Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Betta enisae - Glüc...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Betta enisae - Glückskauf

28 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
8,253 Ansichten
Grundelfrau
(@grundelfrau)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 16
Themenstarter  

Moin!

Mein Fischhändler hatte Betta enisae - und das konnte ich mir nicht entgehen lassen! Die Tiere schwammen bereits in Woche im Verkaufsbecken. Einer hatte schon das Maul voll, der Rest klemmte fleissig Flossen. Alle nicht sehr gut genährt. Teils Bisse in den Flossen (kein Wunder), die Ränder wirkten aber sauber. Ich habe im Netz bisher nicht viel über sie gefunden, vor allem mit Haltungsberichten sah es mau aus. Ich bin für jegliche Unterstützung dankbar.

Aktuelle Haltung: 1 Paar in 60 cm Standard mit Plexiabdeckung. Die ist dringend notwendig, gestern zuckte mir plötzlich ein aus der Tüte gesprungener Fisch auf der Tastatur. Becken steht seit über einem Jahr (erst Futtergarnelenzucht, dann Bettaweiber, 2. Garnelenzuchtversuch, Altwasser), Holzgestrüpp, Unmengen Javamoos und Javafarn. Keine Schwimmplanzen (als Ersatzunterstand schwimmt da im Moment ein Seemandelbaumblatt), techniklos. Kein Bodengrund. Wasser aus der Leitung: PH 7,5, KH um die 12 und GH ca. 15-17 (werte vergessen und meine Tests sind alt...)

Die Tiere sind 6-7 cm. Die meisten Empfehlungen besagen ab 112 l. Das könnte ich notfalls deichseln, sehe aber im Moment, ehrlich gesagt, keinen Grund. Die 2 sind vollkommen friedlich und stehen meist zusammen. Aggressionen oder Beweggungsdrang zeigen sie gar nicht...

Die Fische stehen schon besser als im Laden (was vermutlich nicht zuletzt an meiner schwindenden Garnelenpopulation liegt), keine Anzeichen von Pinselschwanz. Farben wegen "Energiesparfuntel nicht gut zu beurteilen.

Temperatur 25°. Da die Tiere Strömung wollen, werde ich wohl notgedrungen einen Filter in Betrieb nehmen müssen (oder reicht ein Strömungspumpe?).

Da dieses Becken in meinem Urlaub ins Wohnzimmer wandern wird, hätte ich notfalls auch die Möglichkeit, mir zu Weihnachten ein 80er zu schenken. Zur Beckengröße wären mir Tipps von Haltern zumindest ähnlicher Arten lieb. Einrichtung wird durch mehr Äste, Schwimmpflanzen und Javafarn ergänzt. Bodengrund wollte ich weglassen, dafür kommen Blätter rein.

Ich fasse es nicht, die baggern unter der Lampe und der Bock ist wunderschön!

Mein PH liegt mit Sicherheit im oberen Bereich und durch die nötigen häufigen Wasserwechsel werde ich da möglicherweise Probleme bekommen. Im Zweifelsfall muß ich mir wohl was in Torfrichtung einfallen lassen. Wird sich weisen.

Wasserspiegel wurde abgesenkt, bisher 1 Wasserwchsel von 10l. Tiere fressen begeistert alles was zuckt, Daphnien sind ein bißchen winzig...

Grüße
Grundel (Ute Jutta Petra Pea s. Vorstellung)

Falls ich es vergesse: Ute Jutta Petra ;-)


   
Zitat
Dieter R
(@dieter-r)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 73
 

Hallo,

ich kann Dir nur Recht geben, wunderschöne Tiere und traumhaft friedlich.

Als ersten Ansprechpartner kann ich Dir den Michael Scharfenberg nennen, der sich wahrscheinlich am besten damit auskennt.

Meine mochten keinerlei Torf, Blätter u. ä., nur klares Wasser. Ich habe sie zwar in Weichwasser gehalten, aber bin mir nicht sicher, ob das wirklich sein muß.

Mein Paar steckte ebenfalls in einem 60l-Becken und bei dem gezeigten Schwimm- und Bewegungsdrang schiein es mir völlig ausreichend, aber etwas Wasserbewegung ist bei Maulbrütern immer gut.

Viel Spaß noch.

Dieter


   
AntwortZitat
Grundelfrau
(@grundelfrau)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 16
Themenstarter  

Moin Dieter!

Danke für die Antwort! Die Sache mit dem Torf habe ich auch schon in einer Quelle gefunden, war mir aber nicht sicher. Dann werde ich die Blätter sicherheitshalber weglassen (obwohl die eigentlich immer sehr praktisch sind, um als Verstecke für ein paar Futterproduzenten zu dienen).

Die Tiere stehen heute super, kein Hauch von Klemmen mehr. Das harte Wasser scheint also nichts auszumachen (zum Glück, ich hätte zwar im Notfall "gepanscht", bin aber nicht angetan von sowas). Sie sind fast zutraulich und erschrecken auch nicht vor dem beleidigten Kater, dessen Tränke nicht mehr zur Verfügung steht.

Die Angaben über die Endgrößen sind recht unterschiedlich, wie groß sind Deine? Gibt es nochwas (außer Pumpe) das ich beachten sollte oder klingt das Projekt soweit enisae-tauglich?

Grüßle
Grundel
(Ute Jutta Petra)

Falls ich es vergesse: Ute Jutta Petra ;-)


   
AntwortZitat
Dieter R
(@dieter-r)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 73
 

Hallo Grundel,

meine sind über 10 cm groß geworden, er einen Tick größer als sie.

M. E. ist das Becken fertig und insofern wünsche ich Dir nur noch viel Spaß und ein schönes Weihnachtsfest sowie einen guten Start in 2009.

Gruß

Dieter


   
AntwortZitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hi Grundel,

ich war heute in Wiesbaden und habe auch mindesten ne Viertelstunde vor einem Becken gehangen, in dem enisae waren - evtl. der gleiche Laden...?
Und ich musste mich mächtig zurückhalten.....
Wahrscheinlich müssen die am Samstag doch her.. :wink:


   
AntwortZitat
Grundelfrau
(@grundelfrau)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 16
Themenstarter  

Hi Dieter!

Danke, Dir auch! Holz hast Du nicht drin, oder? Ich bin zwar noch nicht mit allem durch, aber dieses mögliche Auftauchen schwarzer Flecken aufgrund Holz ist mir noch schleierhaft.
Mein Hochzuchtsplendensbock hat die auch bei seinem Vorbesitzer entwickelt. Das Weib ist, trotz Holz überall, makellos gefärbt. Da das Tier gut über 2 Jahre alt wurde (trotz Weg von Singapore über Schwaigheim nach Eltville, teils mieser Ernährung und echt übertriebener Beflossung), scheint es, wie die Flecken bei den Denisonbarben, eher ein "optisches" als ein gesundheitliches Problem zu sein?

@Feli: Wahrscheinlich, falls Du Baumärkte mit 3 Buchstaben aufsuchst...
Am Samstag muß ich Futter und Filter holen fahren, vielleicht treffen wir uns :wink: . Die 2 haben sich total gemausert, das fehlende Stück an der Schwanzflosse des Bockes wächst sauber nach und das Weib scheint auch einen gefärbten Flossensaum aufzuweisen.Hol Dir welche, wenn Du noch ein Becken hast, die sind gesund und müssen nur mit Lebenfutter gepäppelt werden.

Grüße
Grundel

Falls ich es vergesse: Ute Jutta Petra ;-)


   
AntwortZitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
 

.. genau den Laden meinte ich! Die sind immer sehr bemüht dort.

Ich konnte nur nicht feststellen, wie ich M und W unterscheiden soll, sonst hätte ich die nämlich gestern schon mitgenommen...


   
AntwortZitat
Dieter R
(@dieter-r)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 73
 

Hej hej Grundel,

die dunklen Flecken sind einfach Ausdruck der organischen 'Belastung' durch Torf, etc. Die b. macrostoma sind da völlig identisch.

Schön, daß die Tiere uns so deutlich machen, wie sie es denn am liebsten haben.

Gruß

Dieter


   
AntwortZitat
Grundelfrau
(@grundelfrau)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 16
Themenstarter  

Hi Dieter!

Mein Holz ist ausgesprochen "ausgelutscht", sollte ok sein (da die vorherigen Bettas auch keine Anzeichen zeigten) und die Wasserwechsel sollten da auch helfen. Wenn sich irgendwelche Anzeichen zeigen, wird halt umgebaut.

Moin Feli!

Bei denen kennt sich fast jeder aus und die sind auch recht leicht zu unterscheiden. Mein Paar hatten wir schnell.

Grüße
Grundel

Falls ich es vergesse: Ute Jutta Petra ;-)


   
AntwortZitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
 

OK, ich werde mich bemühen es um 11h zu schaffen, wir müssen am Samstag noch viel besorgen. Freu mich!


   
AntwortZitat
R.Brode
(@r-brode)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 484
 

Hi grundel, hi feli! Habt ihr die möglichkeit mehr über die herkunft eurer enisae zu erfahren? Meine sind ja gleichzeitig mit euren aufgetaucht... Sie wurden aus russland geliefert und sind wohl nachzuchten. Sie sind derzeit zwischen 7 und 9 cm groß vom maul bis schwanzflossenende und die iris ist noch gelb. Wäre super wenn ihr da noch nachfragen könntet, vllt haben wir ja den gleichen stamm! Grüße, ritschie

viele Grüße , Richard Fischer, geb. Brode

IGL120


   
AntwortZitat
Anonymous
(@anonymous)
Noble Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 1413
 

Hallo,

mir wurde gesagt, daß die aus Tschechien kommen.
Für mich gab es am Samstag leider keine mehr, so daß ich jetzt auch kein Foto machen kann, aber vielleicht kann dir Grundel mehr sagen...?

Grüße
feli


   
AntwortZitat
Grundelfrau
(@grundelfrau)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 16
Themenstarter  

Moin Ritschie!

Ich versuch mal was Näheres rauszubekommen. Gelb sind meine allerdings nicht.

Grüße
Grundel

Falls ich es vergesse: Ute Jutta Petra ;-)


   
AntwortZitat
R.Brode
(@r-brode)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 484
 

es sind ja nicht die fische gelb, sondern die iris... also mein händler hat noch welche. ich hätte platz für ein paar oder trio zur zwischen hälterung bis zur frühjahrs tagung. nur so als angebot!

viele Grüße , Richard Fischer, geb. Brode

IGL120


   
AntwortZitat
Grundelfrau
(@grundelfrau)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 16
Themenstarter  

Moin!

Ich glaube, mein Böck hat dasMaul voll...

Schönes neues Jahr!

Grundel

Falls ich es vergesse: Ute Jutta Petra ;-)


   
AntwortZitat
Seite 1 / 2
Teilen: