Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Lufthansa will mit ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Lufthansa will mit Biosprit aus Palmöl fliegen


Peter Finke
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

Ich entnehme einer Meldung von www.regenwald.de folgende Nachricht:

"Die Lufthansa will nun ihre umwelt- und menschenfeindlichen Agrospritpläne umsetzen. Am Freitag (heute, 15.7.2011, PF) startet am Hamburger Flughafen um 11.15 Uhr der erste Linienflug der Lufthansa mit Treibstoff aus Pflanzenölen. Welche Öle dem Kerosin letztendlich beigemischt werden sollen und woher sie stammen, will die Lufthansa erst zum Start am Freitag bekanntgeben. Bisher war die Rede von Palm- und Jatrophaöl.

Wir haben vielfältig auf die verheerenden Auswirkungen von Agrosprit hingewiesen. Wenn die Lufthansa ihre Pläne realisiert, wird die Nachfrage nach pflanzlichen Treibstoffen weiter steigen. Die Folgen sind die Verteuerung von Nahrungsmitteln, Landvertreibungen und Regenwaldzerstörung in den Ländern des Südens."

Wer möchte, kann auf der o.g. website eine Protestaktion unterstützen. Die Palmöl-Plantagenwirtschaft ist eine der Hauptursachen der Regenwaldzerstörung in Malaysia und Indonesien, die auch die Lebensräume der Prachtguramis vernichtet.

Peter Finke, Bielefeld


Zitat
chk
 chk
(@chk)
Noble Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 1803
 

Hallo Peter,
finde den Link nicht. Kannst Du den noch rausfinden?
Danke.
Gruss, chk

>===:{ } >=:]
IGL 103


AntwortZitat
blackdahlia
(@blackdahlia)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 31
 

Müsste der richtige Link sein.
https://www.regenwald.org/mailalert/733/lufthansa-tankt-tropenwald

Gruß
Volker


AntwortZitat
Peter Finke
(@peter-finke)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1349
Themenstarter  

Danke Volker, so ist es.
Leider kann man bei dem angebotenen Protestbrief nicht den Text ergänzen. Es wäre schön gewesen, wenn wir unsere besondere Motivation, uns diesem Protest anzuschließen, auch hätte hinzufügen können.

Peter Finke, Bielefeld


AntwortZitat
Teilen: