Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische

Telefon: +49 30 65018457 | E-Mail: gf@igl-home.de

Betta miniopinna - ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Betta miniopinna - findet man Abnehmer?

60 Beiträge
19 Benutzer
0 Likes
16.8 K Ansichten
freaky_fish
(@freaky_fish)
Prominent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 812
Themenstarter  

Hallo Michael,
Klasse, danke für die Info. Das Rätsel ist jetzt fast gelöst.

Und die ersten Nachzuchten sind verteilt... (aber noch reichlich welche zu haben...und die Männchen sind weiter fleißig am brutpflegen).

Liebe Grüße
Verena


   
AntwortZitat
Stefan
(@stefan)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 592
 

Wonderful, so my English friend have generation...? :bounce:


   
AntwortZitat
R.Brode
(@r-brode)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 484
 

Stefan, do some mathematics and you'll come to the conclusion it should be the F4 (max. F5 )!!!

By the way, was I reading correctly, YOU have persephone "Ayer Hitam"??? :bounce:

viele Grüße , Richard Fischer, geb. Brode

IGL120


   
AntwortZitat
Stefan
(@stefan)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 592
 

Stefan, do some mathematics and you'll come to the conclusion it should be the F4 (max. F5 )!!!

By the way, was I reading correctly, YOU have persephone "Ayer Hitam"??? :bounce:

Ahum thanks lol

Nope, I might have gotten some earlier but that never happened. Not from Ayer Hitam though.


   
AntwortZitat
Henning Zellmer
(@henning-zellmer)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 130
 

Hallo Richard,
wenn Du persephone "Ayer Hitam" suchst: Andrea Rähr in Hannover züchtet die immer noch erfolgreich. Ich habe gerade einige Tiere von Andrea zu Torben Lyng nach Dänemark geschickt.
Andreas Adresse findest Du in der Mitglieder-Datei.
Viele Grüße, Henning


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 17 Jahren
Beiträge: 1828
 

Das ist mal eine gute Nachricht und zwar in mehrfacher Hinsicht:
1. Andrea lebt noch
2. Andrea züchtet noch
3. Andrea züchtet immer noch die alten Stämme
@Henning: sag Andrea mal einen Gruß. Sie soll sich mal wieder sehen lassen und wir könnten in der IGL ein paar mehr Andreas brauchen.
Gruß
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
R.Brode
(@r-brode)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 484
 

Hi, Roland Rauh gibt es auch noch und er hat auch noch die alten Stämme!

viele Grüße , Richard Fischer, geb. Brode

IGL120


   
AntwortZitat
freaky_fish
(@freaky_fish)
Prominent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 812
Themenstarter  

Update.

Alle Jungtiere der letzten Nachzuchten sind vergeben. :D Um die 40 Jungtiere haben einen neuen Besitzer gefunden.
Aber da meine Tiere bereits wieder zur Fortpflanzung schreiten, wird es in absehbarer Zeit hier munter weitergehen. Und vielleicht hat dann ja auch schon der eine oder andere Abnehmer meiner Fische Zuchterfolge (bei Thomas hat es ja schon geklappt). Es wäre sehr wünschenswert, wenn wir einen stabilen Bestand aufbauen könnten, die Tiere sind es allemal wert.

Liebe Grüße
Verena


   
AntwortZitat
R.Brode
(@r-brode)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 16 Jahren
Beiträge: 484
 

Hi Verena!

Ich gratuliere dir zu deinem Erfolg! :bier:

Sehen wir uns in Hamburg?

viele Grüße , Richard Fischer, geb. Brode

IGL120


   
AntwortZitat
freaky_fish
(@freaky_fish)
Prominent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 812
Themenstarter  

Hallo Richard,
danke für die Blumen. :D
Und ja, wir sehen uns. :bier:

Liebe Grüße
Verena


   
AntwortZitat
duras111
(@duras111)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 54
 

Hi,

Ich hab mal eine Frage. Welches Futter fressen eure Betta miniopinna? Gehen sie ausschliesslich an Lebendfutter oder ist Frostfutter zwischendrin auch ok? Da der Sommer naht, such ich ja noch schaumnestbauende Bettas. Aber durchgehend Lebendfutter kann ich nicht besorgen. (Bin zwar gerade dabei eigene Futterzuchten aufzubauen, aber eher mit mässigem Erfolg.)

Also den Winter über komm ich nicht immer an Lebendfutter.

Gruss
Sascha


   
AntwortZitat
freaky_fish
(@freaky_fish)
Prominent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 812
Themenstarter  

Hallo Sascha,
ich füttere meine B. miniopinna ausschließlich mit Lebendfutter (wegen der Wasserhygiene und weil ich eh täglich Lebendfutter füttere, da ich auch Paros und albis habe die nur fressen wenn das Futter zuckt). Frostfutter habe ich bei den miniopinna mal ausprobiert, wurde genommen, zwar nicht sehr begeistert aber gefressen haben sie es. Dieter aus HH hat seine meines Wissens auch an Frostfutter gewöhnt. Etwas Geduld braucht es natürlich.

Im Winter bekommen meine Grindal, Artemia Nauplien, Fruchtfliegen und Springschwänze (ach ja, Moina wenn sie denn mal gut laufen die Ansätze....) und Wasserflöhe. Und hin und wieder kaufe ich mal Mückenlarven, der Rest wird selbst gezüchtet.

Liebe Grüße
Verena


   
AntwortZitat
SebastianLetsch
(@sebastianletsch)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 46
 

Hallo,

die B.miniopinna wurden zusammen mit B.pallifina im Dezember 2006 eingeführt. Der Fundort für B.miniopinna ist die Insel Bintan, Riau-Archipel.

Grüße
Sebastian


   
AntwortZitat
duras111
(@duras111)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 12 Jahren
Beiträge: 54
 

Hi,

Danke dir Verena. Ich mach mir lieber vorher Gedanken über die Fütterung.
Mit meinen Betta albimarginata hab ich da bisher einige Probleme. Sie scheinen leichte Probleme mit dem Fressen von weissen Mückenlarven zu haben. Das ist aber mit das einzige Lebendfutter, was ich im Winter bekomme. Frostfutter wirklich nur, wenn es schwebt und nicht zu schnell auf den Boden sinkt. Auch Artemia nehmen sie nicht unbedingt auf. Sind wirklich nicht einfach.
Deshalb möcht ich mich lieber vorher informieren. Wenn es bei denen aber kein Problem bei weisse Mückenlarven und Artemia gibt, wäre das im Winter noch zu bewerkstelligen. Grindal bin ich gerade dabei. Da das aber mein erster Ansatz ist, will ich mich darauf nicht verlassen. Vor allem, weil es ja als einziges Futter nicht wirklich geeignet ist.

Gruss
Sascha


   
AntwortZitat
freaky_fish
(@freaky_fish)
Prominent Member
Beigetreten: Vor 15 Jahren
Beiträge: 812
Themenstarter  

Hallo Sascha,
meine B. albimarginata sind auch pingeliger als die B. miniopinna. Meine albis konnte ich noch überhaupt nicht an Frostfutter ranbekommen, die ignorieren alles was nicht zuckt, egal ob es langsam oder schnell sinkt, so lange wie die das Futter betrachten..... Die miniopinna sind da gieriger....
Weiße Mülas nehmen die miniopinna sehr gerne und komplett problemlos. Da stürzen die sich richtig drauf und es gibt gute Laichansätze. Ich fütter meine weißen Mülas aus dem Handel immer noch ca. 30 - 60 Minuten vor der Verfütterung mit Infusorien oder Artemia, dann haben sie auch noch gut gefüllte Mägen... (Liebe geht bei Frauen halt durch den Magen....).
Artemia wird auch gerne gefressen, aber ist halt sehr klein, also ausschließlich Artemia über den gesamten Winter wäre vermutlich zu wenig (zumal die miniopinna erstaunlich gefräßig sind für ihre geringe Größe, und das ohne zu verfetten), aber wenn Du zusätzlich weiße Mülas und auch noch Grindal hast reicht das gut.

Zu Deinen albis: meine nehmen (nach gewisser Gewöhnung, sie waren lange zu scheu um an die Oberfläche zu kommen) sehr gerne Fruchfliegen an. Die sind ja auch gut zu züchten, wäre eventuell noch eine Alternative für Dich. Gutes Futter sind sie auch noch. Das einzige was lästig ist: Sie krabbeln schneller auf die Schwimmpflanzen als die albis darüber nachgedacht haben ob man das Krabbelviech nun essen kann oder nicht....

Liebe Grüße
Verena

Ps an die Mods: Könnte eventuell einer den Thread umbenennen? Vielleicht in "Betta miniopinna - Haltung und Pflege" o.ä.? Denn inzwischen stehen da weitaus mehr Infos drin als der Titel verspricht... Wäre Klasse von Euch. :bounce:


   
AntwortZitat
Seite 4 / 4
Teilen: