Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

kleine kampffische ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

kleine kampffische für kleines becken?

21 Beiträge
8 Benutzer
0 Likes
7,725 Ansichten
rocketeer666
(@rocketeer666)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 93
 

Ich hatte aufgehöhrt da ich keine Zeit mehr hatte wegen meiner Firma.
Ich stell mir jetzt n paar Haltebecken(solang wie s Haltebecken bleiben ;))hin, aber viel kleiner wie Vorher (vielleicht 2-3 Arten Maximal). Die Anlage behalte ich mal noch, aber ich hab von nem befreundeten Buntbarschzüchter der aufgehöhrt hat noch n paar Becken auf Boden die langsam im Weg rum gehn und wenn da einer Verwendung für hat erfüllen sie mehr Zweck wie bei mir.

Grüsselchen Christian
IGL 492


   
AntwortZitat
deni
 deni
(@deni)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 199
Themenstarter  

verwendung hätte ich immer :D aber leider keinen platz :(

halt, platz hätt ich vermutlich schon oder ließe sich sicher machen, aber dann hab ich ein problem mit meiner besseren hälfte :wink:

drum bleibts vorerst mal dabei.

lg

lg deni


   
AntwortZitat
rocketeer666
(@rocketeer666)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 93
 

da hilft nur 1, Infizieren!!! Hast mal probiert mit Trichopsis pumila? das sind echte Frauenhelden :D . Ich probier das schon seid Jahren bei meiner und es hat bis jetzt net geklappt, selbst die Persephone haben die Kalt gelassen. Vielleicht sollte ichs mal mit Parosphromenus probieren.

Grüsselchen Christian
IGL 492


   
AntwortZitat
deni
 deni
(@deni)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 199
Themenstarter  

ich bin seit ein paar monaten regelmäßig bei meinen händlern des vertrauens und versuch, eine gruppe pumilas für mein 240er zu bekommen, aber irgendwie sind die momentan auf keiner ihrer listen drauf. sie haben es aber mal vorgemerkt und melden sich, sobald sie mal drauf sein sollten.

ich hätte bei www.interaquaristik.de welche gefunden, aber versand ist halt so ne sache. ich hab nachgefragt und es wären wildfänge und laut den kommentaren dort, sind die auch super schön und ohne probleme geliefert worden. ich weiß aber nicht recht. lieber wären mir nachzuchten :)

infizieren hat nichts genützt bzw. sie steht mehr auf solche fische, die mir nicht ins becken kommen. guppies usw... hauptsache buuuunt und dauernd zu sehen. oder barsche aus den afrikanisches seen, aber die kommen mir auch nicht ins haus...

lg

lg deni


   
AntwortZitat
rocketeer666
(@rocketeer666)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 93
 

Wildfänge sind auch immer so ne Sache, besonders bei Fischen wie splendens die eigentlich eh nur 1-2 Jahre machen, wenn die aus der Tüte kommen nach so nem Transport, haben die aber 8 von 9 Leben verbraucht, da musst froh sein wenn du noch einen Wurf bekommst. Mit den Pumilas hatte ich irgendwie immer Probleme mit Tuberkolose und die sind am Stück eingegangen, scheint allgemein bei den Trichopsis so zu sein, bei den Vitata hatte ich das selbe Problem. Naja, mal schaun was da wieder auf mich zu kommt, so wie ich das einschätze haben die Imbellisse nach 3 Wochen den ersten Wurf drinne und ich hab die Anlage wieder Stehn :lol:

Grüsselchen Christian
IGL 492


   
AntwortZitat
deni
 deni
(@deni)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 199
Themenstarter  

ich drück dir die daumen :lol:

lg deni


   
AntwortZitat
Seite 2 / 2
Teilen: