Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Vergesellschaftung

8 Beiträge
4 Benutzer
0 Likes
4,562 Ansichten
TimoW79
(@timow79)
Active Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 15
Themenstarter  

Hallo,

da mir heute jemand Rasboroides vaterifloris angeboten, frage ich mich, ob eine Vergesellschaftung mit den M. kretseri funktionieren würde. Soweit ich bisher nachlesen konnte, kommen sie zusammen mit den M. k. im gleichen Biotop vor. Zwar habe ich bereits ein Artbecken für die M.k. von Sonja stehen, aber Platz ist in der kleinsten Hütte und leere Becken stehen eh rum.

Besten Dank,
Timo


   
Zitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 1828
 

hallo, Timo!
Sollte kein Problem sein.
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
sonja
(@sonja)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 345
 

Hi Timo,
ich habe die Malpuluttas zum Teil mit Keilfleckbarben gemeinsam großgezogen, und gehalten.
Ein bischen das Fressverhalten beobachten.
Kenne mich bei den vaterifloris zwar nicht aus, aber die heteromorpha waren extreme Hektiker, zumindestens wenn was fressbares ins Spiel kam. Ansonsten passt das aber schon, und ich kenne noch andere die mit Barbengesellschaft züchten.

Ausprobieren!

Lieben Gruß,

Sonja


   
AntwortZitat
TimoW79
(@timow79)
Active Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 15
Themenstarter  

Danke für eure Antworten. Wenn ich schon vergesellschafte, dann ein reines Sri Lanka Biotop - und soweit ich weiß, bleiben da nur die Rasboroides vaterifloris. Keilfleckbarben sind jaschon wieder Inder :-)

@ Charlyroßmann

Kennst du dich mit den R.v. aus? Habe gehört, die sollen extrem Streß- und Transportempfindlich sein, so dass nur 5 von 20 überleben.

VG,
Timo


   
AntwortZitat
JürgenE
(@juergene)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 166
 

Hallo, Timo,

Wenn ich schon vergesellschafte, dann ein reines Sri Lanka Biotop - und soweit ich weiß, bleiben da nur die Rasboroides vaterifloris.

@ Charlyroßmann

Kennst du dich mit den R.v. aus? Habe gehört, die sollen extrem Streß- und Transportempfindlich sein, so dass nur 5 von 20 überleben.

VG,
Timo

R. vaterifloris und M. kretserie habe ich zusammen im Kottawa Oya gefangen. Die R.v. nicht aus dem Wasser heben, das können sie sehr schnell übel nehmen. Aus dem Netz unter Wasser in ein Glas umsetzen.
Gruß, Jürgen


   
AntwortZitat
TimoW79
(@timow79)
Active Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 15
Themenstarter  

Hallo Jürgen,

wenn ich dich richtig verstehe, liegt das Problem bei den R.v. wirklich in erster Linie im Transport und dem Umsetzen. Die Haltung selbst ist dann nicht problematischer als mit den M. kretseri?

Wenn dem so ist, werde ich mich an sie heranwagen. Wäre nur schade wenn die Tiere gleich versterben, weil sie eigentlich "nicht haltbar" sind. In der Hinsicht habe ich dann doch Prinzipien .

Besten Dank,
Timo


   
AntwortZitat
JürgenE
(@juergene)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 166
 

Hallo, Timo,
sie werden ja nachgezogen. Das Problem ist, sie ins Aquarium zu bekommen. Früher dachte ich, dass sie im Biotop beim Eintüten wegen der heißen Luft sterben. Ich hab sie aber mal im Handel gekauft, dort wurden sie mit dem Netz rausgefangen und in üblicher Manier durch die Luft in die Tüte gesetzt. Das wars. Also, wenn du welche kaufst, darauf bestehen, dass sie keine Luftreise machen.
Gruß, Jürgen


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo, Timo!
Als direkt angesprochener will ich dir antworten, auch wenn ich nix zu dem Thema sagen kann.
Ich habe noch nie vaterifloris gepflegt und habe nicht die mindeste Ahnung, wie die Viecher ticken.
Ich weiß nur, daß man Malpulutta mit allerlei kleinem und friedlichem Zeug zusammen pflegen kann.
Und so chapagnerfarbene Fische wie vaterifloris lenken auch ncht von den Wahnsinnsfarben der Malpulutta ab.
Trotzdem viel Erfolg.
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
Teilen: