Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Betta picta im Gese...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Betta picta im Gesellschaftsbecken?

6 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
3,406 Ansichten
muhh2122
(@muhh2122)
Active Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 17
Themenstarter  

Hi,

auf ner Fischbörse habe ich mich mal erkundigt, ob man nen Betta picta in ein Gesellschaftsbecken setzen kann. Mir wurde davon abgeraten, weil die Tiere sehr scheu wären.

Was meint ihr dazu?

Gruß BEN


   
Zitat
ziggi
(@ziggi)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 218
 

Hallo Ben,
ganz oft funktioniert das nach dem Prinizp "scheue Fische werden in (dezenter) Gesellschaft etwas mutiger...". Hat bei meinen picta nicht geklappt. Im Artbecken waren die alles andere als scheu. Mit Boraras vergesellschaftet wurden die zu echten "Unsichtbaren".
Maximal mit relativ ruhigen, friedlichen Fische probieren (wie zB die Boraras). Mit "Stress-Fischen" wirste die eventuell nicht wiedersehen.

Gruß
Frank


   
AntwortZitat
muhh2122
(@muhh2122)
Active Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 17
Themenstarter  

danke dir... ich dachte an Zebrabärblinge ( die sind schon im Becken)

gruß BEN


   
AntwortZitat
melanie
(@melanie)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 62
 

hallo,

also ich würde b. picta (gilt auch für b. falx) eher im artbecken halten. ich weiß, das ist nicht jedermanns sache, aber so kommen sie am besten zur geltung und man kann so ihr verhalten super beobachten.

wenn du wirklich vergesellschaftung wünscht, nimm kleine bodenbewohnende fische wie z.b. flossensauger. ich habe einige meiner bettas teilweise mit gastromyzon punctulatus (punktierter flossensauger) und sewellia lineolata (prachtflossensauger) vergesellschaftet (bin mir sicher, das auch L-welse gehen würden). die flossensauger sehen putzig aus, sie sind ruhige zeitgenossen und die beiden arten stören sich keineswegs gegenseitig. außerdem fressen die flossis futterreste und halten mit den paar schnecken, die sich ja auch in jedem becken mehr oder weniger tummeln, das becken sauber.

lg mel

****************
IGL 176
****************
http://bluehawk.gmxhome.de


   
AntwortZitat
Thorsten-HH
(@thorsten-hh)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 62
 

tach ben,
habe pictas mit simorum und albis,schmerlen, ottos und rüsselbarben!
geht ohne probl.
becken sollte sehr gut bepflanzt sein!!
ist keine garantie das es bei dir klappen könnte!!

gruß thorsten

--Gruß aus der schönsten Stadt der Welt ---HAMBURG --IGL498--


   
AntwortZitat
Detti
(@detti)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 205
 

hi thorsten ,

habe pictas mit simorum und albis,schmerlen, ottos und rüsselbarben!

ich hab meine picta z.b. in ganz anderem wasser als die simorum und die albis , was eigentlich wohl auch sein sollte . es lebe das artenbecken .

hi ben ,

ich bin auch ein verfechter von artenbecken , schon allein , weil doch die meisten unterschiedliche wasserwerte benötigen . ausserdem finde ich es viel schöner ! das mit der scheu hab ich schon vielfach gehört und das nicht nur beim picta . ich hab einmal eine ausnahme gemacht , ich hatte b.pi & b.simorum zusammen .


   
AntwortZitat
Teilen: