beim Kölle Zoo in Stuttgart gekauften B. rutilans. Meine beiden zeigen jedoch fast die gleiche Farbe. Einer sitzt immer in der Filmdose, der andere hält sich immer in der Nähe auf (habe 2 Filmdosen im Becken). Es sind tolle Tiere wie ich finde. Nur wenn der von außerhalb zu dicht an die Dose schwimmt gibts gleich was auf die Mütze, das geht so schnell das man es kaum sehen kann und dann ist sofort wieder ruhe im Stall, also keine Verfolgung oder so. Wie groß sind deine Tiere. Meine sind ca 3,5cm lang.

Mario


   
AntwortZitat
Stephan
(@stephan)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 21
Themenstarter  

Hallo,

http://WWW.KLETTERFISCHE.DE
mir hat der Bericht über rutilans sehr geholfen...als ich die Zuchttipps befolgt habe, klappte es auch mit dem Nachwuchs :)

danke für den Tipp. Ich war schon vorher auf der Seite, dieser Bericht ist mir aber nicht untergekommen :-?

die sehen aus wie meine vor kurzem beim Kölle Zoo in Stuttgart gekauften B. rutilans. Meine beiden zeigen jedoch fast die gleiche Farbe. Einer sitzt immer in der Filmdose, der andere hält sich immer in der Nähe auf (habe 2 Filmdosen im Becken). Es sind tolle Tiere wie ich finde. Nur wenn der von außerhalb zu dicht an die Dose schwimmt gibts gleich was auf die Mütze, das geht so schnell das man es kaum sehen kann und dann ist sofort wieder ruhe im Stall, also keine Verfolgung oder so. Wie groß sind deine Tiere. Meine sind ca 3,5cm lang.

Der Herr konnte nichts Weiteres in Erfahrung bringen. Der Züchter habe sie ebenfalls unter B. coccina bekommen und verkaufe sie unter diesem Namen weitere. Einen Fundort kenne er auch nicht.
Meine Tiere schwimmen (bzw. stehen) nie gemeinsam. Beim Füttern kommen sie sich zwangsläufig in die Quere. Das vermeintliche Männchen verjagt dann das andere Tiere. Auch bei mir gibt es keine größeren Kämpfe oder Jagden.
Die Größe zu bestimmen ist nicht ganz einfach. Ich schätze das Männchen ebenfalls auf 3.5 cm. Das Weibchen ist etwas kleiner.

Eine Frage zur Filmdose: Sollte der Eingang halb verschlossen sein, oder ganz offen? Ich finde dazu keine genauen Angaben.

Gruß
Stephan


   
AntwortZitat
Michael
(@michael)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 375
 

Hallo zusammen,
schön, das ihr meinen Bericht über Betta rutilans gefunden habt. Im Handel wird fast alles als Betta coccina angeboten, was nicht Betta splendens ist und rot ist. Es muss ja einiges von Betta rutilans nach Europa gekommen sein. Thomas Pelzer aus Wien hat auch welche aus dem Handel. Schade das wir den Fundort nicht wissen! Zur Geschlechterunterscheidung: Bei den Männchen sieht man schon sehr früh, das die Afterflosse weit ausgezogen ist. Bei den Weibchen ist sie fast im 90 Gradwinkel. Die Filmdose braucht nicht verschlossen zu sein, aber es geht natürlich auch ohne Filmdose. Wichtig ist der Wasserstand, max. 15 cm ist gut, besser weniger. Und viel Lebendfutter.
Gruß, Michael

Homepage der Betta AG


   
AntwortZitat
Stephan
(@stephan)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 21
Themenstarter  

Hallo,

Zur Geschlechterunterscheidung: Bei den Männchen sieht man schon sehr früh, das die Afterflosse weit ausgezogen ist. Bei den Weibchen ist sie fast im 90 Gradwinkel.

gut, nach diesem Merkmal lassen sich meine Tiere eindeutig unterscheiden. Das "vermutliche" Männchen ist wohl ein Männchen, und das Weibchen ein Weibchen.

Nach einer Woche im Becken hat das Weibchen nun ebenfalls an Farbigkeit gewonnen und reicht fast an das Männchen heran. Es scheint auch mehr "Mut" zu haben, droht es doch mittlerweile mit abgespreizten Flossen. "Schlägt" das Männchen allerdings zu, zieht es sich schnell zurück.

Gruß
Stephan


   
AntwortZitat
Stephan
(@stephan)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 21
Themenstarter  

Hallo,

nur ein kleines Update:

Nach mehreren Schaumnestversuchen scheint es jetzt endlich geklappt zu haben. Gestern Morgen schwamm das Weibchen mit dünnem Bauch aus der Filmdose. Seitdem lässt sich das Männchen kaum noch blicken.

Genaue Wasserwerte habe ich immer noch nicht ermittelt, sollte aber passen :wink: .

Gruß
Stephan


   
AntwortZitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 1803
 

... na wer sagts denn! Klappt doch!
Weiterhin viel Spass.

Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


   
AntwortZitat
Stephan
(@stephan)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 21
Themenstarter  

Hallo,

wie lange betrieben "rutilans" Brut- bzw. Schaumnestpflege? Gestern Morgen konnte ich erneutes Ablaichen in der Filmdose beobachten, heute Abend schwimmt das Männchen wieder und das Schaumnest ist weg. Kann es passieren, dass das Männchen die Eier frisst?
Knapp drei Tage war bisher die Längste Zeit, die das Männchen mit Brutpflege verbracht hat. Zwischendurch hat es das Schaumnest nach "draußen" an die Seitenscheibe verlagert. Dort konnte ich auch einige Larven entdecken. Am nächsten Morgen war der Spuk aber schon wieder vorbei.
Ist das Männchen bei der Nachzucht unbedingt notwendig oder kann ich das Nest auch separat schlüpfen lassen? Ist es sinnvoll, Larven von den Alttieren zu trennen? Oder ist die Chance gegeben, dass in dem Becken (voller Laub, Schwimmpflanzen, Maße 37 cm*33 cm*15 cm). Jungfische hochkommen?

Gruß
Stephan


   
AntwortZitat
Ingo
 Ingo
(@ingo)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 31
 

Hi Stephan,

Kann es passieren, dass das Männchen die Eier frisst?

Das kann immer mal passieren besonders in der Anfangszeit, wenn sich die Paare das erste mal Verpaaren und sie sich noch nicht richtig aufeinander abgestimmt haben.

Ist das Männchen bei der Nachzucht unbedingt notwendig oder kann ich das Nest auch separat schlüpfen lassen?

Das wäre eine Option wenn Du die Elterntiere aus dem Becken fängst, nur nicht die Jungfische/Nest herumsetzen.

Ist es sinnvoll, Larven von den Alttieren zu trennen? Oder ist die Chance gegeben, dass in dem Becken (voller Laub, Schwimmpflanzen, Maße 37 cm*33 cm*15 cm). Jungfische hochkommen?

Die Chance ist immer gegeben, wenn genügend verstecke vorhanden sind.
Du kannst auch noch reichlich Javamoos mit dazu geben, da verstecken sich die Jungfische sehr gern drin.
Viel Erfolg weiterhin und ich würde mich über neue Bilder freuen.

LG
Ingo

IGL: 217


   
AntwortZitat
Stephan
(@stephan)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 21
Themenstarter  

Hallo Ingo,

das Männchen hat seid ein paar Tagen wieder ein Schaumnest. Vorhin habe das Pärchen umgesetzt, auf die andere Seite der Glasscheibe, gleiches Wasser, lediglich 2°C kühler. Mal schauen, ob in den nächsten Tagen Jungfische auftauchen. Ich werde vorsorglich frische Artemianauplien im Becken verteilen.

Neue Bilder gibt es demnächst. Vom Ablaichen oder der Schaumnestpflege kann ich leider keine machen. Die Filmdose ist so platziert, dass ich schon Probleme habe, halbwegs einen Blick hinein zu werfen.

Gruß
Stephan


   
AntwortZitat
Ingo
 Ingo
(@ingo)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 31
 

Hi Stephan, das klingt ja ganz gut, ich drücke natürlich die Daumen das es passiert und das bald Nachwuchs zu sehen ist O-

Ich werde vorsorglich frische Artemianauplien im Becken verteilen.

Wenn es aber noch ein paar Tage dauert, bringt es nichts wenn Du schon jetzt Artemia in das Becken gibst, ausser schlechtere Wasserqualli. da die Artemia nicht sehr lang in diesem Wasser überleben und sehr schnell absterben was eben dem Wasser zusetzt.

Aber wie schon gesagt viel Glück und halte uns auf dem laufenden...

LG
Ingo

IGL: 217


   
AntwortZitat
Seite 1 / 2
Teilen: