Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Artenursprung Betta...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Artenursprung Betta "splendens"

39 Beiträge
13 Benutzer
0 Likes
14.1 K Ansichten
Richi
(@richi)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 20 Jahren
Beiträge: 136
 

Hi!

Guckst du hier, hier und hier und ausserdem hier.

Lg,
Ric


   
AntwortZitat
(@klaus-de-leuw)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 188
 

Hallo,

http://www.sierrasafarizoo.com/animals/liger.htm

Gruß, Klaus - google ist Dein Freund


   
AntwortZitat
(@norbert)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 197
 

Gruß, Klaus - google ist Dein Freund

Hallo KLaus,
wusstest du eigentlich, dass die Software für Google aus Franken kommt - brewed in the fine Frankonian tradition ... :bier:
Mit ein ganz klein wenig heimatstolzen Grüßen,
Norbert :wink:


   
AntwortZitat
(@klaus-de-leuw)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 188
 

Gruß, Klaus - google ist Dein Freund

Hallo KLaus,
wusstest du eigentlich, dass die Software für Google aus Franken kommt - brewed in the fine Frankonian tradition ... :bier:
Mit ein ganz klein wenig heimatstolzen Grüßen,
Norbert 😉

Nö, wie auch - als Altbiertrinker 😉

Gruß, Klaus - der stolz sein könnte, aus derselben Stadt zu stammen wie der Gründer von New York


   
AntwortZitat
(@cocker)
Active Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 10
Themenstarter  

ooooops, hier wird ja noch diskutiert :lol:

Liebe Leute,

einen genauen Termin für die Drucklegung kenne im Moment nicht mal ich, ich habe bislang nur die Korekturfahne gesehen - wird schon irgendwann.

Jepp, "dragonbetta" ist offline und kommt auch nicht mehr online. Ob ich den Kurzabriß noch mal unter www.dragonaquarium.info einstellen werde weiss ich noch nicht.

Zu den hier noch dargelegten "Fakten":
Es ist natürlich durchaus richtig, dass ein "Haustier" soll wohl domistizierte Form / Zuchtform heissen, den selben Namen trägt wie die Wildform, anders sieht das ganze aber aus, wenn eine Wildform nicht existent ist.
Ich warte bis heute immer noch vergeblich auf jemanden, der mir eine Wildform von Betta "splendens" zeigt, ein solcher wird auch nie kommen (können).
Es ist sehr richtig vermutet, dass das was damals als "splendens" aufgesammelt wurde (genu genommen als Makropodus var. pugnax in Empfang genommen, nicht aufgesammelt...) schon keine reine Form war womit dann eben auch nach meinem Wissen die "Art" hinfällig ist.

Interessant finde ich aber die etwas "verschobenen" Fakten, die hier teilweise genannt werden:
1.) "splendens"-Typenmaterial wurde nicht aufgesammelt, sondern als Geschenk aus einer Zucht (die des Königs by the way) in Empfang genommen, eine Aufsammlung hat erst viel später stattgefunden und hatte keinen Einfluss auf die zur Erstbeschreibung verwendeten Typen.
-> Ich empfehle hier mal die Erstbeschreibung im Original zu lesen :wink:

2.)Das eine F4 in reiner Linienzucht die kritische Generation bei Hybriden darstellt ist selbstnatürlich richtig. Das sich "splendens" über eine F4 hinaus in reiner Linienzucht ohne die hybridmässig üblichen Ausfälle und Ausfallerscheinungen ziehen lassen ist mir dann aber auch mal was ganz neues....

3.) Ich bin schon fast beeindruckt, dass sich jemand in der IGL noch für was anderes als für Macropodus interessiert... *rofl*


   
AntwortZitat
(@klaus-de-leuw)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 188
 

Hallo zusammen,

Es ist natürlich durchaus richtig, dass ein "Haustier" soll wohl domistizierte Form / Zuchtform heissen, den selben Namen trägt wie die Wildform, anders sieht das ganze aber aus, wenn eine Wildform nicht existent ist.
Ich warte bis heute immer noch vergeblich auf jemanden, der mir eine Wildform von Betta "splendens" zeigt, ein solcher wird auch nie kommen (können).

Das ist beim Hausrind und beim Dromedar auch so: Beide existieren nur noch domestiziert.

-

> Ich empfehle hier mal die Erstbeschreibung im Original zu lesen 😉
...
3.) Ich bin schon fast beeindruckt, dass sich jemand in der IGL noch für was anderes als für Macropodus interessiert... *rofl*

Ich empfehle, dieses Forum zu studieren, dann merkst Du, dass das Interesse an anderen Labyrinthergattungen mindestens so groß ist wie das Interesse an Makropoden.

Grß, Klaus


   
AntwortZitat
(@cocker)
Active Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 10
Themenstarter  

Hi Klaus,

die Frage ist eigentlich weniger, ob etwas "nur noch domestiziert" existent ist als eher "gab es sowas je in der Natur"?

Ich vergleiche da immer gerne mit dem Flowerhorn -> die sind sicherlich auch schon irgendwo in der freien Wildbahn zu finden, wenn die jetzt einer aufsammelt, einbalsamiert und ein paar Jahre rumstehen lässt, dann kommt einer und bechreibt die als sonstwas - wird daraus dann eine gute Art? Oder bleien es dann immernoch Hybriden? :P


   
AntwortZitat
(@klaus-de-leuw)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 22 Jahren
Beiträge: 188
 

Halle Cocker,

es ging darum, zu zeigen, dass nicht zu jeder Haustierform auch die Wildart noch existiert. Über die Berechtigung des Artstatus von B. splendens sagt das nur insofern etwas, dass das Nichtauffinden einer Wildform nicht automatisch zeigt, dass der Artstatus unberechtigt ist. Ob splendens eine gute Art ist, kann man nur mit Kreuzungsversuchen und genetischen Vergleichen herausfinden. Dabei könnte herauskommen, dass splendens imbelis ist oder eine Hybride von imbellis mit irgendetwas, wobei "irgendetwas" auch eine noch unbekannte (weil ausgerottete?) Wildform sein könnte. Ob die dann splendens heißen dürfte, wäre zu diskutieren.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
rocketeer666
(@rocketeer666)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 93
 

Hi Leute! Gibts in der Sache schon was neues ist da jetzt schon was Veröffentlicht? Oder kann mir mal einer sagen was da drinne stand? Mich würde mal interessieren wessen Erbgut nun bei wem gefunden wurde und was für "Arten" analysiert und verglichen wurden!
Grüsselchen Christian

Grüsselchen Christian
IGL 492


   
AntwortZitat
Seite 3 / 3
Teilen: