Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Benachrichtigungen
Alles löschen

Channa orientalis“Kottawa Forest“ -ceylon schlangenkopffisc

3 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
2,393 Ansichten
(@nicole-89)
Active Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 10
Themenstarter  

Hallo,

ich habe mal eine Frage an euch.
Nach vielen Versuchen habe ich nun entlich Nachwuchs.
Davon ausgehend daß die erste Brut immer etwas weniger hervorbringt,habe ich aber von Anderen gehört bzw gelesen das die Anzahl des Nachwuchses bei Orientalis stark schwankt.
Meine Frage an euch:

Könnt Ihr mir eventuell sagen woran dies liegen könnte?

Vielen Dank schon mal und viele Grüße aus Leipzig


   
Zitat
Sunny
(@sunny)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 11 Jahren
Beiträge: 47
 

Hallo , also ich kann auch bestätigen das es nicht immer die gleiche Anzahl an Larven gibt . Ich nehme mal stark an es liegt an der fütterung . Füttere ich etwas mehr sind es auch mehr an Larven , einmal hab ich wirklich sehr sparsam gefüttert , da ich arbeitsbedingt etwas mehr unterwegs war als sonst , und es waren weniger Larven .

Demzufoge schliesse ich mal daraus , dass wenn man weniger füttert das Mädel auch weniger Laichansatz bildet , als wenn man wirklich gut anfüttert .

MfG der Chris


   
AntwortZitat
(@flokri)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 47
 

Servus Nicole!
Erst mal ein paar Fragen an die Allgemeinheit (sprich: die langjährigen Halter von Channa):
Könnte es auch sein, dass das mit den Jahreszeiten und deren natürlichen Schwankungen (Frischwasser, Temperatur, Futterangebot, ...) im natürlichen Biotop zusammenhängt ? Haben die Tiere den natürlichen Rhythmus (Monsun, ect.) noch drin?

Zu Dir Nicole:
Ist Dein Aquarium konstant gleich warm beheizt? Machst Du regelmäßig (nicht auf die Häufigkeit, sondern auf die Abstände dazwischen bezogen) Wasserwechsel?
Man müsste um das eingehend beobachten und erfassen zu können wohl selbst das Wetter (Hoch- und Tiefdruckgebiete) mit einbeziehen. Ein Bisschen viel Aufwand für eine scheinbar so einfache Frage :grin:.

Ich hoffe, ich konnte etwas zur Vewirrung beitragen :razz:.
Florian

Jeder soll glauben, was er glaubt, das er glauben soll. Nur soll er nicht glauben, dass die Anderen das auch glauben müssen. Dann haben wir kein Problem (Klaus Eberhartinger, EAV).


   
AntwortZitat
Teilen: