Internationale Gemeinschaft für Labyrinthfische e.V.

Telefon: +49 152 28868116 | E-Mail: gf@igl-home.de

Mein neues 150x50x5...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Mein neues 150x50x50 Wohnzimmerbecken

32 Beiträge
14 Benutzer
0 Likes
9,899 Ansichten
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 382
 

Hallo,

möchte auch einige Bemerkungen dazu machen.

Hallo Astrid,

klar gibt es gewisse Richtwerte für die Tragfähigkeit einer Decke, jedoch werden Häuser nicht seit 50 Jahren nach den gleichen erbaut (früher war oft entscheidend was als Baumaterial verfügbar war bzw. wie viel Geld zur Verfügung stand)

...

Gruß Chris

Das ist richtig. Es wurde früher beim Häuserbau immer mal wieder, entsprechend der Wirtschaftssituation, an bestimmten Materialien gespart. Aber auch bei vielen heutigen Bauten wird extrem gespart und auch oft schlampig gebaut.

Hallo Astrid,

...

Daher müsstest du dich mal kundig machen, wann wurde das Gebäude erbaut und was für Decken drin sind, also Material und Bauweise (evtl. Pläne vorhanden?)

...

Gruß Chris

Das ist auf jeden Fall notwendig. Ich habe ein Haus, welches 1932 gebaut wurde. Da ich ein 650 Liter-Aquarium in Dreiecksform im Obergeschoss aufstellen wollte, habe ich mir die Original-Bauunterlagen genommen (bin sehr glücklich, dass ich diese noch habe) und einen Statiker befragt. Dabei stellte sich heraus, dass zwar hier und da an Kleinigkeiten gespart wurde, aber die Balken der Holzbalkendecke eigentlich überdimensioniert waren. Also kein Problem, das Aquarium mit Gesamtgewicht von knapp einer Tonne, wurde auf meinen Dielenfußboden aufgestellt. Dabei muss man natürlich auf die Gewichtsverteilung der Untergstellbeine achten. Die Punktlasten der Beine können zum Bruch der einzelnen Dielenbretter führen. Das kann man z. B. mit Balken, oder wie bei mir, mit starken Arbeitsplatten machen. Zu bemerken wäre noch, dass es sich bei den anliegenden Wänden um tragende Wände gehandelt hat.
Aus diesem Grund bin ich Jahre später noch einen Schritt weiter gegangen. Das Aquarium hängt jetzt an den Wänden. Da es ja dreieckig ist, habe ich über Eck zwei Stahlträger in die Wände einmauern lassen. Darauf (natürlich mit den Arbeitsplatten) steht jetzt das Aquarium, und es ist optisch schon beeindruckend, solch ein großes Aquarium ohne Untergestell zu erleben. Da es sich um tragende Wände handelt, macht die Statik überhaupt kein Problem.

Siehe auch Thread

http://www.igl-home.de/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=4672&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight= .

Aber dies muss man als Bau-Laie immer mit einem Baustatiker beraten.

Hallo Astrid,

...

Stahlbetondecken wären schon mal ein gutes Zeichen, bei Holzbalkendecken würde ich auf jeden Fall einen Statiker hinzu ziehen und dazwischen gibt es noch einige andere Bauweisen wobei die Dimensionierung die eigentliche Rolle spielt.

Sorry das ich da sonst nix näheres dazu sagen kann....

Gruß Chris

Wie ich schon erwähnt habe, auch heutzutage werden, gerade im Häuserbau, viele Fehler gemacht. Eine entsprechend dimensionierte Holzbalkendecke kann eine Stahlbetondecke in Bezug auf Statik bei weiten übertreffen.

Gruß Michael

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


   
AntwortZitat
(@freak)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 106
 

Hallo Michael,

das klingt wirklich interessant, Deine Schilderung von dem AQ.

Ich würde mich freuen, wenn Du uns ein paar Bilder Deines Beckens in einem neuen Thread zeigen würdest. Oder habe ich übersehen, dass dieser Thread schon lange besteht...?

Schönen Gruß, Daniel.


   
AntwortZitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 382
 

In Thread

http://www.igl-home.de/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=4672&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=

verschoben

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


   
AntwortZitat
K. de Leuw
(@k-de-leuw)
Noble Member
Beigetreten: Vor 18 Jahren
Beiträge: 2034
 

Hallo,

das ist ja super geworden. Das einzige, das mich stört, ist dass die Röhren auch nach oben leuchten. Das stört aufgrund der optischen Aggressivität der weißen Wand den blick ins Aquarium.

Gruß, Klaus


   
AntwortZitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 382
 

In Thread

http://www.igl-home.de/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=4672&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=

verschoben

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


   
AntwortZitat
(@gabi-17)
Active Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 13
 

Hallo Michael,
super Becken.
Hoffe es kommen noch mal ein paar Bilder.
Gruß Gabi o=C o=C o=C o=C


   
AntwortZitat
(@antilangeweile)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 50
Themenstarter  

Hallo Michael,
schönes Projekt! Evtl. gibt´s Bilder vom Werdegang deines Beckens, wär doch ein schönes, neues Thema!
Wohneigentum schafft Möglichkeiten von denen ich "noch" Träume ;-)

Hi @ all & btt :)

mal nen kurzes Update ! So langsam geht es in die richtige Richtung, hier und da muss ich noch optimieren aber mal schau´n wie´s sich entwickelt ...

Mit den Pflanzen bin och noch am Experimentieren und am Nachziehen aber so langsam zeigt sich welche mit dem Licht von insgesamt nur 32W ESL klar kommen. Die Bilder wurden nach dem letzten Gärtnern gemacht, der große Echinodorus wurde mal um 50% zurückgeschnitten, eine Wurzel kam raus und ein Hornkrautbusch erhielt Einzug , er dient als Platzhalter für den Bacopa-Wald den ich in einem anderen Becken aufziehe.

Momentaner Besatz: 1 Betta Splendens weibchen, 4 Trichopsis Schalleri, 1 Antennenwels, 10 kleine braune "Otos" LD2 sowie Raub-, Posthorn- und Blasenschneckchen

Gruß Chris


   
AntwortZitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 382
 

In Thread

http://www.igl-home.de/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=4672&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=

verschoben

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


   
AntwortZitat
xs1
 xs1
(@xs1)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 43
 


   
AntwortZitat
Charlyroßmann
(@charlyrossmann)
Noble Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 1828
 

Und was das charmanteste ist: lauter Winzfische in so einem Riesenpott.
Toll!
Charly

"wir müssen uns Sisyphos als glücklichen Menschen vorstellen" A. Camus
" wir müssen uns Camus als Dummschwätzer vorstellen" Sisyphos


   
AntwortZitat
fischmichi
(@fischmichi)
Reputable Member
Beigetreten: Vor 21 Jahren
Beiträge: 382
 

In Thread

http://www.igl-home.de/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=4672&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=

verschoben

fischmichi
Michael Müller

"Die Frage heißt nicht: Können Tiere denken oder reden? Sondern: Können sie leiden?" (Jeremy Bentham)


   
AntwortZitat
(@antilangeweile)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 50
Themenstarter  

Vielleicht sollte ich dann auch einen neuen Thread dafür aufmachen.

Das wäre sehr nett !

Gruß Chris


   
AntwortZitat
(@antilangeweile)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 50
Themenstarter  

Guten Abend zusammen!

Am Wochenende mir ein paar Bilder geglückt, die ich euch nicht vorenthalten möchte :-)

Die ersten beiden zeigen unsere "Bella" in einem der Momente wenn am späten Nachmittag 1-2 Stunden die Sonne unser Aquarium erhellt.

Nach vielen Versuchen gelang es mir auch mal einen kleinen Schalleri zu Fotografieren:

Von der Idee Makropoden zu halten bin ich nun weg gekommen, stattdessen haben es mir kleinere Arten angetan, sie machen das Becken größer ;-) Panzer und Antennenwelse leben nun zwei Stockwerke über mir im Haus, dafür bekam ich die "KBO" bzw. LD2 sie sollen ebenso wie die T. Schalleri gut mit unbeheizten Aquarien in geheizten Räumen klar kommen.
Einzig "Bella" hat es laut Forenaussagen gerne etwas Wärmer, weshalb ich zur Zeit und über den Winter einen Heizstab an die Beleuchtung gekoppelt bis 23 Grad heizen lasse, ganz ohne traue ich mich nicht ihr zuzumuten... Bei den Trichopsis hoffe ich das mir ein Drama erspart bleibt, in der Quarantänezeit hatten sich 2 verabschiedet. Zwischen den 4 Kleinen und der "Großen" gibt es eigentlich kaum Spannungen, mal ein kurzes Verscheuchen aber das dann auch ohne großen Nachdruck.

Gruß Chris


   
AntwortZitat
 emha
(@emha)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 693
 

...........müsste ein T. pumila sein. Nur so am Rande.

Martin Hallmann


   
AntwortZitat
(@antilangeweile)
Trusted Member
Beigetreten: Vor 14 Jahren
Beiträge: 50
Themenstarter  

Hallo Martin,

ich war mir selbst nicht sicher , zum einen fehlen die ausgezogeneren Flossenzipfel > pumila (man sagt das könnte noch kommen) zum anderen kann man bei 2 erkennen wie sich stimmungsabhängig der obere Streifen mal mehr oder weniger zeigt, was für > Schalleri sprechen würde (aber evtl. sind´s auch weibchen).

Wie sicher bist du Dir und woran machst du das fest, vielleicht verschaffst du mir mal Gewissheit!

Gruß Chris


   
AntwortZitat
Seite 2 / 3
Teilen: