Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Maulbrüter aus Südt...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Maulbrüter aus Südthailand und Malaysia

25 Beiträge
9 Benutzer
0 Likes
8,058 Ansichten
aquaristiker
(@aquaristiker)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 201
Themenstarter  

Hallo, ich war in den letzten zwei Wochen mit Jens Kühne in Thailand und Malaysia unterwegs.
Folgende maulbrütende Betta sind in Deutschland

Betta sp. von Radsada
Betta pulchra
Betta kuehnei vom Air Belantan (nicht Typus). Die Tiere stehen leider nicht gut, ich hoffe auf Besserung.
Betta pi (Beifang mit kuehnei) Es sind 3 Stück. Die Tiere würde ich weitergeben. Wer will?

Gruß Hendrik

IGL 083


Zitat
R.Brode
(@r-brode)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 484
 

Spitzenmässig!!

Du hast ne PM! :bier:

viele Grüße , Richard Fischer, geb. Brode

IGL120


AntwortZitat
manticora
(@manticora)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 319
 

Richard und Hendrik!
Hendrik schickt morgen Fische via Thomas Friedrich nach Bamberg. Also, sollte Richard von dir Hendrik Fische bekommen kannste die doch einfach mit hier her geben. Nur so als Idee...
Knut


AntwortZitat
aquaristiker
(@aquaristiker)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 201
Themenstarter  

Hallo zusammen, hier mal Bilder von den Betta sp. von Radsada. Die Fische standen bei meiner letzen Thailandreise, bei der ich wieder von Jens Kühne "geführt" wurde, ganz ober auf der Prioritätenliste. Diesen Betta haben wir in Südthailand in der Nähe der Stadt Radsada gefangen. Sie leben im harten Wasser (kH 11, gH8 ). Der Fang war sehr mühsam, die Tiere treten nur in sehr geringen Populationsdichten auf. Wir befischten den Bach auf mehreren hundert Metern, die Ausbeute nach drei Stunden waren 8 Tiere. Glücklicherweise beide Geschlechter.
Die Fische sind max. etwa 6 cm lang, machen einen sehr schlanken Eindruck, einige Männchen betrieben beim Fang schon Maulbrutpflege. Die Flossen sind schon gut ausgebildet. Alles deutet auf einen kleinbleibenden Betta aus der pugnax-Verwandschaft hin.

[img][/img]

Betta sp. von Radsada Weibchen

[img][/img]

Betta sp. von Radsada Männchen

Vor zwei Jahren hat Jörg Rückle die Tiere schonmal importiert (auch er benötigte sehr viel Zeit für den Fang), leider standen die Fische schlecht und Jörg berichtete von einer starken Aggressivität untereinander. Leider starben die Fische wieder aus.
Ich habe mit meinen Tieren diese Probleme nicht. Die Tiere stehen sehr gut und sind auch nicht besonders aggressiv. (die Risse in den Flossen sind noch vom Fang und Transport)

Viele Grüße, Hendrik

IGL 083


AntwortZitat
manticora
(@manticora)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 319
 

Auffallend sind die im Verhältnis riesigen Augen...
Ob die Nachzuchten auch so klein von der Körpergröße bleiben, oder vielleicht größer werden...?
Schönes Fischchen.
Knut


AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo zusammen,

Auffallend sind die im Verhältnis riesigen Augen...

Stimmt, kommt in das Heimatgewässer nur wenig Licht? Oder habt ihr nur ein paar verirrte gefangen und der Hauptteil der Population lebt in einem dunklen Gewässer? Vielleicht in einer oder mehrere Kaarsthöhlen (hartes Wasser)?

Sehr interessanter Fisch!

Gruß, Klaus


AntwortZitat
manticora
(@manticora)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 319
 

So etwas (die großen Augen) kann doch auch bei Fischen vorkommen dessen Wachstum durch äußere Einflüsse gehemmt wird/wurde? Was vielleicht auch die geringe Größe erklären würde und das nur sehr wenige Tiere dort gefangen wurden. Auf jeden Fall interessant.
Knut


AntwortZitat
CPS
 CPS
(@cps)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 475
 

Hallo Klaus,

wo bleibt der Biologe in Dir. Wenn der Fisch (es ist ein Fisch!!!!!) in Dämmerung oder Dunkelheit leben würde, hätte er keine großen Augen sondern eher gar keine. Besonders große Augen hätte der Fisch nur dann, wenn er ein Saurier (=Vogel) oder ein Säugetier wäre. Definitiv Konjunktiv!
Knut ist ziemlich nahe dran, dass es sich vielleicht um eine Wachstumsstörung handelt. Kümmernde Fische reduzieren viel, aber nie ihr Augenwachstum. Deshalb ist der Augendurchmesser ja auch als proportinale "Konstante"ein völlig bescheuertes systematisches Merkmal.


AntwortZitat
aquaristiker
(@aquaristiker)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 201
Themenstarter  

Hallo zusammen,

Die Fische leben wie jeder andere Betta auf der Malayischen Halbhinsel auch in einem Klarwasserbach. Der Bach ist zwar von Bäumen und Buschwerk beschattet, aber es kommt noch genügend Licht unten an.

Die Augen sind (wirken) etwas groesser, als bei anderen Betta der pugnax Gruppe, sind aber auf keinen Fall unproportional groß. Eine Kuemmerform würde ich ausschließen.

Wir fingen die Fische in verschiedenen Bachabschnitten, mal war das Wasser flach mit Kiesgrund, mal war es tiefer mit Schlammgrund, mal war es nur ein Rinnsal, Jens fing aber auch schon diesen Betta in tieferen Kolken mit steinigem Grund (es war aber immer der selbe Wasserlauf)

Garnelen(die Meiner Meinung nach einen Großteil des Futters ausmachen) waren auch vorhanden.

Warum dieser Fisch so spärlich vorkommt, oder besser gesagt zu fangen ist,wissen
wir nicht. Jens fängt dort schon länger und das ist schon seit Jahren so. Auch Jörg hat 2010 ewig gebraucht, um ein paar wenige Tiere zu fangen.
Und Tiere, die groesser als 6 cm waren, wurden auch noch nie gefangen.

Auch das harte Wasser würde ich als "Wachstumshemmer" ausschließen. Nicht weit weg ist der Than Pliu Wasserfall, auch ein Hartwasserfuss. Die Betta, die dort leben, werden richtige Klopper.

Jetzt warten wir mal ab, wie sich die Fische entwickeln, Nachzuchten schwimmt auch schon (ein brütendes WF-Männchen hat die Babys bis nach Deuschland gehalten).

Interessant ist, dass auch ein Betta pulchra WF am gleichen Tag entlassen hat. Die Jungfische stehen nebeneinander. Der Unterschied ist enorm. Die Radsada sind etwas kleiner und wirken wesentlich schlanker als die pulchra. Ich bin sehr gespannt, wie die Fische sich entwickeln.

Nachtrag:Hier mal noch Vergleichsfotos von den Jungen. Mein Eindruck hat mich nicht getrügt, die Radsada sind tatsächlich schlanker! (die Messung hat keinen wissenschaftlichen Anspruch, ist nur tendenziel)

[img][/img]

[img][/img]

Gruß, Hendrik

IGL 083


AntwortZitat
aquaristiker
(@aquaristiker)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 201
Themenstarter  

Hallo zusammen, hier mal Bilder von den mitgebrachten Betta pulchra, leider nur das Männchen, Sie darf heute nicht aus dem Haus.

Fundort: "pulchra - Lectotype, Johor/ Pekan Nanas, an der ( No5) nach Pontian, 5 km nach Pekan Nanas"

[img]
[/img]

[img]
[/img]

Gruß, Hendrik

IGL 083


AntwortZitat
manticora
(@manticora)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 319
 

Schöne Tiere!


AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 1828
 

Knut, wie hast du an anderer Stelle so schön geschrieben:
Alles pugnax!
:bier:
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


AntwortZitat
aquaristiker
(@aquaristiker)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 201
Themenstarter  

Hallo Charly,

bei dem pulchra hast du Recht, der sieht dem pugnax verdammt ähnlich.
Wir haben aber wieder einige Maulbrüter in Südthailand gefangen, die sich deutlich von pugnax unterscheiden, auch die Populationen untereinander lassen sich deutlich voneinander abgrenzen. Drei "Arten" schwimmen zur Langzeitbeobachtung bei mir rum.

Ich mach das immer wie folgt: ich zeige meiner aquaristisch und speziell an "grauen" Betta völlig uninteressierten Frau Fotos von den unterschiedlichen Betta-Populationen und sie sagt mir dann, was das selbe ist und was eine andere "Art" ist. Sie ist halt in der Beziehung nicht "betriebsblind" sondern entscheidet nach visuellen Eindrücken. Das ist zwar wissenschaftlich nicht korrekt, aber durchaus hilfreich.

Hallo Knut,

danke für die Blumen. Ich hoffe auf ein paar Interessenten. Momentan hab ich noch etwa 50 Jungfische rumschwimmen, die früher oder später ein neues zu Hause brauchen.

Gruß, Hendrik

IGL 083


AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 1828
 

Hallo!
Wie groß werden die pulchra eigentlich?
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


AntwortZitat
aquaristiker
(@aquaristiker)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 13 Jahren
Beiträge: 201
Themenstarter  

Ich hab ein WF Paar bei mir. Das Männchen ist ca. 8 cm (GL) lang, das Weibchen vieleicht 6-7 cm. Ich denke, die sind ausgewachsen. Aber frag mich nächstes Jahr um die Zeit nochmal:-)

Gruß, Hendrik

IGL 083


AntwortZitat
Seite 1 / 2
Teilen: