Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

ctenopoma acutirostre zuchtvorhaben!

12 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
6,730 Ansichten
senegalus
(@senegalus)
Active Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

hallo,

also ich pflege derzeit leider nur einen einzelnen leopard buschfisch in einem 150 liter becken. es handelt sich um ein wunderschönes männchen von ca. 12 cm länge.

anfang 2008 möchte ich ein 720 liter becken in betrieb nehmen (200x60x60)
dieses möchte ich voll und ganz auf die pflege von leopard buschfischen abstimmen, und somit vielleicht einen zuchterfolg anstreben ...

eine gruppe von 7 bis 10 tieren ist glaub ich ok?

nun wäre ich über jegliche informationen und erfahrungsberichte erfreut, die mein projekt unterstützen ... ;)

wasserwerte, beleuchtung, bepflanzung, fütterung, literatur, zuchtberichte, ...

also bitte alle leo-profis bitte fleissig posten! ;) da es leider extrem wenig literatur zu diesem thema gibt ...

danke!

liebe grüße

going down is a way of life!


Zitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 382
 

Hallo "liebe grüße" (wäre schön, wenn ich hierfür einen Namen einsetzen könnte) :???: ,

wenn ich den Titel lese, da hast Du Dir ja nichts Leichtes vorgenommen.
Meines Wissens wurde die Nachzucht erst einmal dokumentiert. Das war, wenn ich mich richtig erinnere, vor Jahrzehnten im Baseler Zoo. Vermehrt haben müssen sich die Fische aber schon des Öfteren. Es wird immer mal wieder berichtet, dass plötzlich einige Jungfische im Aquarium waren. Im Großhandel werden auch immer Tiere angeboten, die aus Nachzuchten stammen sollen.
Die Pflege und Haltung dürfte sich nicht groß von den anderen typischen Ctenopoma-Arten, wie C. weeksii und C. kingsleyae, unterscheiden. Ich halte diese Fische mit anderen großen Labyrinthfischarten in einem 650 Liter-Aquarium. Wasserwerte spielen nach meinen Beobachtungen zur Haltung eine untergeordnete Rolle (unser randberliner Leitungswasser hat eine Karbonathärte von ca. 12°). Zur Zucht sollte man dann doch mit weichem Wasser arbeiten. Das Problem wird sein, die Fische zur Laichreife zu bekommen. Nach meinen Beobachtungen mit anderen großen Ctenopoma-Arten dauert so etwas 3-5 Jahre. Die Fische sollten dann auf 15-20 cm gewachsen sein. Das Futter sollte dann auch aus großen Brocken bestehen. Meine C. weeksii habe ich immer mit Insekten und deren Larven oder Puppen (ich habe dann oft mit Drohnenpuppen vom Imker gefüttert) zum Laichansatz bekommen.
Das Aquarium sollte dichte Pflanzenbestände und Versteckplätze aufweisen und nicht zu hell wirken. Die Buschfische sind dämmerungs- und nachtaktive Fische.
Dann wünsch ich Dir viel Erfolg und hoffe, dass fürs Erste die Informationen reichen. :)

Gruß Michael

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


AntwortZitat
senegalus
(@senegalus)
Active Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

hallo michael,

flo mein name! ;)

danke für die rasche antwort ... werd das zu meinem informationsarchiv hinzufügen! ;)

mein leo ist glaub ich bereits geschlechtsreif, es handelt sich um ein männchen (dornenfelder hinter den augen ... ). er hat die größte wurzel im aquarium als unterstand gewählt und verteidigt sein revier auch gegen meinen flösselhecht (25cm, polypterus senegalus). mir kommt vor er wartet nur auf eine frau! ;)

da ich aber in dem 150l becken nicht mehrere leos unterbringen möchte (innerartliche aggressionen), muss er sich wohl noch etwas gedulden. überhaupt sind die tiere sehr schwer zu bekommen bei uns und ich werde wohl auf www.interaquaristik.de zurückgreifen müssen. hast du da schon erfahrungen damit? einer der wenigen händler der fische an privatpersonen verschickt! stückpreis der tiere 17 euronen!!!!!

ich füttere meinen leo (so wie den flösselhecht) mit shrimps und muscheln aus der dose, roten mückenlarven, lebenden heimchen, chichlidensticks und gelegentlich ein schwarm neonsalmler (dient der beschäftigung und um den jagdtrieb zu befriedigen) ... sie speisen meiner meinung nach sehr exquisit! ;)

gruß
flo

going down is a way of life!


AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Flo,

da ich aber in dem 150l becken nicht mehrere leos unterbringen möchte (innerartliche aggressionen), muss er sich wohl noch etwas gedulden.

Ich hatte keinerlei Probleme damit, 4 Leopardbuschfische dieser Größenklasse in 150 l zu pflegen, da war nichts von Aggressionen zu sehen über mehrere Jahre. Nachzucht hatte ich keine, wahrscheinlich hatte ich nur Weibchen. Auch mit Vergesellschaftung (z. B. Anabas) gab es keine Probleme.

überhaupt sind die tiere sehr schwer zu bekommen bei uns und ich werde wohl auf www.interaquaristik.de zurückgreifen müssen. hast du da schon erfahrungen damit? einer der wenigen händler der fische an privatpersonen verschickt! stückpreis der tiere 17 euronen!!!!!

Wenn ich mich nicht irre, habe ich bei Zooland in Düsseldorf und beim Köllezoo in Münster welche gesehen im Juli. Wo wohnst Du denn? Bisweilen hilft es auch gezielt beim Zolladen geringsten Misstauens zu fragen, die meisten wollen sich mit so einem Fsich nicht ein Becken blockieren und ihn dann auf Monate nciht verkaufen.

ich füttere meinen leo (so wie den flösselhecht) mit shrimps und muscheln aus der dose, roten mückenlarven, lebenden heimchen, chichlidensticks und gelegentlich ein schwarm neonsalmler (dient der beschäftigung und um den jagdtrieb zu befriedigen) ... sie speisen meiner meinung nach sehr exquisit! ;)

Mehlkäferlarven (vulgo -würmer) und Käfer werden auch gerne genommen, ebenso Wachsmotten und deren Larven. Vermutlich würden auch Schaben efressen und die sind sehr leicht zu züchten. Allerdings vorsciht mit den Mengen wegen des Fettes.

Gruß, Klaus


AntwortZitat
senegalus
(@senegalus)
Active Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

hallo klaus,

tja bei uns in österreich (zumindest in meiner näheren umgebung) werden buschfische nur sehr selten angeboten bzw bestellt, und wenn dann mit einer mindestabnahme von 10 stück ...

hab mal gelesen, dass eine zucht nur möglich sei bei einer grösseren anzahl von tieren, daher sind 10 leos sicher keine schlechte voraussetzung ...

also ich hätte es mal mit einem zweiten leo im 150er versucht, den hatte ich ca. 30 minuten, dann ist er anscheinend an herzversagen gestorben! ;) der hatte tierische panik vor dem anderen leo!!! obwohl ihn der nur interessiert verfolgt hat und in keinster weise angegriffen hat oder so?
war eine tragische geschichte! aber bei einem gut strukturierten 720er becken dürfte es da keine probleme geben ...

gruß,
flo

going down is a way of life!


AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Flo,

ich hatte alle meine Leos gleichzeitig eingesetzt. Zudem würde ich es bei revierbildenden Fischen immer als Fehler ansehen, ein neues Tier in das Becken zu dem Alten zu geben, ohne das Becken erheblich zu verändern. Eine andere Möglichkeit wäre gewesen, das Becken zu teilen (eine grobe Filtermatte leistet da gute Dienste) und die Teilung nach Eingewöhnung des neuen Tieres am Morgen eines Tages zu entfernen, an dem man die beiden permanent beaufsichtigen kann.

Gruß, Klaus


AntwortZitat
senegalus
(@senegalus)
Active Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

stimmt klaus ...

aber aus schaden wird man klug und darum wird beim nächsten mal alles richtig gemacht.

im zoo in basel wurden leos ja bereits erfolgreich nachgezüchtet ... werd mich mal mit denen in verbindung setzen, und fragen, ob sie vielleicht zuchtberichte usw. zur verfügung stellen könnten ... fragen kostet ja nix ...

gruß,
flo

going down is a way of life!


AntwortZitat
senegalus
(@senegalus)
Active Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

tja die vom zoo haben mich auf die DATZ archive verwiesen ... da würds schon einige artikel geben (aus den 70ern) ;) aber die verlangen 7 euro oder so pro artikel

probieren geht über studieren! ;) werd wahrscheinlich nach dem try and error verfahren vorgehen und hoffentlich mein vorhaben positiv abschließen.
derzeit arbeite ich an einer ctenopoma acutirostre homepage auf der ich alle infos, fotos und erfahrungen aufbereiten will ... mal sehn

:bier:

going down is a way of life!


AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Flo,

weißt Du genauer, in welcher DATZ mal ein Artikel war? Ich habe seit 1979 da und noch ein paar ältere Einzelhefte.

Gruß, Klaus


AntwortZitat
senegalus
(@senegalus)
Active Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

hallo klaus!

folgende Artikel sind erschienen:

DATZ-Titel: Abbildung Jahr: Ausgabe: SeiteBuchstabe: Seite:
Neu importiert: Ctenopoma cf. ocellatum 0 1994 4 214
Mattscheibe im Zoo! 0 1993 12 794
Zwei afrikanische Labyrinthfische -1 1989 3 140
Der “Harte” und der “Schöne”: Ctenopoma nanum und Ctenopoma ansorgii 0 1983
1 9
Die Sache mit den Leopardbuschfischen 0 1969 6 166
Ctenopoma acutirostre, der Leopardbuschfisch 0 1965 7 199
Ctenopoma acutirostris 0 1956 1 2

going down is a way of life!


AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo Flo,

dass ich die Artikel ab 1979 habe, schrieb ich ja schon, aber den 56er Band habe ich als gebundenes Erbstück hier rumstehen.:jump:
Die aus den 60ern habe ich leider nicht. Schickst Du mir eine PM mit Mailadrese, dann werfe ich gelegentlich den Scanner an. Falls Du mal nach Kölnkommensolltest, in der Präsenzbibliothek des Zoologischen Institutes hatten sie in den 80er/90er Jahren die gesamte DATZ. Ich denke, da hat sich nicht viel geändert.

Gruß, Klaus


AntwortZitat
senegalus
(@senegalus)
Active Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 8
Themenstarter  

hallo klaus,

nochmal danke für deine hilfe!

also zwei freunde von mir würden im november nach köln zum ärzte konzert fliegen, die werden aber leider anderes im sinn haben, als mir aus der bibliothek artikel zu kopieren! ;) ;) ;)

vielleicht verschlägt es mich ja mal nach köln. nach duisburg wollt ich auch schon ewig mal. mir den zoohandel zajak ansehen .... aber ist ne 8 stunden fahrt von mir zuhause ...

mfg
flo

going down is a way of life!


AntwortZitat
Teilen: